Open Science Beautragter

Ziele

Die Rolle des Open-Science-Beauftragten wurde geschaffen, um die Verankerung von Open-Science-Praktiken in Forschung und Lehre am Institut zu fördern. In diesem Rahmen bin ich in drei Feldern aktiv:

  1. Wissen und Fähigkeiten zu Open Science fördern: Hierzu möchte ich z.B. regelmäßig Veranstaltungen zu Open-Science-Themen (Workshops, Vorträge, o.ä.) organisieren.
  2. Open-Science-Praktiken im Forschungsalltag fördern: Hier möchte ich z.B. Angebote und Strukturen entwickeln, die im Arbeitsalltag bei konkreten Anliegen zum Thema Open Science helfen (z.B. bei der Planung von Forschungsprojekten, der Präregistrierung, o.ä.).
  3. Kooperation und Vernetzung fördern: Da Open Science grundsätzlich auch ein kooperatives Projekt ist, können wir nur gemeinsam Open Science an unserem Institut etablieren: In meiner Rolle möchte ich die Vernetzung hinsichtlich Open Science unterstützen (z.B. die Gründung einer Open Science Initiative initiieren, ...). Ich möchte aber auch die Vernetzung mit externen Akteur:innen aus dem Bereich Open Science fördern (z.B. mit Open-Science-Initiativen an anderen Universitäten und Forschungsinstitutionen) und über aktuelle Entwicklungen in diesem Themenbereich informieren.

Angebote

Einzelberatung: Institutsmitglieder können sich gerne mit ihren Anliegen zum Thema Open Science via E-Mail an mich wenden (z.B. Was muss ich beim Veröffentlichen von Preprints beachten? Welche Art der Präregistrierung macht bei meiner aktuellen Studie Sinn? Wie weit darf/kann/sollte ich meine Materialien/Daten öffentlich teilen?).

Projekt-/Teamberatung: Da Open Science grundsätzlich auch ein kooperatives Projekt ist, betrifft dieses Thema auch häufig Prozesse in Teams bzw. Forschungsprojekten (z.B. Wie wollen wir welche Open-Science-Standards in einem Projekt verwirklichen? Welche Abläufe müssen hierbei von jeder bzw. jedem beachtete werden? etc. ...). Teams können mich gerne für solche Fragen kontaktieren. Die Beratung erfolgt dann grob in zwei Schritten: 1. Bedarf- bzw. Auftragsklärung, damit ich mich auf die Beratung vorbereiten kann (z.B. Vorabgespräch zu den konkreten Fragen/Problemfeldern), 2. Beratung (Termin mit allen Beteiligten,  z.B. zunächst Input durch mich, dann Diskussion, ...)

Open-Science-Tour 2024: Bei Interesse komme ich in eure Arbeitsgruppe und halte einen Impulsvortrag zum Thema: "Wie können wir Open Science umsetzen?". Danach diskutieren wir dieses Thema in Bezug auf eure Arbeitsgruppe (Was sind die Besonderheiten euerer Subdisziplin? Was macht ihr bereits und was noch nicht? ...). Mehr zur Open-Science-Tour 2024 erfahrt ihr in der Institutsbesprechung am 18.06.2024.