Datenschutzerklärung

Was passiert mit meinen Daten?

Alle Daten werden absolut anonym behandelt. Eine Zuordnung Ihrer Antworten zu Ihrer Person ist nicht möglich und auch nicht beabsichtigt. Die Auswertung wird nur nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten erfolgen. Aus diesem Grund werden auch nur wenige allgemeine Angaben zu Ihrem Beruf erbeten.

Damit wir Ihre Befragungen aus verschiedenen Jahren einander zuordnen zu können, erstellen Sie am Anfang jedes Studienteils einen persönlichen Code, der nur Ihnen bekannt ist. Dieser kann nicht mit Ihren persönlichen Daten (z.B. ihrer E-Mail-Adresse) in Verbindung gebracht werden. Dieser Code wird nach dem Zusammenfügen der Datensätze gelöscht. Für die Auswertung werden von uns lediglich die anonymen Befragungsdaten genutzt.

Ihre E-Mail-Adresse, nach der wir Sie am Ende des Fragebogens fragen, wird getrennt von den übrigen Befragungsdaten gespeichert und kann so nicht Ihren Antworten zugeordnet werden.

 

Wer hat Zugang zu meiner E-Mailadresse und zu meinen Befragungsdaten?

Nur Projektmitarbeitende haben Zugang zu Ihren Daten. Sie unterliegen der Schweigepflicht. Nach Projektende wird ein anonymer Datensatz im Forschungsdatenzentrum PsychData hinterlegt (siehe unten).

 

Wie werden die Daten geschützt?

Der Zugang zu den Daten ist passwortgeschützt und auf Mitarbeitende des Projekts beschränkt. Diese erhalten erst nach einer datenschutzrechtlichen Aufklärung Zugang zu den Daten. Die Daten werden ausschließlich auf PCs der Projektmitarbeitenden ausgewertet und gespeichert. Diese PCs sind ebenfalls passwortgeschützt. Zudem werden die Datensätze auf externen passwortgeschützten Festplatten gesichert und in einem abschließbaren Schrank aufbewahrt.

 

Wann wird meine E-Mail-Adresse wieder gelöscht?

Ihre E-Mail-Adresse wird nach Projektabschluss gelöscht. Sollten Sie vorher eine Löschung Ihrer E-Mail-Adresse wünschen, benachrichtigen Sie uns bitte (unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende dieses Dokuments).

 

Was passiert mit meinen Befragungsdaten nach Projektabschluss?

Nach Abschluss der Datenerhebung werden die anonymen Befragungsdaten im Forschungsdatenzentrum PsychData des Leibniz-Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID) archiviert. Hierdurch wird die Dokumentation und Langzeitarchivierung unserer Forschungsdaten sowie die Bereitstellung für die wissenschaftliche Forschung und Lehre ermöglicht.

 

In welcher Form werden die Ergebnisse veröffentlicht?

Die Veröffentlichung der Ergebnisse der Studie wird in anonymisierter Form erfolgen, d.h. ohne dass Daten einzelnen Personen zugeordnet werden können. Wir nehmen keine Auswertung von Einzelfällen vor.

 

Meine Rechte im Überblick

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten. Sie können jederzeit Ihrer Einwilligung zur Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse widersprechen. Eine Löschung Ihrer Befragungsdaten ist jedoch leider nicht möglich, da wir bei einem Löschungswunsch Ihrer Person keinen Datensatz zuordnen können, da diese anonym erhoben wurde.

Auskunftsrecht. Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Recht auf Löschung. Sie können verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung. Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Name und Anschrift der Projektmitarbeitenden

Lisa Maria Viegas

viegasl@uni-hildesheim.de

+49 5121 883-11094

 

Prof. Dr. Christina Bermeitinger

bermeitinger@uni-hildesheim.de

 

Prof Dr. Werner Greve

wgreve@uni-hildesheim.de

 

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

apl. Professor Dr. Thomas Mandl

dsbeauf@uni-hildesheim.de
+49 5121 883-30306

 

Einverständniserklärung

Sie nehmen als Proband_in an einer Studie des Instituts für Psychologie der Universität Hildesheim teil. Bei dieser Studie geht es um motivationale und kognitive Prozesse, wie beispielsweise Zielverfolgung und Reaktionsgeschwindigkeit. Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an dieser Studie beenden, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen. Bei der Auswertung der Ergebnisse ist vollständige Anonymität gewährleistet. Die Daten werden nicht auf der Basis individueller Kennwerte ausgewertet, sondern es interessieren lediglich Gruppenmittelwerte. Die Daten werden anonym gespeichert und nur anonym an Dritte weitergegeben.