Schüler der GTS Drispenstedt lösen im Sportinstitut ihre Siegprämie vom „Fun-Cup“ ein

Friday, 12. March 2010 um 00:00 Uhr

Gewinner der Schulwertung des 1. Minerva-Laufs zeigen bei einem sportlichen Vormittag Mut und Können beim Kistenklettern und Skaten

Sie haben beim ersten Minerva-Lauf der Universität im vergangenen Jahr den „Fun-Cup“, die Wertung der Schulen, gewonnen. Die Siegprämie haben 35 Mädchen und Jungen der GTS Drispenstedt in der zweiten Märzwoche eingelöst: In Form eines Sport-Vormittags in der Großen Uni-Halle. Auf Einladung des Sportinstituts konnten die Sechs- bis Zehnjährigen an vielen Bewegungsstationen ihr Können unter Beweis stellen und sich nebenbei so richtig austoben. Außer der Hildesheimer Kletterstrecke und Schaukelstange standen unter anderem Kistenklettern, Rollbrettfahren, Balancieren, und Tonnenrollen auf dem Programm.

Lehrerin Verena Schlemeier war begeistert: Die Schüler haben sich diesen Preis redlich verdient, schließlich sei jeder von ihnen bei mindestens zwei offiziellen Laufwettkämpfen innerhalb eines Jahres an den Start gegangen, außerdem beteiligten sich viele Kinder am wöchentlichen Ausdauertraining im Drispenstedter Grüngürtel - Eine ideale Vorbereitung auf den 2. Minerva-Lauf der Universität am 2. Oktober. (sis/Fotos: Keller)


,Spaß an der Hildesheimer Schaukelstange (v.l.): die Montessori-Schüler Rebecca, Elisa Kopte, Paul und Lukas,,