Wissenschaftlicher Kurzlebenslauf

Seit August 2020

apl. Professor im Fach Soziologie der Universität Hildesheim

Januar 2018 Abschluss Habilitationsverfahren mit der Venia Legendi Soziologie

Seit SoSe 2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim

WS 13/14 Vertretungsprofessur Familiensoziologie an der Technischen Universität Chemnitz
Seit 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim
2008-2011 LfbA am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim
2007 Promotion an der Freien Universität Berlin. Dissertation: „Romantische Liebe und biografische Selbstthematisierung. Generationswandel in einem modernen Kulturmuster“
(Gutachter: Prof. Dr. Günter Burkart/Prof. Dr. Michael Corsten)
2003-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 536 ‚Reflexive Modernisierung’.
Teilprojekt B6‚ Gemeinsam leben, getrennt wirtschaften - Grenzen der Individualisierung in Paarbeziehungen’. (Projektleitung: Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Prof. Dr. Werner Schneider). Ludwig-Maximilians Universität München
2000-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 537 ‚Institutionalität und Geschichtlichkeit‘. Teilprojekt Q ‚Institutionalisierungsprozesse in Zweierbeziehungen‘ (Projektleiter: Prof. Dr. Karl Lenz). Technische Universität Dresden.
1998-1999 Honorarmitarbeiter im DFG-Projekt ‚Sozialisatorische Milieus in der beruflichen Bildung‘
(Projektleiter: PD Dr. Michael Corsten). Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Berlin
1997-1998 Honorarmitarbeiter im Forschungsprojekt ‚TKI‘-Typologisch-kategorielles Interpretationsverfahren zur qualitativen Interpretation und Visualisierung von Kundenaussagen‘ im Auftrag der Daimler Benz A.G.
(Projektleiter: PD Dr. Bernhard Debatin). Berlin
1996-1998 Honorarmitarbeiter im DFG-Projekt ‚Bürgerliche und nicht-bürgerliche Intelligenz der DDR‘
(Projektleiterin: PD Dr. Erika M. Hoerning). Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Berlin
1995-1998 Freier Mitarbeiter im Forschungsprojekt ‚Technomusik und Jugendkultur'
(Projektleiter: PD Dr. Michael Corsten). Max-Planck-Institut für Bildungsforschung; Berlin
1994-1995 Studentischer Mitarbeiter im DFG-Projekt ‚Soziale Verantwortung und soziales Lernen in Beruf und Betrieb‘
(Projektleiter: Prof. Dr. Wolfgang Lempert/Dr. Michael Corsten). Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Berlin
1993-1995 Tutor am Institut für Soziologie; Freie Universität Berlin
1993-1997 Studium Soziologie
Abschluss Dipl.-Soz. (NF: Philosophie/Psychologie). Freie Universität Berlin
1989-1991

Studium Philosophie
(NF: Psychologie/Germanistik). Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main

1987-1988

Zivildienst

Universitätsklinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Zivildienst in der ‚Beratungsstelle Selbsthilfegruppen’ an der Psychosozialen Ambulanz des Universitätsklinikums Frankfurt am Main (Leitung: Prof. Dr. Michael L. Moeller)