Universität Hildesheim - Meldungen - Institut für Sozialwissenschaften - Pressespiegel https://www.uni-hildesheim.de/ Meldungen der Universität Hildesheim - Institut für Sozialwissenschaften - Pressespiegel de-de Stiftung Universität Hildesheim Fri, 27 Nov 2020 20:55:48 +0100 Fri, 27 Nov 2020 20:55:48 +0100 TYPO3 EXT:news news-19459 Wed, 26 Aug 2020 14:48:00 +0200 Coronakrise: Der Shutdown hat viele Jugendliche abgehängt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/coronakrise/ Forscherin Tanja Rusack von der Uni Hildesheim kritisiert eine mangelnde Beteiligung junger Menschen. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Erziehungswissenschaft Sozial- und Organisationspädagogik Sozialwissenschaften Pressespiegel regional
news-19358 Mon, 03 Aug 2020 13:04:00 +0200 Wahlkamp in sozialen Netzwerken https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wahlkamp-in/ Die Uni Hildesheim lädt zu einer öffentlichen Videokonferenz ein: Politikwissenschaftler Prof. Wolf Schünemann stellt neue Erkenntnisse vor. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Sozialwissenschaften Soziologie Pressespiegel regional
news-19357 Sat, 01 Aug 2020 12:59:00 +0200 Wohin, Generation Lockdown? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wohin-gener/ Ein Forschungsteam um Professor Dr. Michael Corsten, Dr. Sacha Oswald und Tobias Wittchen vom Institut für Sozialwissenschaften der Universität untersucht nun die Auswirkungen der Pandemie auf die Zukunftsperspektiven. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Sozialwissenschaften Soziologie Pressespiegel regional
news-19248 Fri, 26 Jun 2020 16:28:00 +0200 Der Fall Kentler: Der umstrittene Sexualwissenschaftler https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/der-fall-ken/ Ein Wissenschaftler-Team der Universität Hildesheim hat vor Kurzem sein Abschlussbericht zu einem Netzwerk pädophiler Kreise veröffentlicht, in dessen Mittelpunkt der 2008 gestorbene Sexualwissenschaftler Helmut Kentler stand. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Sozial- und Organisationspädagogik Sozialwissenschaften Pressespiegel regional
news-19244 Tue, 16 Jun 2020 16:07:00 +0200 Hildesheimer Forscher legen Studie zu Pädophilie-Netzwerk vor https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/hildesheimer-32/ Wissenschaftler der Uni haben die zweifelhaften Praktiken des Sexualwissenschaftler Helmut Kentler untersucht und das Ergebnis in Berlin vorgestellt. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Sozial- und Organisationspädagogik Sozialwissenschaften Pressespiegel regional
news-19243 Tue, 16 Jun 2020 16:03:00 +0200 Gegen Fake News und Hass-Mails: Uni bietet besonderen Studiengang zum Thema Soziale Medien an https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/gegen-fake-n/ Im Wintersemester startet die Uni Hildesheim das neue Angebot "Digitale Sozialwissenschaften" - Was das bieten soll, erläutert Professor Wolf Schünemann. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Sozialwissenschaften Zentrum für Digitalen Wandel Pressespiegel regional
news-18302 Fri, 20 Dec 2019 11:17:00 +0100 "Pflegekräfte brauchen Masterabschluss" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/pflegekraeft/ Studierende des Masterstudiengangs "Soziale Dienste" müssen neben dem Studien im sozialen Bereich berufstätig sein, damit Theorie und Praxis eng miteinander verzahnt sind. Sozialwissenschaften Pressespiegel regional news-18299 Sat, 14 Dec 2019 11:04:00 +0100 Der Ahnen-Sammler https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/der-ahnen-sa/ Professor Karl Friedrich Bohler vom Institut für Sozialwissenschaften spricht über das Interesse der Menschen an ihrer eigenen Herkunft. Sozialwissenschaften Pressespiegel regional news-16961 Sat, 23 Mar 2019 14:19:00 +0100 Tagung und Diskussion zu Europa https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/tagung-und-d/ Professoren Wolf Schünemann und Kai Oppermann leiten den Workshop "Referendums on Europe – Motives, Dynamics, Outcomes". Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-18311 Mon, 07 Jan 2019 12:20:00 +0100 Neue Pflegekräfte für Hildesheimer Altenheime https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/neue-pflegek/ Um regional Abhilfe zu schaffen, hat das St.-Bernward-Krankenhaus im Dezember der Universität Hildesheim eine Stiftungsprofessur übertragen. Erstellt von Hildesheimer Allgemeine Zeitung.

]]>
Universität Hildesheim Sozial- und Organisationspädagogik Sozialwissenschaften Pressespiegel regional
news-17402 Fri, 30 Nov 2018 14:02:00 +0100 Expertin für Bildung an der Uni https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/expertin-fuer/ Janna Teltemann ist die neue Professorin für den Bereich Bildungssoziologie. Sie beschäftigt sich unter anderem mit Bildungsungleichheiten. Pressespiegel regional Sozial- und Organisationspädagogik Soziologie news-17293 Tue, 02 Oct 2018 10:06:00 +0200 Kali-Umfrage noch bis 10. Oktober https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/kali-umfrage/ Zur Debatte um die Wiederinbetriebnahme des Kali-Bergwerks werden Bürgerinnen und Bürger befragt. Sozialwissenschaftler Per Holderberg von der Universität setzt die Studie um. Pressespiegel regional Soziologie news-16888 Fri, 31 Aug 2018 14:42:00 +0200 CDU-Umfrage: Wie stehen die Giesener zur Wiederinbetriebnahme des Bergwerks? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/cdu-umfrage/ Das Institut für Sozialwissenschaften der Uni startete eine Meinungsumfrage. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften news-15238 Sun, 19 Aug 2018 09:36:00 +0200 Feststehende Gewissheiten sind ins Wanken gekommen: Interview mit Professorin Marianne Kneuer, Präsidentin der „International Political Science Association“ https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/feststehende/ DEUTSCHLANDFUNK im Interview mit Professorin Marianne Kneuer. Marianne Kneuer ist die erste Frau aus Deutschland und Europa, die zur Präsidentin der „International Political Science Association“, dem politikwissenschaftlichen Weltverband, gewählt wurde. In der Sendung „Kulturfragen“ führt Redakteurin Karin Fischer ein halbstündiges Interview mit der Hildesheimer Politikwissenschaftlerin Marianne Kneuer. Die Professorin wurde zur Präsidentin der „International Political Science Association“, dem politikwissenschaftlichen Weltverband, gewählt. Marianne Kneuer hat an der Universität Hildesheim den Forschungsbereich „Politik und Internet“ aufgebaut. Im Interview mit dem DEUTSCHLANDFUNK äußert sich Kneuer über die Aufgaben der Politikwissenschaft und über das das hohe Gut der Wissenschaftsfreiheit.

Deutschlandfunk, Sendung „Kulturfragen“, Interview mit Professorin Marianne Kneuer, „Feststehende Gewissheiten sind ins Wanken gekommen / Nach 1989 schien die Welt vereint im Streben nach Demokratie. Der andauernde Vormarsch von Hass und Autokratien führe nun zu einigen Umwälzungen in den Köpfen von Politologen, sagte die Präsidentin des politikwissenschaftlichen Weltverbandes Marianne Kneuer im Dlf. Sie sieht auch die Wissenschaftsfreiheit bedroht", 18.08.2018, Radiobeitrag, ~30 Min., [Interview online nachhören, Audio-Datei zeitlich begrenzt online abrufbar auf dlf.de]

]]>
Migrationspolitik Sozialwissenschaften Politik Fachbereich 1 Pressespiegel überregional
news-10600 Mon, 06 Aug 2018 15:43:00 +0200 Eine Art von Selbstzensur: Interview mit der Politikwissenschaftlerin Marianne Kneuer https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/eine-art-von/ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG im Interview mit Professorin Marianne Kneuer. Die Politikwissenschaftlerin der Universität Hildesheim wurde einstimmig zur Präsidentin der „International Political Science Association“, dem politikwissenschaftlichen Weltverband, gewählt. Professorin Marianne Kneuer wurde einstimmig zur Präsidentin der „International Political Science Association“, dem politikwissenschaftlichen Weltverband, gewählt. Marianne Kneuer hat an der Universität Hildesheim den bundesweit viel beachteten Forschungsbereich „Politik und Internet“ aufgebaut.

Im Interview mit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG spricht Professorin Marianne Kneuer über Wissenschaftsfreiheit. „Worum wir uns in letzter Zeit vor allem kümmern mussten, ist die Wissenschaftsfreiheit. Wir stellen nicht nur offene Bedrohung fest, sondern auch, dass Kollegen in bestimmten Ländern zu einer Art von Selbstzensur übergegangen sind“, so Kneuer im Gespräch mit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

Süddeutsche Zeitung, Interview mit Professorin Marianne Kneuer, „'Eine Art von Selbstzensur' / Die Hildesheimer Professorin Marianne Kneuer wurde soeben an die Spitze des Weltverbandes der Politikwissenschaftler gewählt", 06.08.2018 (print) [Interview online lesen auf sueddeutsche.de]

]]>
Migrationspolitik Fachbereich 1 Politik Pressespiegel überregional
news-16860 Thu, 02 Aug 2018 17:31:00 +0200 Machthaber hat sie sehr genau im Blick https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/machthaber-h/ Politikprofessorin Marianne Kneuer ist die neue Präsidentin des politikwissenschaftlichen Weltverbandes. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Lehrpersonal news-15450 Mon, 14 May 2018 14:59:00 +0200 Was bringt mir eigentlich Europa? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/was-bringt-m/ Die SPD lädt zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung über Europa ein. Mit dabei ist Michael Gehler von der Universität. Migrationspolitik Pressespiegel regional Vorträge Geschichte Politik news-15354 Tue, 10 Apr 2018 12:26:00 +0200 Hildesheimer kämpft um die "Leuchte des Nordens" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/hildesheimer-8/ Hildesheimer Uni-Absolvent Christoph Käfer ist zu Gast in der NDR-Quizshow mit Jörg Pilawa. Migrationspolitik Pressespiegel regional Alumni Politik news-15321 Sat, 24 Mar 2018 15:15:00 +0100 Facebook? "Hinterfragenswert" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/facebook-h/ Dr. Marianne Kneuer ist Professorin für Politikwissenschaft. In einem Interview spricht sie über soziale Netzwerke und Demokratie. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-15279 Fri, 16 Mar 2018 14:48:00 +0100 Klima und Ernährung https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/klima-und-er-2/ In einer Veranstaltung zum Thema "Klima und Ernährung" informieren Politik-Studierende über den Klimawandeln und dessen Auswirkungen auf die Produktion von Lebensmitteln. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-15294 Tue, 13 Mar 2018 14:25:00 +0100 31 Jahre das Gesicht der Redaktion https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/31-jahre-das/ Der ehemalige HAZ Sportchef Erich Harrigfeld hat während seines Ruhestands die Universität als Gasthörer besucht. Ihn interessierten Poltik und Geschichte. Migrationspolitik Pressespiegel regional Geschichte Politik news-15285 Fri, 09 Mar 2018 13:40:00 +0100 Machthungrige Despoten und die Diplomatie https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/machthungrig/ In der Vortragsreihe "Europagespräche" refererieren internationale Experten zu den politischen Konfliktherden in Europa. Migrationspolitik Pressespiegel regional Geschichte Politik Vorträge news-15256 Fri, 16 Feb 2018 13:21:00 +0100 LKA-Chef spricht über Islamisten https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/lka-chef-spr/ Uwe Kolmey, Präsident des Landeskriminalamtes hält einen Vortrag an der Uni über den Islamismus in Niedersachsen und Hildesheim. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Vorträge news-15204 Fri, 02 Feb 2018 15:05:00 +0100 Neues Buch über Bischof Machens https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/neues-buch-ue/ Gabriele Vogt hat eine Doktorarbeit über den Hildesheimer Bischof Joseph Godehard Machens verfasst, die jetzt von der Universität der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Publikationen news-12952 Tue, 23 Jan 2018 10:25:00 +0100 Zwischen Infos und "Fake News" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/zwischen-inf/ Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wolf Schünemann referiert über die sozialen Medien im Wahlkampf und die Qualität der Debatten, die online stattfinden. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Vorträge news-15079 Tue, 21 Nov 2017 11:56:00 +0100 Stimmung – davon hängt mehr ab, als man denkt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/stimmung-d/ Die Universität lädt zu einem Vorstrag über die "Verstimmung der Gesellschaft" ein. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Vorträge news-14951 Mon, 23 Oct 2017 16:08:00 +0200 "Wie viele Stimmen haben die Brötchen gebracht, Herr Algermissen?" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wie-viele-s/ Politikwissenschaft-Absolvent Joachim Algermissen aus Hildesheim kandidiert in der FDP. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Alumni news-12824 Mon, 03 Jul 2017 14:32:00 +0200 Podium zu "Parteien unter Druck" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/podium-zu-p/ Zum Abschluss der Ringvorlesung "Parteien unter Druck" veranstaltetet die Abteilung Politikwissenschaft des Instituts für Sozialwissenschaften eine Podiumsdiskussion mit der Politikwissenschaftlerin Ursula Birsl von der Uni Marburg, Lothar Probst von der Uni Bremen und der Hildesheimer Bundestagsabgeordneten Ute Bertram als Gäste. Thema der Diskussion sind die Herausforderungen durch Populismus für die Bundestagswahl. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Ringvorlesungen news-13765 Tue, 16 May 2017 13:42:00 +0200 Frankreich nach der Wahl https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/frankreich-n/ Joachim Schild von der Universität Trier spricht im Rahmen der Ringvorlesung "Parteien unter Druck. Populismus, Personalisierung, Protest im internationalen Vergleich" über die Wahl in Frankreich. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Ringvorlesungen news-6644 Sat, 15 Apr 2017 12:37:00 +0200 Wie populär ist Populismus? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wie-populaer/ Marianne Kneuer, David Salomon und Hannes Schammann vom Institut für Sozialwissenschaften laden zur Ringvorlesung "Parteien unter Druck" ein. Das Thema ist Populismus im Wahljahr 2017. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Ringvorlesungen news-13588 Tue, 11 Apr 2017 09:00:00 +0200 Universität Hildesheim: Öffentliche Vorlesungsreihe zu Populismus https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/universitaet/ NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG über Vortragsreihe an der Uni Hildesheim: Politikwissenschaftlerinnen und Politikwissenschaftler laden zur Debatte über Populismus ein. Die NEUE OSNABRÜCKER ZEITUNG berichtet über eine öffentliche Vortragsreihe an der Universität Hildesheim. „Eine Ringvorlesung zu populistischen Tendenzen und der Zukunft der Parteien in Deutschland, der EU und darüber hinaus bietet ab diesem Dienstag die Universität Hildesheim an“, so die NOZ. Die Wissenschaftlerin Prof. Marianne Kneuer befasst sich in ihrem Vortrag zum Beispiel mit Populismus im europäischen Vergleich.

Neue Osnabrücker Zeitung,  „Universität Hildesheim: Öffentliche Vortragsreihe zu Populismus", 11.04.2017 (print) [Artikel online lesen]

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel überregional Sozialwissenschaften Politik Fachbereich 1
news-13529 Fri, 10 Feb 2017 14:11:00 +0100 Es ist 1997 - und ein krächzendes Modem spuckt www.haz.hildesheim.com aus https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/es-ist-1997/ Professor Wolf Schünemann, Politikwissenschaftler an der Universität Hildesheim, spricht im Interview über die Glaubwürdigkeit von Tageszeitungen in Zeiten von "Fake News" und sozialen Medien. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-10804 Tue, 31 Jan 2017 17:21:00 +0100 Wer ist eigentlich das Internet? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wer-ist-eige/ Politikwissenschaftler Wolf Jürgen Schünemann, Professor am Institut für Sozialwissenschaften, spricht über Cyberkriminalität, Fake News und Demokratie. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Soziologie news-13404 Fri, 13 Jan 2017 13:25:00 +0100 "Wenn der Glaube zum Wahn wird" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wenn-der-gl/ Hannes Schammann, Professor für Migrationspolitik, diskutiert auf Einladung des Landtagsabgeordneten Bernd Lynack mit Sozialministerin Cornelia Rundt und Christian Hantel vom Verein beRATen über Prävention von extremistischen Bedrohungen. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Professoren news-13389 Sat, 07 Jan 2017 16:34:00 +0100 Das Wahlkampfjahr https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/das-wahlkamp/ Christoph Bieber, Politikwissenschaftler an der Universität Duisburg-Essen, spricht im Rahmen der Vorlesungsreihe "Digitale Lebenswelten" vom Institut für Sozialwissenschaften über Wahlkampf und soziale Medien. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Fachbereich 1 Ringvorlesungen Gastvorträge news-13388 Fri, 06 Jan 2017 16:16:00 +0100 Den Volks-Parteien kommt auch in Hildesheim das Volk abhanden https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/den-volks-pa/ Marianne Kneuer, Professorin für Politikwissenschaft an der Uni Hildesheim, spricht über den Mitglieder- und Stimmenschwund der etablierten Parteien. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Professoren news-13353 Mon, 02 Jan 2017 16:04:00 +0100 Wahlkampf: Welche Rolle spielen soziale Medien? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wahlkampf-w/ Professor Christoph Bieber von der Universität Duisburg-Essen spricht im Rahmen der Reihe "Digitale Lebenswelten: Politik - Medien - Kommunikation" an der Universität Hildesheim über den amerikanischen Wahlkampf. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Sozialwissenschaften Fachbereich 1 Vorträge Gastvorträge news-13114 Sat, 10 Dec 2016 15:42:00 +0100 Europareihe: Österreich und die DDR https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/europareihe/ Der österreichische Historiker Maximilian Graf spricht in der Veranstaltungsreihe "Europagespräche" des Instituts für Geschichte über die bis 1972 belastete Beziehung zwischen Österreich und der DDR. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Geschichte Erziehungswissenschaft Sozialwissenschaften Ringvorlesungen Vorträge Gastvorträge news-12859 Thu, 10 Nov 2016 13:10:00 +0100 Knicklichter mal ganz anders https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/knicklichter/ Wissenschaftliche Inhalte spannend vermitteln - dieser Aufgabe haben sich vier Professoren aus den vier Fachbereichen der Universität Hildesheim während des Science Slam gestellt. Gewonnen hat die Theaterwissenschaftlerin Prof. Annemarie Matzke aus dem Fachbereich 2, aber auch Chemieprofessor Menthe bewies, dass Chemiker auch Rockstars sein können und belegte mit seiner Performance den zweiten Platz. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Soziologie Fachbereich 2 Medien, Theater und Populäre Kultur Fachbereich 3 Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation Fachbereich 4 Chemie Vorträge news-12856 Mon, 07 Nov 2016 12:12:00 +0100 "Wir vom Theater improvisieren gern" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wir-vom-the/ Ein Interview mit der Theaterwissenschaftlerin Prof. Annemarie Matzke von der Universität Hildesheim über den zum zweiten Mal stattfindenden Science-Slam der Uni. Bei dem Science-Slam geht es darum wissenschaftliche Inhalte innerhalb von zehn Minuten zu vermitteln. Das Publikum entscheidet im Anschluss, wer den Wissenschaftskampf gewinnt. Pressespiegel regional Soziologie Fachbereich 2 Medien, Theater und Populäre Kultur Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation Chemie Studierende news-12846 Thu, 03 Nov 2016 13:32:00 +0100 Fachtagung zur Lage von Flüchtlingen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/fachtagung-z-1/ Auf der Fachtagung unter dem Thema "Geflüchtet - angekommen - integriert?" sprach unter anderem Junior-Professor für Migrationspolitik an der Universität Hildesheim Prof. Dr. Hannes Schammann über die Leitkultur- und Identitätsdebatten in Deutschland. Veranstaltet wurde die Fachtagung von der Arbeitsgemeinschaft Migration und psychosoziale Gesundheit. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Tagungen & Kongresse Flüchtlinge Bildungsintegration news-12838 Tue, 01 Nov 2016 12:01:00 +0100 Vortrag an der Uni zum US-Wahlkampf https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/vortrag-an-d/ Die Institute für Sozialwissenschaften, Interkulturelle Kommunikation, Informationswissenschaft und Sprachtechnologie sowie das das Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation haben eine Vorlesungsreihe zum Thema "Digitale Lebenswelten" ins Leben gerufen. Den Anfang macht die Wissenschaftlerin Patricia Yazigi mit ihrem Vortrag über den US-Wahlkampf 2012 auf Twitter, welchen sie in ihrer Dissertation untersucht hatte. Dabei hat sie die Profile von Barack Obama und Mitt Romney genauer untersucht und miteinander verglichen. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Informationswissenschaft und Sprachtechnologie Interkulturelle Kommunikation Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation Gastvorträge news-12670 Mon, 10 Oct 2016 11:55:00 +0200 Flüchtlingspolitik: Spielräume für Kommunen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/fluechtlingsp/ Eine Studie der Universität Hildesheim, die im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt wurde, untersucht die aktuellen Entwicklungen der kommunalen Flüchtlingspolitik. Darüber hinaus wird unter anderem auch die Arbeit der Ausländerbehörden analysiert und Empfehlungen für den Bund ausgesprochen, um die Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen zu unterstützen. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Projekte Flüchtlinge news-12527 Sat, 24 Sep 2016 16:38:00 +0200 Geht nicht - gibt's mitunter doch https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/geht-nicht/ Hannes Schammann, Juniorprofessor für Migrationspolitik an der Universität Hildesheim, war zu Gast bei der 3. Fachkräftekonferenz zum Thema "Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt". Veranstaltet wurde die Konferenz von der Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer, das Jobcenter sowie die Wirtschaftsfördergesellschaft Hildesheim Region. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Tagungen & Kongresse Flüchtlinge Bildungsintegration news-12274 Thu, 14 Jul 2016 13:22:00 +0200 Wie Christian Akoa durch Pavarotti zum Tenor wurde https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wie-christia-1/ Christian Akoa kommt eigentlich aus Kamerun, studiert jetzt aber am Zentrum für Weltmusik der Universität Hildesheim den Master "musik.welt - Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung". Der 36-Jährige hat in seiner Heimat einen Bachelorabschluss in Soziologie gemacht. Nun singt er Stücke von italienischen und deutschen Komponisten. Pressespiegel regional Musik und Musikwissenschaft Soziologie Center for World Music MA KDmB - musik.welt news-12266 Sat, 02 Jul 2016 11:13:00 +0200 Hier kann jeder mitmachen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/hier-kann-je/ Studierende verschiedener Fachbereiche der Universität Hildesheim betreuen den vor kurzem gegründeten Fußballverein "Handicap Kickers" (Hakis). Das Angebot richtet sich an Behinderte und Nicht-Behinderte Kinder und Jugendliche. Auch in den Sommerferien wird, wenn die Nachfrage weiterhin hoch ist, auf dem Hartplatz der Universität Hildesheim gekickt. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-10326 Fri, 01 Jul 2016 10:11:00 +0200 Der DGB und Europa https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/der-dgb-und/ Der Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Hildesheim Severin Cramm spricht bei dem letzten Termin der Europagespräche bevor es in die Sommerpause geht über den Deutschen Gewerkschaftsbund und die Anfänge der europäischen Integration. Zudem werden die Gründung der Montanunion und das Thema Freihandelszonen thematisiert. Cramm promoviert derzeit zu seinem Vortragsthema. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Forschung Personal Vorträge news-12230 Tue, 31 May 2016 14:38:00 +0200 "Soziale Hierarchien fallen weg" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/soziale-hie/ Prof. Dr. Vera Volkmann vom Institut für Sportwissenschaft beantwortet Fragen in einem kurzen Interview zum Thema Sport und Integration. Die Professorin spricht von der "integrativen Kraft im Fußball". Das Interview gehört zum Artikel, der die Aussage des stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland gegenüber dem deutschen Fußballer Jérôme Boateng thematisiert. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sportwissenschaft Flüchtlinge Bildungsintegration Politik news-12173 Sat, 21 May 2016 15:38:00 +0200 Großbritannien, Europa - und wie Schmidt sie sah https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/grossbritanni/ Dr. Mathias Häussler von der University of Cambridge spricht bei den Europagesprächen über "Helmut Schmidt, Großbritannien und Europa". Der Vortrag analysiert die unterschiedlichen Einstellungen der beiden Länder zu Europa anhand der Geschichte des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Dabei werden bisher unbekannte Materialien aus dessen Privatarchiv in Hamburg untersucht und darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, was Schmidts Geschichte über die aktuelle deutsch-britische Debatte um den drohenden "Brexit" aussagen kann. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Ringvorlesungen news-11506 Wed, 27 Jan 2016 16:47:00 +0100 Mit einem "like" vom Sofa aus zum Protestler werden https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/mit-einem-l/ "Zunächst müssen wir die positiven und die negativen Seiten des Internets zur Kenntnis nehmen", erklärt Politikwissenschaftlerin Marianne Kneuer. Sie beschäftigt sich mit der Wirkung von digitalen Medien auf soziale Bewegungen und plädiert für einen netzrealistischen Ansatz im Umgang mit Social Media. Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-11499 Tue, 26 Jan 2016 16:11:00 +0100 Was Partner aushalten müssen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/was-partner/ Im Zentrum der Arbeit des Projekts AnNEt der Uni Hildesheim stehen Angehörige von Suchtkranken. Das Angehörigennetzwerk, ins Leben gerufen von Sozialwissenschaftlerin Marion Schnute, versucht auf Augenhöhe mit den Betroffenen an Lösungsansätzen zu arbeiten. Sie sind häufig unsichtbar, versuchen gleichzeitig den Familienangehörigen zu helfen und die Probleme nach außen zu kaschieren. Pressespiegel regional Universität Hildesheim Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-11489 Tue, 19 Jan 2016 15:05:00 +0100 Integration: Viele Ideen - aber kein System https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/integration/ "Das ist ein demografischer Schatz", sagt Migrationsforscher Hannes Schammann der Uni Hildesheim über die Integration von jungen Geflüchteten. Er und weitere Fachleute trafen sich auf Initiative der Volkshochschulleiterin Brigritte Pothmer zu einem Gespräch im Riedelsaal der VHS. Migrationspolitik Pressespiegel regional Universität Hildesheim Sozialwissenschaften Politik news-11459 Tue, 19 Jan 2016 14:19:00 +0100 Freie Medien im digitalen Zeitalter https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/freie-medien/ Die täglichen Schnittstellen mit dem Internet, ihre Gefahren, Chancen und Herausforderungen sind Thema der Vortragsreihe "Digitale Lebenswelten". Drei Professor_innen aus den Bereichen Sozial-, Sprach- und Informationswissenschaften sowie Interkulturelle Kommunikation sind die Organisatoren der Reihe, die bereits das dritte Mal stattfindet. Heute stellt Alexandra Borchardt, Chefin vom Dienst bei der Süddeutschen Zeitung, neue Trends in der digitalen Medienlandschaft vor. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Fachbereich 1 Fachbereich 3 Informationswissenschaft und Sprachtechnologie Interkulturelle Kommunikation news-11462 Sat, 16 Jan 2016 14:19:00 +0100 Thema: Integration von Flüchtlingen am Arbeitsmarkt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/thema-integ/ Die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Brigitte Pothmer (Grüne) hat zu einem Fachgespräch zum Thema „Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt" in die Volkshochschule eingeladen. Eine Einleitung ins Thema gab Professor Dr. Hannes Schammann, Migrationsforscher der Universität Hildesheim. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik Forschung Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration Flüchtlinge news-10726 Wed, 07 Oct 2015 08:00:00 +0200 Studium nach der Flucht: Uni-Zugang für Flüchtlinge / #UninachFlucht https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/studium-nach-2/ N24 Nachrichten über Bildungswege nach der Flucht: Die Universität Hildesheim bietet seit Frühjahr 2015 ein Schnupperstudium an. „Ich möchte weiterlernen und den Master machen, darum besuche ich die Uni Hildesheim", sagt Moussa dem Nachrichtensender N24. Er lebt seit eineinhalb Jahren in Hildesheim und interessiert sich für Umwelt, Naturschutz und Politikwissenschaft. Seit April 2015 geht er zur Universität Hildesheim, „auch, um Deutsch zu lernen", so N24. „Den Einstieg ins Uni-Leben will die Universität ihnen so weit wie möglich vereinfachen", so N24. Ein Professor aus dem Institut für Sozialwissenschaften, Hannes Schammann, berät Moussa bei der Wahl der Seminare und Vorlesungen.

„Flüchtlinge, die ohne Papiere kommen, die möglicherweise auch noch nicht die Sprachkenntnisse haben, haben die Möglichkeit zu einem Schnupperstudium, zu einem Gaststudium", sagt Universitätspräsident Professor Wolfgang-Uwe Friedrich dem Nachrichtensender N24. Etwa ein Dutzend weitere Flüchtlinge lernten mit ihm im Schnupperstudium an der Universität Hildesheim in Niedersachsen.

N24, „Uni-Zugang für Flüchtlinge", 07.10.2015 (Filmbeitrag, ~ 1:30 Min.) [zeitlich begrenzt online abrufbar]

Kontakt zu Studierenden und zu Lehrenden, die Studieninteressierte nach der Flucht unterstützen, über die Universität Hildesheim (Isa Lange, presse[at]uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

]]>
Migrationspolitik Sozialwissenschaften Politik Biologie & Chemie Fachbereich 4 MSc Umwelt Pressespiegel überregional Bildungsintegration Zentrum für Bildungsintegration Flüchtlinge
news-10852 Fri, 25 Sep 2015 12:05:00 +0200 Was ist so schlimm am "Negerkuss"? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/was-ist-so-s/ In der „HAZ Kids“ Kinderserie erklärt Hannes Schammann, Juniorprofessor für Migrationspolitik an der Hildesheimer Universität, wie schnell man selbst in das rassistische Schubladendenken rutscht. Migrationspolitik Pressespiegel regional Bildungsintegration Sozialwissenschaften Politik Zentrum für Bildungsintegration Soziologie news-10700 Wed, 26 Aug 2015 13:32:00 +0200 220 Menschen setzen Zeichen gegen rechte Gewalt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/220-menschen/ Die Flüchtlingszahlen steigen - aber auch die Probleme? Einer, der sich mit Migrationsfragen besonders gut auskennt, ist Hannes Schammann, seit 2014 Professor für Migrationspolitik an der Uni Hildesheim. Eine Experteneinschätzung zur aktuellen Situation. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Zentrum für Bildungsintegration Schwerpunktthemen Bildungsintegration news-10570 Wed, 19 Aug 2015 08:00:00 +0200 #UninachFlucht: Schneller zum Studium: Hochschulen und Politik wollen Flüchtlingen den Einstieg erleichtern (DEUTSCH) / German Colleges Open Up to Refugees (ENGLISH) https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/uninachfluc/ Das HANDELSBLATT berichtet in der deutsch- und englischsprachigen Ausgabe über die Initiative der Universität Hildesheim, Menschen nach der Flucht bei der Wiederaufnahme eines Studiums zu unterstützen. „Ich will Kontakt zu deutschen Studenten haben, will Deutsch lernen", sagt der 33-jährige Moussa dem HANDELSBLATT. Seit April 2015 geht er zur Universität Hildesheim, ein Professor aus dem Institut für Sozialwissenschaften berät Moussa bei der Wahl der Seminare und Vorlesungen. „Nur in der Unterkunft zu sitzen und zu warten sei 'sehr, sehr langweilig'", sagt Moussa, der in Hildesheim Umwelt- und Naturschutz studieren möchte und sich besonders für Umweltpolitik interessiert. Etwa ein Dutzend weitere Flüchtlinge lernten mit ihm im Schnupperstudium an der Universität Hildesheim in Niedersachsen, „die sonst üblichen Gebühren zahlen sie nicht", berichtet das HANDELSBLATT. „Migration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, auch Universitäten müssen ihren Beitrag leisten", sagt Unipräsident Wolfgang-Uwe Friedrich.

Handelsblatt, „Schneller zum Studium: Hochschulen und Politik wollen Flüchtlingen den Einstieg erleichtern / Keine Gebühren, dafür Hilfe von Kommilitonen / Ich will Kontakt zu deutschen Studenten haben, will Deutsch lernen, sagt ein Flüchtlinge aus dem Sudan, der an der Universität Hildesheim Seminare besucht", 19.08.2015 (DEUTSCH) (print)

Handelsblatt global edition, „Free Courses: German Colleges Open Up to Refugees / By Stefani Hergert / A program launched by 60 colleges and universities allows refugees in Germany to sit in on classes even if they can't afford the fees", 19.08.2015 (ENGLISH) (online)

Kontakt zu Studierenden und zu Lehrenden, die Studieninteressierte nach der Flucht unterstützen, über die Universität Hildesheim (Isa Lange, presse[at]uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

Lesen Sie auch: Hildesheimer Universitätspräsident fordert eine stärkere Öffnung des Bildungssystems für Flüchtlinge (Uni-Pressemeldung vom 19.06.2015)

]]>
Migrationspolitik Politik Sozialwissenschaften Bildungsintegration Pressespiegel überregional Zentrum für Bildungsintegration Geographie Biologie & Chemie Flüchtlinge
news-10682 Tue, 18 Aug 2015 13:32:00 +0200 Ministerin schaut sich FuNah an https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ministerin-s/ Die Lehramtsstudenten der Uni Hildesheim, Omar Fahmy und Dominik Feer haben das Projekt Fußball und Nachhilfe ins Leben gerufen, kurz Funah genannt. Das Konzept verbindet in idealer Weise Sport und Lernen. Nach dem Start in Peine läuft Funah nun auch in Hildesheim. Dort wird eine Sprachlernklasse auch mit Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien betreut. Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur Gabriele Heinen-Kljajic besuchte die Universität und sprach mit Projektleitern und teilnehmenden Schülern über Erfahrungen, Lernerfolge und die Integrationskraft von Sport. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sportwissenschaft Politik Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration Flüchtlinge news-10632 Thu, 13 Aug 2015 11:48:00 +0200 Wohin mit den Flüchtlingen? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wohin-mit-de/ Sozialdezernent Dirk Schröder will auch bei wachsendem Zustrom auf die Mackensenkaserne als Unterkunft verzichten. Aktuell ist er im Gespräch mit der Universität Hildesheim, der HAWK und dem Studentenwerk, um über die Idee von gemischten Wohngemeinschaften zu sprechen. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Politik news-10544 Thu, 06 Aug 2015 11:48:00 +0200 Was nutzt du? Hildesheimer und ihre Lieblingsmedien https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/was-nutzt-du/ Die komplexe Medienlandschaft beeinflusst unseren Alltag. Dabei können sich die unterschiedlichen Kanäle wie Zeitung, Radio, Fernsehen, Web und Co ergänzen oder gegeneinander in Konkurrenz treten. Hierüber forscht Laura Maleyka, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim. Seitdem die Medien in Wechselwirkung mit der Gesellschaft getreten sind zeigt sich, wie sich beide Seiten bedingen und verändern. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Soziologie news-10538 Sat, 01 Aug 2015 17:38:00 +0200 Von wegen ausgeschlafen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/von-wegen-au/ Es gibt nur wenige wissenschaftliche Erkenntnisse, wie sich Schlafmangel auf Gruppenentscheidungen auswirkt. Der Sozialpsychologe Jan Häusser von der Universität Hildesheim untersucht unter anderem Entscheidungsfindungen, soziale Aspekte von Stress und die Belastung durch Arbeit. Nur zu gern würde der Wissenschaftler einmal einen EU-Gipfel analysieren. Pressespiegel regional Psychologie Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie news-10517 Wed, 22 Jul 2015 15:38:00 +0200 "Genauer hinschauen" – Uni-Professoren fordern mehr Geld für Kitas https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/genauer-hin/ Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Betreuungsgeld fordern 24 Wissenschaftler die frei gewordenen Gelder für die öffentliche Kinderbetreuung zu verwenden. Mitunterzeichner des Papiers sind Kirsten Scheiwe, Professorin für Recht sozialer Dienstleistungen und Wolfgang Schröer, Professor für Erziehungs-und Sozialwissenschaften an der Universität Hildesheim. Sie fordern gemeinsam eine Aufwertung und Professionalisierung des Berufs der Erzieherinnen. Migrationspolitik Pressespiegel regional Erziehungswissenschaft Allg. Erziehungswissenschaft Sozialwissenschaften Soziologie Politik Forschung Kompetenzzentrum Frühe Kindheit news-10510 Thu, 16 Jul 2015 11:41:00 +0200 Zwischen Hörsaal und Moschee https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/zwischen-hoer/ Seit Herbst 2014 ist Hannes Schammann Juniorprofessor für Migrationspolitik an der Hildesheimer Universität – der erste deutschlandweit. Die Forschung ist sehr wichtig für eine vernünftige Migrationspolitik. So zum Beispiel die Erkenntnis über den Verlauf von Flucht in Wellen. Zur Zeit erleben wir ein Hoch, aber die Grundstimmung hat sich trotzdem positiv verändert. In einem Interview berichtet Schammann über die positiven Entwicklungen und Aktivitäten in Hildesheim und im speziellen an der Universität mit seinen diversen Netzwerken. Migrationspolitik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Soziologie Politik Zentrum für Bildungsintegration Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) Fachbereich 3 Deutsche Sprache Interkulturelle Kommunikation Schwerpunktthemen Bildungsintegration Inklusion Lehrerbildung news-10475 Wed, 08 Jul 2015 13:45:00 +0200 Antrittsvorlesung zum Thema Migrationspolitik https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/antrittsvorl-6/ Seit Herbst 2014 ist Hannes Schammann Juniorprofessor für Migrationspolitik an der Hildesheimer Universität. In seiner Antrittsvorlesung "Grenzenlos glücklich? Mythen der Migrationspolitik" hinterfragt Schammann die zentrale Thesen der politikwissenschaftlichen Migrationsforschung. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Forschung Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration news-10398 Sat, 20 Jun 2015 15:09:00 +0200 Nach der Flucht ein Platz im Hörsaal https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/nach-der-flu-3/ Das Land Niedersachsen startet eine Offensive um Flüchtlingen ein Studium zu ermöglichen. So werden Gelder zur Verfügung gestellt, um kostenlose Sprachkurse anzubieten. Die Uni Hildesheim geht noch einen Schritt weiter, Studierende und Lehrende helfen nicht nur beim Sprach-und Bildungserwerb, sie laden auch ins Theater oder zum Fußballspielen ein. Seit dem Frühjahr gibt es an der Universität sogar ein kostenloses Schnupperstudium für Flüchtlinge. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Zentrum für Bildungsintegration Forschung Politik Flüchtlinge news-10253 Fri, 19 Jun 2015 09:00:00 +0200 Studium nach der Flucht: Niedersachsen möchte Zugänge zu Unis erleichtern / Die Uni Hildesheim bietet seit dem Frühjahr ein Schnupperstudium für Flüchtlinge an https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/studium-nach-1/ SAT1 FERNSEHEN über Studium nach der Flucht: Niedersachsen möchte Flüchtlingen den Zugang zu Universitäten erleichtern. Die Universität Hildesheim öffnet ihre Türen: Seit dem Frühjahr 2015 studieren Flüchtlinge an der Uni. „Rund 35.000 Flüchtlinge werden in diesem Jahr nach Niedersachsen kommen. Darunter auch einige, die ihr Studium wegen des Krieges oder wegen der Verfolgung in ihrem Heimatland abbrechen mussten. Auf der Flucht konnten Zeugnisse manchmal nicht gerettet werden. Das Land Niedersachsen möchte Flüchtlingen mit akademischem Hintergrund jedoch den Zugang zur Universität in Deutschland erleichtern. [...] Die Uni Hildesheim hat im Sommersemester ein Schnupperstudium für Flüchtlinge mit akademischer Vorbildung begonnen", so SAT.1 FERNSEHEN in einem Filmbeitrag zum Thema „Studium nach der Flucht". Darin äußert sich auch die Niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić über Bildungschancen.

„Die Uni Hildesheim hat im Sommersemester ein Schnupperstudium für Flüchtlinge mit akademischer Vorbildung begonnen. Viele Asylbewerber sind gut ausgebildet. [...] Iman hat ein Ziel. Sie will Informatikerin werden", so der Redakteur Karsten Baer im SAT.1 FERNSEHEN. Das Studium sei mehr, als sie sich erhofft habe, sagt die Hildesheimer Informatik-Studentin Iman.

„Viele haben schon studiert, entweder einen Abschluss gemacht oder sie mussten während des Studiums fliehen", sagt Hannes Schammann, Hildesheimer Juniorprofessor für Migrationspolitik, im Gespräch mit SAT.1 FERNSEHEN. Er ist einer der Lehrenden, die die Uni für Flüchtlinge öffnen. „Es ist wichtig, dass die Studierenden [...] den Mut nicht verlieren, dass sie weiterhin an sich glauben, dass sie merken: [...] ich habe mein Ziel und ich will mein Ziel erreichen", ergänzt Daoud Naso vom Verein Asyl e.V. im Gespräch mit SAT.1.

Sat.1 regional Fernsehen, Nachrichten 17:30, „Flüchtlinge mit akademischer Vorbildung: Niedersachsen möchte Zugang zu Unis erleichtern", 19.06.2015 (Fernsehbeitrag, ~4 Min, Redakteur: Konrad Baer) (www.hannover.sat1regional.de) [zeitlich begrenzt online abrufbar]

Kontakt zu Studierenden und zu Lehrenden, die Studieninteressierte nach der Flucht unterstützen über die Universität Hildesheim (Pressestelle, Isa Lange, presse[at]uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

Lesen Sie auch: Hildesheimer Universitätspräsident fordert eine stärkere Öffnung des Bildungssystems für Flüchtlinge (Uni-Pressemeldung vom 19.06.2015)

]]>
Migrationspolitik Erziehungswissenschaft Politik Sozialwissenschaften Fachbereich 4 Informatik Mathematik & Angewandte Informatik Betriebswirtschaft & Wirtschaftsinformatik Pressespiegel überregional Zentrum für Bildungsintegration Flüchtlinge
news-10389 Tue, 16 Jun 2015 15:09:00 +0200 Vortrag: Demokratie und Islam in Indonesien https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/vortrag-dem/ Was heißt eigentlich Scharia, sind Dschihadisten automatisch auch Terroristen und wie ist das Verhältnis vom Islam zur deutschen Politik? Mit einer öffentlichen Vortragsreihe will die Uni Hildesheim mit neun Veranstaltungen jeweils dienstags das Thema "Demokratie und Islam" behandeln. Monika Arnez, Professorin an der Universität Hamburg, stellt die Gründe für das erfolgreiche Zusammenspiel von Demokratie und Islam in Indonesien vor. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Politik Forschung Zentrum für Bildungsintegration news-10289 Tue, 19 May 2015 15:38:00 +0200 Demokratie und Islam https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/demokratie-u-3/ Was heißt eigentlich Scharia, sind Dschihadisten automatisch auch Terroristen und wie ist das Verhältnis vom Islam zur deutschen Politik? Mit einer öffentlichen Vortragsreihe will die Uni Hildesheim mit neun Veranstaltungen jeweils dienstags das Thema "Demokratie und Islam" behandeln. Professorin Marianne Kneuer ist Demokratieforscherin und befasst sich mit dem Verhältnis von Staat und Religion. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Politik Forschung Zentrum für Bildungsintegration news-10158 Sat, 16 May 2015 15:38:00 +0200 Unabhängig auferstanden aus Ruinen? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/unabhaengig-a/ Jenseits der aktuell im Fokus stehenden Regionen leben kurdische Minderheiten im Iran und im Libanon, 800 000 Angehörige der Volksgruppe sollen zudem in Deutschland leben. Sie bilden die größte Auslandsgemeinde. Gibt es also „die Kurden” überhaupt? Politik-Professor und Nahost-Experte Thomas Demmelhuber von der Universität Hildesheim kommt in einem Beitrag über das Gesellschaftsmodell von "Rojava" zu Wort. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Politik news-10100 Tue, 12 May 2015 16:12:00 +0200 Vortrag über die Scharia und das EU-Recht https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/vortrag-ueber-12/ Was heißt eigentlich Scharia, sind Dschihadisten automatisch auch Terroristen und wie ist das Verhältnis vom Islam zur deutschen Politik? Mit einer öffentlichen Vortragsreihe will die Uni Hildesheim mit neun Veranstaltungen jeweils dienstags das Thema "Demokratie und Islam" behandeln. Jörn Thielmann vom Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa spricht in der aktuellen Veranstaltung über das Spannungsverhältnis von islamischem Recht (Scharia) und geltendem Recht in den Staaten Europas. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-10114 Fri, 08 May 2015 16:12:00 +0200 Über Muslime und ihr Leben mit Allah https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ueber-muslime/ Sie haben nicht die die Antworten auf alle Probleme, aber die Antworten wenigstens zu suchen, das ist ihr Plan. "Muslimunity" heißt das Projekt, mit dem sie vor allem die jungen Muslime in der Stadt ansprechen, zusammenbringen und zu einer weltoffenen gesellschaftlichen Kraft entwickeln wollen. Die Gemeinschaft Muslimunity widmete sich in der Veranstaltung dem Thema: "Die Beziehung zu Allah im Leben eines Muslims". Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Schwerpunktthemen Bürgergesellschaft Bildungsintegration news-10095 Mon, 04 May 2015 16:12:00 +0200 Einblicke in die Welt des Islam https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/einblicke-in-1/ Was heißt eigentlich Scharia, sind Dschihadisten automatisch auch Terroristen und wie ist das Verhältnis vom Islam zur deutschen Politik? Mit einer öffentlichen Vortragsreihe will die Uni Hildesheim mit neun Veranstaltungen jeweils dienstags das Thema "Demokratie und Islam" behandeln. Zur Auftaktveranstaltung hielt Uni-Professorin Prof. Marianne Kneuer ihren Vortrag zu "Demokratie und Religion". Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-9974 Tue, 28 Apr 2015 08:00:00 +0200 Demokratie und Islam / Acht Vorträge und eine Podiumsdiskussion / Regionalexperte für den Nahen Osten, Juniorprofessor für Migrationspolitik und Demokratieforscherin organisieren öffentliche Vortragsreihe https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/demokratie-u/ GÖTTINGER TAGEBLATT über Vortragsreihe zu Demokratie und Islam: Politikwissenschaftler befassen sich an der Uni Hildesheim mit dem Spannungsverhältnis von Religion und Politik „Um das Spannungsverhältnis von Religion und Politik geht es in der Vortragsreihe 'Demokratie und Islam' an der Universität Hildesheim. Themen sind unter anderem die politischen Forderungen von Muslimen an die deutsche und niedersächsische Politik", berichtet das GÖTTINGER TAGEBLATT.

In der öffentlichen Vortragsreihe geben Fachleute jeden Dienstag im Sommersemester einen Einblick in ein Themenfeld. Darunter sind Aiman A. Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), Dr. Guido Steinberg (Terrorismusexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik) und Dr. Manfred Schmidt (Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge). Es werden „zentrale Fragen zur Rolle des Islam in der deutschen und internationalen Politik angesprochen", so das GÖTTINGER TAGEBLATT.

„Die Referenten diskutieren mit Politikwissenschaftlern der Universität Hildesheim. Darunter sind Thomas Demmelhuber, Regionalexperte für den Nahen Osten, Hannes Schammann, Juniorprofessor für Migrationspolitik, und Demokratieforscherin Marianne Kneuer, die sich mit dem Verhältnis von Staat und Religion befasst", fasst die Tageszeitung GÖTTINGER TAGEBLATT zusammen.

Göttinger Tageblatt, Alfelder Zeitung, Eichsfelder Tageblatt u.a., „Demokrate und Islam / Acht Vorträge und eine Podiumsdiskussion", 28.04.2015 (print) (www.goettinger-tageblatt.de)

Kontakt zu den Forschern über die Universität Hildesheim (Pressestelle, Isa Lange, presse[at]uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

]]>
Migrationspolitik Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Pressespiegel überregional Lehrerbildung Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB)
news-10065 Sat, 25 Apr 2015 13:32:00 +0200 "Asylpolitik dient der Abschreckung" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/asylpolitik-1/ Der Rechtsanspruch auf Bildung und die Wirklichkeit klaffen oft auseinander. An der Universität Hildesheim diskutierten Fachleute über das Recht auf Bildung und seine Umsetzung in Deutschland. Auf dem Abschlusspodium hofft Doris Schröder-Köpf auf eine politische Chance für den Kurswechsel, weil die Akzeptanz von Flüchtlingen steigt. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft Allg. Erziehungswissenschaft Forschung Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration Sozial- und Organisationspädagogik news-10058 Fri, 24 Apr 2015 13:50:00 +0200 Angekommen und jetzt? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/angekommen-u/ Angesichts der Flüchtlingsnot ist die Hilfsbereitschaft groß, doch richtige Hilfe will gelernt sein. Wie das funktionieren kann, will die Uni Hildesheim mit einer zweitägigen Konferenz zum Thema Menschenrecht auf Bildung zeigen. Theoretisch wie auch praktisch. Deswegen sind unter den rund 160 Fachleuten auch zahlreiche Vertreter von Initiativen auch aus Hildesheim mit dabei. Veranstalter sind das Institut für Sozial­ und Organisationspädagogik und das Zentrum für Bildungsorganisation der Uni Hildesheim. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Allg. Erziehungswissenschaft Forschung Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration Sozialwissenschaften Sozial- und Organisationspädagogik news-10014 Tue, 21 Apr 2015 14:32:00 +0200 Die Onliner https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/die-onliner/ Wie gehen Menschen mit den neuen, modernen Medien um? Uni-Forscher suchen in einem Forschungsprojekt Antworten auf diese Fragen. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-10005 Sat, 18 Apr 2015 13:32:00 +0200 Reden für das Recht auf Bildung – Uni will sich mit Konferenz für Flüchtlinge engagieren https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/reden-fuer-da/ Deutschland hat sich zur Umsetzung des Menschenrechts auf Bildung verpflichtet. Doch Rechtsanspruch und Wirklichkeit klaffen oft auseinander, so Prof. Kirsten Scheiwe von der Universität Hildesheim. Die Hochschule lud aus diesem Anlass 160 Fachleute aus Wissenschaft und Praxis zu einer Konferenz ein, darunter auch Studierende, Flüchtlinge und Ehrenamtliche aus Bremen, Hildesheim und Berlin. Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Erziehungswissenschaft Sozial- und Organisationspädagogik Forschung Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration Allg. Erziehungswissenschaft Flüchtlinge news-9952 Thu, 16 Apr 2015 10:00:00 +0200 Unis bieten Programme für Flüchtlinge: Ein Abschluss in Medizin oder als Modedesigner – viele Flüchtlinge haben in ihren Heimatländern studiert https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/unis-bieten/ Die DEUTSCHE PRESSE-AGENTUR (DPA) berichtet, wie die Universität Hildesheim versucht, Flüchtlinge auf ihren Bildungswegen zu unterstützen. Iman, eine Studentin aus Afghanistan, und Hannes Schammann, Juniorprofessor für Migrationspolitik, berichten aus dem Alltag. Die DEUTSCHE PRESSE-AGENTUR (DPA) berichtet über Bildungswege von Flüchtlingen. „Ich möchte IT studieren, ich möchte mein Leben frei leben", sagt Iman, die im Sommersemester 2015 mit dem Informatik-Schnupperstudium an der Universität Hildesheim begonnen hat. Sie ist in Afghanistan geboren, in Pakistan aufgewachsen und im September 2013 als Flüchtling nach Deutschland eingereist, schildert Amelie Richter von der DPA.

„Nun steht sie vor der Universität Hildesheim, gemeinsam mit anderen jungen Flüchtlingen nimmt sie an einer Führung über den Campus teil. Die Hochschule begleitet im Sommersemester erstmals Studenten mit Fluchterfahrung. […] Die Anerkennung der ausländischen Papiere sei derzeit aber noch ein Problem", so die DPA.

„Wir haben viele Teilnehmer, die ihre Papiere bei der Flucht auch einfach nicht mehr mitnehmen konnten", sagt Hannes Schammann im Gespräch mit der DPA. Der Juniorprofessor für Migrationspolitik an der Hildesheimer Universität betreut das Projekt. Der größere Teil der Studenten mit Fluchterfahrung ist männlich, sie kommen aus Syrien, Afghanistan und afrikanischen Ländern. Neben Ingenieuren und Ärzten sei aber auch schon ein Modedesigner aus Syrien bei ihm im Beratungsgespräch gewesen.

Deutsche Presse-Agentur DPA, erschienen in regionalen Tageszeitungen, u.a. Harz Kurier, Münsterländische Tageszeitung, Oldenburgische Volkszeitung, „Unis bieten Programme für Flüchtlinge", 16./17.04.2015 (online abrufbar)

Kontakt zu den Forschern und Studierenden mit Fluchterfahrung über die Universität Hildesheim (Pressestelle, Isa Lange, presse[at]uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

Information in English: How the University of Hildesheim is trying to help refugees in their educational paths. Students and professors from this University in Germany are giving advices, showing the campus and they are helping to find courses. The refugees who are at the moment at University of Hildesheim have very different qualifications, some have not studied, others have already earned a degree. Including, for example, two engineers from Syria, a computer scientist from Syria, a political science student from Sudan, a syrian doctor, a fashion designer, an IT-student from Afghanistan. They are learning in the "trial studies" (Schnupperstudium). There are no entry requirements. The aim is to facilitate the entry into the study. Students from the "Anker-Peer Program" of the University of Hildesheim accompany refugees. They were trained for the advice and they know different support programs.

]]>
Migrationspolitik Sozialwissenschaften Politik Fachbereich 4 Informatik Betriebswirtschaft & Wirtschaftsinformatik International Office Pressespiegel überregional Bildungsintegration Zentrum für Bildungsintegration
news-9737 Sat, 14 Mar 2015 16:02:00 +0100 Ist das Kopftuch ein Problem? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ist-das-kopf/ Das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichts stößt in Niedersachsen auf geteilte Meinungen. Der 22-jährige Hildesheimer Studentin Huriye, die an der Universität Geschichte und Geografie studiert, eröffnen sich nun aber wohl neue Chancen. Sie hatte bereits überlegt, ihr Studium wegen des Kopftuchverbotes in der Türkei zu beenden. Nach dem gestrigen Urteil bleibt die junge Frau vielleicht hier. Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Soziologie Fachbereich 1 Bildungsintegration Erziehungswissenschaft Allg. Erziehungswissenschaft Forschung Zentrum für Bildungsintegration news-9569 Sat, 31 Jan 2015 15:15:00 +0100 Aytac Ertürk, ein Muslim in Hildesheim https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/aytac-ertuerk/ Terroristen missbrauchen den Islam und töten. Pegida macht Stimmung, wittert eine lslamisierung. Das Klima für Muslime ist rauer geworden. Ein 24-Jähriger hält trotzdem an seinem Projekt fest. Das lautet: Miteinander reden. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik news-9508 Fri, 23 Jan 2015 15:15:00 +0100 Internet-Fachwissen für die EU aus Hildesheim https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/internet-fac/ Wenn es um die Frage geht, ob das Internet zur Demokratisierung beitragen kann, ist Marianne Kneuer bundesweit als Ansprechpartnerin gefragt. Nun hat die 50-Jährige Politikwissenschafts-Professorin der Universität Hildesheim mit ihrem Wissen das Europäische Parlament bereichert. Dabei ging es um die Frage der Folgen digitaler Überwachung auf die Menschenrechte. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik news-9476 Wed, 14 Jan 2015 13:21:00 +0100 Was geht mich TTIP an? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/was-geht-mic/ Das geplante Freihandelsabkommen TIIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership), Hintergründe und mögliche Auswirkungen waren Thema eines Informationsabends.  

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik
news-9474 Sat, 10 Jan 2015 13:00:00 +0100 "Islamfeindlichkeit dient als Marketing für Pegida" — Hildesheimer Wissenschaftler warnen vor Alltagsrassismus, der sich neue Ventile sucht https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/islamfeindl/ Wir wissen aus aktuellen Studien, dass die Islamfeindlichkeit in den letzten Jahren massiv gestiegen und auch im internationalen Vergleich in Deutschland bedrohlich hoch ist. Auf die Ablehnung des Islam können sich also viele Personen mit ansonsten sehr unterschiedlichen Interessen einigen. Sie fungiert als gemeinsamer Nenner, als eine Art Marketing-Tool für Pegida", so Schammann, der an der Universität Hildesheim als Juniorprofessur Migrationspolitik lehrt. Die Erziehungswissenschaftlerin Viola B. Georgi leitet an der Universität Hildesheim das Zentrum für Bildungsintegration und ist Mitglied im bundesweiten Rat für Migration. Dieser hat aktuell ein Thesenpapier mit Handlungsempfehlungen veröffentlicht.  

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Erziehungswissenschaft Allg. Erziehungswissenschaft Zentrum für Bildungsintegration Bildungsintegration
news-9472 Sat, 10 Jan 2015 12:51:00 +0100 Südtirol und ein Bozener Monument https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/suedtirol-und/ Das .,Monumento alla Vittoria" in Bozen und seine Bedeutung für die Geschichte Südtirols sind Thema eines Vortrags von Dr. Bannes Obermair, Direktor des Stadtarchivs Bozen.  

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Geschichte Politik
news-9467 Sat, 10 Jan 2015 11:41:00 +0100 Film und Gespräch über "Die Arier" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/film-und-ges/ Die Friedrich-Ebert-Stiftung, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und das Institut für Kulturpolitik der Uni Hitdesheim laden am Donnerstag, 29. Januar, um 18.30 Uhr zu einer Filmvorführung im Audimax am Marienburger Platz ein: Zu Gast ist die Regisseurin und Moderatorin Mo Asumang, die ihren neuen Film „Die Arier" vorstellen will. Ihr aktueller Streifen hinterfragt die Ursprünge und Hintergründe des Arier-Begriffs.  

]]>
Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Geschichte Fachbereich 2 Kulturpolitik
news-9466 Fri, 09 Jan 2015 11:18:00 +0100 Nur der Dialog verhindert einen Kampf der Religionen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/nur-der-dial/ Nur wenige Stunden nach dem blutigen Anschlag in Paris kamen junge Muslime in der Universität zur lang geplanten Auftaktveranstaltung der "MuslimUnity" zusammen. Thema: Die Soziale Verantwortung im Islam. Zwei Studenten, beide in Hildesheim aufgewachsen, wollen darüber ins Gespräch kommen, was der Islam wirklich ist. Wie Muslime denken und das der Koran, als heilige Schrift des Islam, eben nicht zu Hass und Mord aufruft. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Forschung Zentrum für Bildungsintegration news-9409 Mon, 05 Jan 2015 11:58:00 +0100 Jung — Moslems —Hildesheimer / Wie zwei Studenten die muslimische Gemeinschaft stärken und Vorurteile abbauen wollen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/jung-mosle/ Sie wollen nicht so wirken, als hätten sie die Antworten auf alle Probleme. Aber die Antworten wenigstens zu suchen, das ist ihr Plan. "Muslimunity" heißt das Projekt, mit dem sie vor allem die jungen Muslime in der Stadt ansprechen, zusammenbringen und zu einer weltoffenen gesellschaftlichen Kraft entwickeln wollen. Zur Auftaktveranstaltung an der Uni haben die beiden Hildesheimer den Hamburger Islamwissenschaftler Ali Özgür Özdil gewonnen.  

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Forschung Bildungsintegration Sozialwissenschaften Politik
news-9408 Sat, 03 Jan 2015 11:43:00 +0100 2015: Viele Highlights und ein "heiliges Experiment" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/2015-viele/ Bürger und Besucher können sich auf rund 350 Veranstaltungen zwischen März und November freuen. Die Mitsommernacht und die Europagespräche, unter anderem mit Dr. Margot Kässman, sind nur zwei der zahlreichen Highlights der Uni.  

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Politik Geschichte
news-9164 Tue, 18 Nov 2014 07:54:00 +0100 Buchpräsentation „Hillary’s Hand“ in der Leselounge https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/buchpraesenta-3/ Michael Kauppert und Irene Leser vom Institut für Sozialwissenschaften der Uni Hildesheim stellen ihr Buch „Hillary’s Hand” vor. Ein Bild, acht Interpretationen. Das Buch versammelt ein breites Spektrum soziologischer, kunst- und kulturwissenschaftlicher Analysen und bündelt sie in einer methodischen Reflexion. Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie Politik news-9143 Fri, 26 Sep 2014 14:35:00 +0200 Das Netz und seine Grenzen - Sind Internet und Demokratie Gegensätze? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/das-netz-und/ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG berichtet über Forschungsergebnisse und aktuelle Studien über die grenzenlosen Möglichkeiten zur politischen Meinungsbildung über soziale Netzwerke. Es stellt sich die Frage, sind Internet und Demokratie Gegensätze? „Der amerikanische Politikwissenschaftler Benjamin Barber hat einmal gesagt, dass diejenigen, die viel von Technologie verstehen, wenig Ahnung von Demokratie haben – und umgekehrt. Ein Referent der Tagung 'Web 2.0 – Demokratie 2.0', die in dieser Woche an der Universität Hildesheim veranstaltet wurde, hatte seinen Vortrag mit diesem Zitat eingeleitet und damit ein Dilemma umrissen”, beobachtet Alexandra Borchardt in der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

„Marianne Kneuer und Saskia Richter von der Universität Hildesheim haben die Qualität von Online-Partizipation in Empörungsbewegungen wie Occupy untersucht”, so die SZ.

„Wir können ausschließen, dass soziale Medien Mittel sind zum Diskurs. Facebook und Twitter eigneten sich zur Mobilisierung, Organisation und zum Verbreiten von Emotionen, aber nicht zur sachlichen weiterführenden Auseinandersetzung”, sagt Professorin Marianne Kneuer von der Arbeitsgruppe „Internet und Politik" der Uni Hildesheim der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG.

In dem Artikel der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG werden auch Forschungsergebnisse von Thomas Demmelhuber vorgestellt. Er forscht an der Universität Hildesheim wie Diktatoren und Autokraten das Netz nutzen und zeigt am Beispiel von Ägypten die „grenzenlosen Möglichkeiten” auf, tief in die Privatsphäre der Bürger einzudringen.

SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG, „Das Netz und seine Grenzen - Sind Internet und Demokratie Gegensätze?", 26.09.2014 (print) (www.sueddeutsche.de)

Kontakt zu den Forschern über die Pressestelle (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100 und 0177.8605905)

]]>
Migrationspolitik Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Politik Pressespiegel überregional
news-9124 Sat, 13 Sep 2014 14:42:00 +0200 Liveticker mitten aus dem Kriegsgebiet / Konfliktparteien kämpfen in sozialen Medien wie Twitter und Co. um die Aufmerksamkeit der westlichen Welt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/liveticker-m/ BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG über das Internet in Konflikten: Professor Thomas Demmelhuber untersucht wie Twitter und Facebook in politischen Konflikten genutzt werden. „Soziale Medien wie Twitter Facebook und Youtube entgrenzen Konflikte. Zeigen das Leid, die Trauer und die Qualen der Opfer auf Computerbildschirmen in der ganzen Welt. Emotionen verbreiten sich in sozialen Medien rasen schnell, Bilder werden tausendfach geklickt – Das wissen die Konfliktparteien und sie versuchen es für sich zu nutzen, erklärt Thomas Demmelhuber, Juniorprofessor für Politikwissenschaft an der Uni Hildesheim. Zu Beginn des Arabischen Frühlings wurde die Unmittelbarkeit von sozialen Medien, nun lösen die Propaganda-Videos von Kämpfern des Islamischen Staates (IS) Schrecken und Entsetzen in der ganzen Welt aus,” schreibt Julian Philipp in der BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG

„Auch wenn auf Twitter ein digitaler Kampf um die Wahrnehmung von Krisen und der öffentlichen Meinung darüber entbrannt ist, bleiben die Konflikte vor allem physisch und analog. Der Cyberwar ist nur ein Kriegsschauplatz”, sagt Thomas Demmelhuber der BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG.  An der Universität Hildesheim forscht er in der Arbeitsgruppe „Internet und Politik“ und befasst sich mit Wandlungsprozessen im Nahen und Mittleren Osten.

Braunschweiger Zeitung, „Liveticker mitten aus dem Kriegsgebiet / Konfliktparteien kämpfen in sozialen Medien wie Twitter und Co. um die Aufmerksamkeit der westlichen Welt", 13.09.2014 (print) (www.braunschweiger-zeitung.de)

Kontakt zu den Forschern über die Pressestelle (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100 und 0177.8605905)

]]>
Migrationspolitik Pressespiegel überregional Sozialwissenschaften Fachbereich 1 Politik
news-8723 Mon, 11 Aug 2014 11:37:00 +0200 Demokratie im Sinn, Despoten im Blick https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/demokratie-i/ Hildesheimer Politologin Marianne Kneuer erringt hohes Amt beim Weltkongress ihrer Wissenschaft Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Universität Hildesheim news-8650 Wed, 16 Jul 2014 11:45:00 +0200 Plattform des Protests https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/plattform-de/ Hildesheimer Forscher sprechen bei Weltkongress in Montreal über Einfluss sozialer Netzwerke Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-8521 Fri, 20 Jun 2014 11:00:00 +0200 Wie und wo betrifft Kunst den Alltag? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wie-und-wo-b/ Jahrestag Arbeitskreis Soziologie der Künste an Uni Pressespiegel regional Fachbereich 2 Sozialwissenschaften Fachbereich 1 Kulturpolitik news-8336 Thu, 08 May 2014 12:38:00 +0200 Wird der Erfolg in die Wiege gelegt? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wird-der-erf/ Ringvorlesung an der Universität thematisiert soziale Herkunft und Verlauf des Bildungswegs Pressespiegel regional Fachbereich 1 Psychologie Erziehungswissenschaft Sozialwissenschaften news-8328 Sun, 04 May 2014 12:25:00 +0200 Ist die Kreidezeit im Klassenzimmer vorbei? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ist-die-krei/ Schüler stellen Lehramtsstudierenden den Einsatz elektronischer Tafeln vor Pressespiegel regional Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Grundschuldidaktik und Sachunterricht Sozialwissenschaften news-8188 Wed, 30 Apr 2014 19:23:00 +0200 WM ist großes Thema in der Uni https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wm-ist-grosse/ Ringvorlesung zum Thema "Sportliche Inszenierungen" Pressespiegel regional Universität Hildesheim Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Sportwissenschaft news-8293 Wed, 16 Apr 2014 08:00:00 +0200 Zugriff staatlich verboten / Das Netz ist frei? Es war einmal. Aus der demokratischen Revolution ist ein Kontrollmonster geworden https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/zugriff-staa/ HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG über Politikwissenschaftler, die an der Universität Hildesheim zum Verhältnis von Internet und Politik forschen. Wenn Regierungen Webseiten blockieren, Twitter und Youtube sperren „Vor drei Jahren klang das noch anders. Damals jagte der Arabische Frühling eine ganze Reihe von Despoten hinweg. [...] Auf der Suche nach griffigen Erklärungen sprachen sie bald von der Facebook-Revolution. Ein Umsturz, angefacht durch die sozialen Netzwerke, das Internet als Motor der Demokratisierung", beobachtet die HANNOVERSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG. Der Journalist Frerk Schenker stellt in einem Schwerpunktthema auf Seite 3 (Politik – Blick in die Zeit) dar, wo virtuelle Grenzen liegen, wie Regierungen Websites blockieren und soziale Netzwerke als „Gefahr für die nationale Sicherheit" beurteilt werden.

„Was ein autoritärer Staat nach seiner Logik in der analogen Welt tun muss, um die Herrschaft zu sichern, wird er auch in der digitalen Welt tun", sagt Prof. Dr. Marianne Kneuer der HANNOVERSCHEN ALLGEMEINEN ZEITUNG, die über die Forschung der Politikwissenschaftlerin, die zum Verhältnis von Politik und Internet an der Universität Hildesheim forscht, berichtet. „Das Internet ist keine Befreiungstechnologie – es ist neutral, aber eben nicht demokratisch“, sagt Kneuer der HAZ.

„Zugriff staatlich verboten / Das Netz ist frei? Es war einmal. Aus der demokratischen Revolution ist ein Kontrollmonster geworden", Hannoversche Allgemeine Zeitung, 16.04.2014 (print und online)

Kontakt zu den Forschern der Arbeitsgruppe Internet und Politik über die Pressestelle der Uni Hildesheim (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100 und 0177.8605905)

]]>
Migrationspolitik Politik Pressespiegel überregional
news-8086 Thu, 03 Apr 2014 15:08:00 +0200 Junge Leute machen Weltpolitik https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/junge-leute-1/ Studenten und Schüler simulieren mit 2000 Mitstreitern in Brüssel die Vereinten Nationen Pressespiegel regional Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Sozialwissenschaften news-7991 Thu, 13 Mar 2014 09:00:00 +0100 Freundschaften sind gewählte Verletzbarkeit / Interview mit Michael Corsten https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/freundschaft/ Der Soziologe forscht an der Uni Hildesheim über Lebensläufe / Gespräch über Entstehung und Pflege von Freundschaften und Männer- und Frauenfreundschaften Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Soziologie news-7812 Wed, 05 Feb 2014 08:00:00 +0100 Räder reparieren, Flüchtlingen helfen: Das Ehrenamt steht hoch im Kurs – die Motive unterscheiden sich in Ost und West https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/raeder-repari/ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG über engagierte und nicht-engagierte Bürger und eine Langzeitstudie der Universitäten Hildesheim und Jena. Befragt wurden Menschen, die als Schöffen, in der Flüchtlingshilfe, Jugend- und Kulturarbeit in Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt aktiv sind „Ein Vierteljahrhundert nach dem Fall der Mauer haben sie untersucht, was Bürger in Ost und West antreibt und wovon sie sich berühren lassen. Sie haben Schöffen befragt, Leute, die in der Flüchtlingshilfe, in der Jugend- und Kulturarbeit aktiv sind", schreibt die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG in einem Artikel über Ergebnisse einer Langzeitstudie der Universitäten Hildesheim und Jena.

„Nach wie vor gibt es Unterschiede in der sozialmoralischen Grundorientierung", sagt Michael Corsten der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG. Der Professor für Soziologie erforscht, warum sich Menschen engagieren oder aus der Gesellschaft zurückziehen. Befragt wurden Engagierte und Nicht-Engagierte in Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

„Räder reparieren, Flüchtlingen helfen. Das Ehrenamt steht hoch im Kurs – die Motive unterscheiden sich in Ost und West", Süddeutsche Zeitung, Politik, 05.02.2014 (print)

Kontakt zu den Forschern über die Pressestelle (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100 und 0177.8605905)

]]>
Soziologie Sozialwissenschaften Pressespiegel überregional Flüchtlinge
news-7808 Tue, 04 Feb 2014 08:00:00 +0100 Engagement in Ost und West. Studie untersucht Wertvorstellungen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/engagement-i/ DIE WELT über eine Studie der Universitäten Hildesheim und Jena. Soziologen haben zehn Jahre erfasst, was Deutschlands Bürger bewegt und warum sie sich engagieren oder aus der Gesellschaft zurückziehen „Eine neue Langzeitstudie der Universitäten Hildesheim und Jena will Aufschluss geben über Wertvorstellungen der Menschen in West und Ost. Laut den 'Sozialmoralischen Landkarten' [...] sind selbst 25 Jahre nach dem Fall der Mauer Differenzen hinsichtlich der Grundorientierung festzustellen", fasst DIE WELT zusammen.

DIE WELT kompakt, 04.02.2014 (print)

]]>
Sozialwissenschaften Soziologie Pressespiegel überregional
news-7830 Sat, 01 Feb 2014 11:51:00 +0100 Politische Bildung: wenig Interesse https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/politische-b/ Am 17. Februar beginnt das neue Volkshochschul-Semester / 1300 Kurse und weitere Angebote Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften news-7722 Fri, 10 Jan 2014 17:49:00 +0100 Der Bürger soll mitplanen: Was braucht der Sport? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/der-buerger-s/ Neues Entwicklungskonzept: Stadt und Uni hoffen auf große Beteiligung an der Umfrage / Frühstens 2015 werden erste Ideen umgesetzt Pressespiegel regional Sozialwissenschaften Sportwissenschaft Fachbereich 1 news-7763 Tue, 07 Jan 2014 08:00:00 +0100 Ägypten nach der Begeisterung. Zwei deutschsprachige Publikationen erklären die Arabellion im Jahr drei https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/aegypten-nach/ FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG über die Forschung des Politikwissenschaftlers Thomas Demmelhuber zum Regimewandel in Ägypten „Ägypten kommt nicht zur Ruhe. [...] Was El Difraoui anschaulich schildert, analysieren junge deutsche Wissenschaftler um Holger Albrecht (American University Cairo) und Thomas Demmelhuber (Universität Hildesheim) mit akademischer Präzision. Ihr Befund ist ebenfalls nicht ermutigend. Tief verliefen die Gräben durch die Gesellschaft, hochgradig politisiert sei die Armee als Gründungsinstitution der Republik", schreibt Rainer Hermann in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG über den Sammelband „Revolution und Regimewandel in Ägypten".

Der Politikwissenschaftler Thomas Demmelhuber forscht über Revolution und Regimewandel im Nahen Osten und erlebte seit 2005 in Kairo in zahlreichen Forschungs- und Lehraufenthalten die politischen Veränderungen vor Ort. In der Forschergruppe „Politik und Internet“ an der Uni Hildesheim analysiert der Juniorprofessor mit dem Schwerpunkt Internet und Politik die Rolle des Internets in politischen Transformationsprozessen.

„Ägypten nach der Begeisterung. Zwei deutschsprachige Publikationen erklären die Arabellion im Jahr drei", Frankfurter Allgemeine Zeitung, Zeitgeschehen, 07.01.2014 (print) (online lesen)

Kontakt zu den Forschern über die Pressestelle der Universität Hildesheim (Isa Lange, presse@uni-hildesheim.de, 05121.883-90100)

]]>
Migrationspolitik Politik Sozialwissenschaften Pressespiegel überregional
news-7401 Sat, 02 Nov 2013 14:25:00 +0100 Entscheidung bis Ende März 2014 https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/entscheidung-2/ Erarbeitung eines Sport-Konzeptes Pressespiegel regional Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Sportwissenschaft news-7399 Sat, 02 Nov 2013 14:21:00 +0100 Studenten führen über Trimm-Pfad https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/studenten-fue-3/ Pressespiegel regional Universität Hildesheim Fachbereich 1 Sozialwissenschaften Sportwissenschaft news-7445 Wed, 16 Oct 2013 13:25:00 +0200 Du, ich - und das Internet https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/du-ich-un/ Öffentliche Vorlesungsreihe der Iuniversität beleuchtet die Chancen und Risiken der "digitalen Lebenswelten" Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Informationswissenschaft und Sprachtechnologie news-7351 Sun, 06 Oct 2013 10:11:00 +0200 Politikwissenschaft Bürgerhaushalt: Haushaltshilfe gesucht https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/politikwisse/ Am Dienstag Abstimmung über Bürgerhaushalt / Politikwissenschaftler der Universität Hildesheim untersuchen das Verfahren Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Polyv. 2-Fäch.BA MEd (Lehramt) news-7348 Fri, 04 Oct 2013 09:54:00 +0200 Uni forscht zum Bürgerhaushalt https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/uni-forscht-1/ Erste Bilanz der Wissenschaftler fällt nüchtern aus: "Ältere Frauen und Migranten haben sich kaum beteiligt" Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik Sozialwissenschaften Polyv. 2-Fäch.BA news-6838 Wed, 24 Jul 2013 09:00:00 +0200 Multimediale Ethnologie: Lévi-Strauss online. Strukturalismus für Nerds https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/multimediale/ Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG über Claude Lévi-Strauss im Netz Studierende und Lehrende der Universität Hildesheim stellen das zweieinhalbtausend Seiten starke Werk Mythologica des französischen Ethnologen Claude Lévi-Strauss in Bild, Ton und Text auf einem Internet-Portal vor. Die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG kommentiert: Das Projekt ist „nicht nur eine formale Huldigung an das Werk, sondern eine bemerkenswerte Nutzung der Potentiale des Netzes als Ort für Kunst und Wissenschaft".

„Multimediale Ethnologie: Lévi-Strauss online. Strukturalismus für Nerds",  Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.07.2013 (print und online)

]]>
Soziologie Sozialwissenschaften Philosophie Bildende Kunst und Kunstwissenschaft Pressespiegel überregional
news-7546 Sat, 13 Jul 2013 13:02:00 +0200 "Ahnung vom Glanz des Werks" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ahnung-vom/ Uni erarbeitet Internetseite zu Claude Lévi-Strauss Pressespiegel regional Soziologie Philosophie Bildende Kunst und Kunstwissenschaft Fachbereich 2 news-7060 Sat, 22 Jun 2013 16:09:00 +0200 Endspurt bei Ringvorlesungen https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/endspurt-bei/ Migrationspolitik Pressespiegel regional Fachbereich 1 Geschichte Sozialwissenschaften Soziologie Politik news-5538 Sat, 22 Sep 2012 16:32:00 +0200 "Wir müssen die Hetze unterbinden" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/wir-muessen-1/ Ein Video empört die Muslime - diese Konflikte werden uns bleiben, warnt eine Uni-Forscherin Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-6764 Wed, 19 Sep 2012 09:00:00 +0200 Internet und Demokratie. Das Internet schafft Freiheit. Demokratie bringt es deshalb noch lange nicht https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/internet-und/ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG über Internet und Politik Über das Verhältnis von Demokratie und Internet schreibt Dr. Alexandra Borchardt in einem Leitartikel in der Süddeutschen Zeitung: „Das Internet selbst schafft keine Demokratie. [...] Das Netz ermöglicht Diktatoren und Autokraten ganz neue Möglichkeiten, ihr Volk zu überwachsen, zu manipulieren und Gegner zu identifizieren."  „Das Internet dient eben nicht nur den 'Guten', sondern auch den 'Bösen'", sagt Prof. Dr. Marianne Kneuer der Süddeutschen Zeitung. Die Politkwissenschaftlerin leitet an der Universität Hildesheim den Forschungsschwerpunkt Politik und Internet. [Korrektur im Namen: nicht: Susanne Kneuer]

„Internet und Demokratie. Das Internet schafft Freiheit. Demokratie bringt es deshalb noch lange nicht.", Süddeutsche Zeitung, 19.09.2012 (print und online)

]]>
Migrationspolitik Sozialwissenschaften Politik Fachbereich 1 Pressespiegel überregional
news-5323 Sat, 25 Aug 2012 18:50:00 +0200 Politik-professorin steigt auf https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/politik-prof/ Pressespiegel regional Sozialwissenschaften news-5319 Wed, 22 Aug 2012 18:29:00 +0200 "Ohne Seilschaften läuft gar nichts" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/ohne-seilsc/ Politikwissenschaftlerin Dr. Saskia Richter von der Uni Hildesheim über die Rolle der Frauen in der Politik Pressespiegel regional Sozialwissenschaften news-5059 Tue, 12 Jun 2012 12:32:00 +0200 Revolution durch Facebook? https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/revolution-d/ Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik news-5057 Mon, 11 Jun 2012 12:25:00 +0200 Vorlesung mit Videokonferenz https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/vorlesung-mi/ Pressespiegel regional Sozialwissenschaften news-3987 Tue, 24 Jan 2012 18:05:00 +0100 Demokratie und Schokolade https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/demokratie-u-2/ Neue Professoren für Politik und Gesundheit halten ihre Antrittsvorlesungen Migrationspolitik Pressespiegel regional Psychologie Politik news-3939 Thu, 12 Jan 2012 12:03:00 +0100 Die Uni zeichnet ihre Besten aus https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/die-uni-zeic/ Forscher-Preis geht an Erziehungswissenschaftlerin Meike Sophia Baader Migrationspolitik Pressespiegel regional Allg. Erziehungswissenschaft Politik news-2871 Thu, 05 May 2011 00:00:00 +0200 Forschung über "Internet-Revolution" https://www.uni-hildesheim.de/en/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/aktuelles/in-the-press/artikel/artikel/forschung-ueb/ Wie demokratisiert sich Nordafrika? Politikwissenschaftlerin Marianne Kneuer will es wissen Migrationspolitik Pressespiegel regional Politik