Educational Mix in der elementarpädagogischen Dienstleistungsinfrastruktur

Projektart: Drittmittelprojekt; gefördert vom Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Projektdauer: November 2009 – November 2011

Projektverantwortung:

Wolfgang Schröer

ProjektmitarbeiterInnen:

Katharina Mangold, Claudia Muche, Sabrina Volk

 

Projektlaufzeit: 2010-2011

Projektinformationen:

Das Forschungsprojekt "Educational Mix in der elementarpädagogischen Dienstleistungsinfrastruktur", geht davon aus, dass sich die regionalen Angebote im Bereich der Elementarpädagogik gegenwärtig dynamisch entwickeln und neue Vernetzungs- sowie Nutzungsstrukturen entstehen. Gerade im Bereich der pädagogischen Dienstleistungen der frühen Kindheit kann dabei zunehmend von einem Educational bzw. Dienstleistungsmix zwischen öffentlichen und dem sogenannten dritten Sektor zugehörigen, zivilgesellschaftlichen sowie privatgewerblichen Angeboten ausgegangen werden. Zudem ist ein Spektrum ganz unterschiedlicher Professionsbereiche von der Pädagogik (Erziehung und Bildung) über medizinische und psychologische Berufe bis hin zu Pflege-, Gesundheits-, Freizeit- und Unterhaltungsdiensten angesprochen. Ziel des Forschungsprojektes ist es, die Dienstleistungsstruktur für Kinder unter 6 Jahren beispielhaft in drei unterschiedlichen Regionen Deutschlands zu analysieren. Es soll herausgearbeitet werden, welche Vernetzungsstrukturen sich im Rahmen des Educational Mix ergeben und welche regionalen Unterschiede aufgrund welcher Entwicklungspfade zu identifizieren sind.

Ankündigung der Publikation:

Katharina Mangold, Claudia Muche, Sabrina Volk: Entwicklungen des "Educational Mix" in der frühen Kindheit. Regionale Dienstleistungsinfrastrukturen im Vergleich; erscheint voraussichtlich 2013 in der Reihe: Betz, T./Cloos, P.: Kindheitspädagogische Beiträge. Weinheim/München Juventa.

Inst. für Sozial- und Organisationspädagogik

Universität Hildesheim
Department of Social and Organisational Education
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Homepage: Homepage

Visitors:

Lübeckerstr. 3
(Eingang über Lüneburger Str.)