Schulpraktische Studien (SPS)

Die Schulpraktischen Studien (SPS) sind ein wichtiger Bestandteil der Lehrer_innenbildung innerhalb des "Hildesheimer Modells". Die SPS beginnen im 1. Studienjahr, so dass Lehramtsstudierende von Beginn an wissenschaftliche Erkenntnisse auf die schulische Praxis beziehen können und erstrecken sich über zwei Semester.

Zum Wintersemester 2018/2019 ist das neue SPS-Modell gestartet, das aus drei Teilen besteht:

  1. Im ersten Studienjahr besuchen die Studierenden ein Vorbereitungsseminar (SPS 1) an der Universität. Im SPS 1 werden die Studierenden in die systematische (videobasierte) Beobachtung, Analyse und Reflexion von Unterricht sowie Schüler_innen und Lehrer_innenhandeln eingeführt. Sie erwerben Grundlagen der Unterrichtsanalyse und -planung und lernen grundlegende Kategorien pädagogischen Handelns kennen.
  2. Im Anschluss an SPS 1 findet in der vorlesungsfreien Zeit eine einwöchige Hospitationswoche (SPS 2a) an der Praktikumsschule statt. Diese dient dem Kennenlernen der Praktikumsschule, der Mentorin bzw. des Mentors sowie der Schulklasse, in der im SPS 2b unterrichtet wird. 
  3. Die SPS 2b finden im nachfolgenden Semester als semesterbegleitendes Praktikum mit Begleitseminar statt. Jeweils freitags vormittags werden in der 1. und 2. Stunde in der Praktikumsschule die ersten Unterrichtsversuche der Studierenden durchgeführt und besprochen, die gemeinsam von der Mentorin bzw. dem Mentor sowie der Dozentin bzw. dem Dozenten der Universität begleitet werden. Im Anschluss erfolgt jeweils ein 90-minütiges Begleitseminar in der Regel an der Universität.

Die Anzahl der Seminar- und Praktikumsplätze ist jeweils auf ein Studienjahr ausgelegt. Deshalb erhält etwa die Hälfte der angemeldeten Studierenden (Kohorte I) einen SPS-1-Platz im 1. Studiensemester. Die andere Hälfte der Studierenden (Kohorte II) beginnt mit dem SPS 1 zeitversetzt im 2. Studiensemester.

Bei Fragen zu den Schulpraktischen Studien (SPS) wenden Sie sich an Frau Dr. Yvonne Rechter unter der E-Mail-Adresse sps-paedagogik(at)uni-hildesheim.de.

Anmeldung

Informationen zum Anmeldeverfahren

Termine

Terminplan für das SPS 1 und 2a/b, im Wintersemester 20/21 beginnend (Kohorte I)
Terminplan für das SPS 1 und 2a/b, im SoSe 2020 beginnend (Kohorte II)
Terminplan für das SPS 1 und 2a/b, im Wintersemester 19/20 beginnend (Kohorte I)

Materialien

Praktikumsleitfaden "Schulpraktische Studien (SPS) - Wintersemester 19/20"

Merkblatt zum Führungszeugnis

Hier finden Sie das Merkblatt mit Hinweisen zur Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses für private Zwecke.

Information zur Durchführung der Schulpraktischen Studien 2a und b im Wintersemester 2020/21 – Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses für private Zwecke

Nach Auskunft des Niedersächsischen Kultusministeriums können Schulen in Niedersachsen nach derzeitigem Stand wie geplant nach den Sommerferien am 27. August 2020 im eingeschränkten Regelbetrieb starten (https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/gemeinsame-lagebeurteilung-zu-aktivitaten-von-sars-cov-2-kultus-und-gesundheitsministerium-geben-grunes-licht-fur-eingeschrankten-regelbetrieb-191597.html; Zugriff: 18.08.2020). Nach unserem jetzigen Kenntnisstand sollen auch schulische Praktika von Studierenden wieder in Präsenz durchgeführt werden können.

Wir bitten Sie daher, umgehend das erweiterte persönliche Führungszeugnis für private Zwecke zu beantragen, da aktuell mit längeren Wartezeiten für eine Terminvergabe zu rechnen ist. Das hierfür notwendige Formular „Aufforderung zur Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses für private Zwecke“ mit Ihrem Namen und Ihrer Matrikelnummer haben Sie bereits von Ihrer SPS-Dozentin bzw. Ihrem SPS-Dozenten erhalten. Weitere Hinweise zur Beantragung des Führungszeugnisses finden Sie im obigen Merkblatt.

Aufgrund des sich entwickelnden Infektionsgeschehens ist es aber nicht ausgeschlossen, dass es auch kurzfristig zu Änderungen hinsichtlich der Durchführung von Präsenzpratika bzw. zu einzelnen Schulschließungen kommen kann.

Niedersächsischer Rahmen-Hygieneplan Corona Schule (Stand 5.8.2020)

Der aktualisierte Rahmenhygieneplan für Schulen in Niedersachen bildet die Grundlage für die Durchführung von Unterricht an niedersächsischen Schulen unter Corona-Bedingungen. Daneben haben auch die Schulen jeweils einen Hygieneplan. Bitte machen Sie sich mit den dort beschriebenen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen vertraut.