(BA/MA Erziehungswissenschaft)

Laut einer Studie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes DAAD (Juni 2004) räumen die Personalverantwortlichen den Absolventen mit Abschluss in einem internationalen Doppeldiplomstudiengang bessere Einstellungschancen ein als ihren Kollegen mit "einfachem" Abschluss. In über 40% der Unternehmen können Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Doppelabschluss zudem mit besseren Aufstiegschancen rechnen.

Der  im März 2004 unterzeichnete Kooperationsvertrag zwischen der Stiftung Universität Hildesheim und der Staatlichen Universität Nowgorod Jaroslaw des Weisen in Welikij Nowgorod (ca. 180 km südlich von St. Petersburg) hat nun zur Einrichtung eines an deutschen Universitäten bislang einmaligen Internationalen Studienangebots in Erziehungswissenschaft geführt.

Studierende erwerben einen regulären deutschen Studienabschluss im Bachelor und/ oder Master und darüber hinaus einen regulären russischen Abschluss im Bachelor und/oder Master.

Der Studiengang sieht ein einjähriges Studium während der Bachelorphase und der Masterphase an der jeweiligen Partneruniversität vor, sowie entsprechende Sprachkurse. Qualifiziert werden die Studierenden im Bachelor u.a. für die Migrantenbetreuung, für die Arbeit in Begegnungs- und Beratungszentren, in der Jugendberufshilfe und im darauf aufbauenden Master u.a. für leitende Positionen in deutsch-russischen Organisationen, Unternehmen und Verbänden sowie im Bereich der Organisations- und Personalentwicklung. Interessierte können sich bei der Studienberatung der Universität Hildesheim über diesen Studiengang informieren.

Institutsadresse

Universität Hildesheim
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Homepage: Homepage

Chief Executive Officer:

Professorin Dr. Carola Iller
Room: N 227 - Forum - Hauptcampus
Telephone: +49 5121 883 10108
Fax: +49 5121 883 10109
Consultation time: Di 12.00 - 13.00 Uhr und nach Vereinbarung / vorlesungsfreie Zeit: Di 24.09. von 13-14 Uhr und Mi 16.10. von 11-12 Uhr

Academic Office:

Christine Krummacker
Room: N 242 - Forum - Hauptcampus
Telephone: +49 5121 883 10100
Fax: +49 5121 883 10101
Consultation time: Di u. Mi 9-11 Uhr, Do 14-15.30 Uhr