INKLUSIVE BILDUNGSFORSCHUNG DER FRÜHEN KINDHEIT

Wednesday, 19. September 2018 um 09:02 Uhr

Veranstaltungsreihe mit öffentlichen Vorträgen und Begleitseminar im Wintersemester 2018/19

Termin: Dienstags, 16 -18 Uhr (c.t.)

Wo? Hauptcampus Universität Hildesheim, im Forum - Raum N006 (Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim)

Veranstalter*innen
Stiftung Universität Hildesheim - Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft, Prof. Dr. Peter Cloos

In Kooperation mit
dem Forschungsverbund „Inklusive Bildungsforschung der frühen Kindheit als multidisziplinäre Herausforderung“ und dem Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Niedersachsen.

Der Forschungsverbund „Inklusive Bildungsforschung“ wird im Niedersächsischen Vorab gefördert durch:

              

 

Eine inklusive Bildung, Erziehung und Förderung zeichnet sich dadurch aus, dass sie soziale und persönliche Unterschiede in den Zugehörigkeiten, Lebenslagen und Entwicklungsbedingungen von Kindern wahrnimmt und die sozialen und persönlichen Teilhabebeschränkungen im alltäglichen Zusammenspiel der sozialen und persönlichen Differenzlinien pädagogisch bearbeitet. In der Kindheitspädagogik und der Bildungsforschung wird die Diskussion um das Verhältnis von Inklusion und Früher Kindheit in institutionellen Kontexten zunehmend mehr mit empirischen Erkenntnissen unterfüttert. Grundsätzlich wird davon ausgegangen, dass gerade mit Inklusion eine multidisziplinäre Herausforderung formuliert ist.

 

                > Welche Forschungszugänge entwerfen welche Perspektiven auf inklusive Bildung und Kindheiten?

                > Lässt sich eine gemeinsame Kontur einer inklusiven Bildungsforschung der frühen Kindheit entwickeln?

Mittels öffentlicher Vorträge sollen diese Fragen beantwortet werden. Gastredner_innen sind u.a. der Entwicklungspsychologe Prof. Dr. Jörn Borke, die Elementarpädagogin Frau Dr. Maria Fürstaller und die Sozialpädagogin Frau Dr. Julia Brunner.

 

11.12.2018 Dr. Julia Brunner
(Hochschule Fulda)
wird noch bekannt gegeben
15.01.2019 Dr. Maria Fürstaller
(FH Campus Wien)
Warum Religion (k)eine Rolle spielt. Einblick in ein Forschungsprojekt zur religiösen und kulturellen Vielfalt in elementarpädagogischen Einrichtungen
22.01.2019 Dr. Bedia Akbaş
(Universität Oldenburg)
Alltägliche Phantasien und Mythen zu ‚Kultur‘ und ‚Sprache‘ – Eine Studie zu Ungleichheitspraktiken im Kontext der Elementarpädagogik
29.01.2019 Prof. Dr. Jörn Borke
(Hochschule Magdeburg-Stendal)
Kultursensitive Frühpädagogik als Teil einer inklusiven Pädagogik in Kindertagesstätten

Besuchen Sie auch unsere Homepage  Forschungsverbund „Inklusive Bildungsforschung der frühen Kindheit als multidisziplinäre Herausforderung“  und Facebook.

 

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte – auch zu einzelnen Veranstaltungen – sind herzlich willkommen! Studierende, die Interesse an dem gesamten Seminar (0407) haben, melden sich bitte wie gewohnt im LSF an.

Handzettel zum Abruf

 

Information & Kontakt

Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Erziehungswissenschaft
Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft

Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Carolin Bätge, M.A.  
Koordinatorin des Forschungsverbundes
Mail: baetge@uni-hildesheim.de