Dr. Yu Filipiak

Kuratorin der Musikinstrumentensammlung des CWM

Yu Filipiak studierte Musikwissenschaft und Sinologie an der Universität Leipzig. Im Anschluss daran nahm sie als Landesstipendiatin von Sachsen-Anhalt ein Promotionsstudium im Fach Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg auf. Gegenstand der Dissertation, die 2013 verteidigt wurde, war Chen Yangs Darstellung der „barbarischen“ Musikinstrumente im Buch der Musik (Yueshu). Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden musikethnologische, musikhistorische und instrumentenkundliche Themen der ostasiatischen Musik. Von 2015 bis 2019 leitete sie das Projekt Die ostasiatischen Musikinstrumente des GRASSI Museums in Leipzig, das von der VolkswagenStiftung gefördert wurde. Seit 2019 arbeitet sie als Kuratorin des Centers for World Music an der Universität Hildesheim. Aktuell führt sie das Forschungsprojekt Die tibetischen Musikinstrumente des Center for World Music Hildesheim durch, das vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wird.  

Forschungsschwerpunkte

  • ostasiatische Musik und Musikgeschichte
  • Instrumentenkunde
  • Musikarchiv und Museen

Publikationen

  • Bayin-Acht Klänge: Die Sammlung ostasiatischer Musikinstrumente im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Sandstein Verlag, Dresden 2019

  • Ostasiatische Musik und Musikinstrumente in Sammlungen von Museen, Ostasien Verlag , Gossenberg 2019

  • Chen Yangs Darstellung der „barbarischen“ Musikinstrumente im Buch der Musik (Yueshu): Ein Beitrag zur Erforschung des Musiklebens am Kaiserhof der Song-Dynastie (960-1279), Ostasien Verlag, Gossenberg 2015

  • Ostasiatische  Streichlauten:  Eine  Untersuchung  des  Bestands  der  Musikinstrumentensammlung an der Universität Leipzig, AVM Verlag, München 2014