Dr. des. Meike Lettau

Koordinatorin des Graduiertenkollegs "Performing Sustainability"

Dr. des. Meike Lettau hat am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim zum Thema „Künstler als Agents of Change? Zivilgesellschaftliches Engagement und Auswärtige Kulturpolitik in Transformationsprozessen“ promoviert.

Sie war Research Fellow im deutsch-tunesischen Forschungsprojekt „Tunisia in Transition“ und hat sich für verschiedene Kulturinstitutionen im In- und Ausland engagiert (Goethe-Institut/Max Mueller Bhavan Pune, KHOJ International Artists‘ Association, ARThinkSouthAsia, Cultural Innovators Network (CIN), Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK))


Am Center for World Music ist Meike Lettau Koordinatorin des DAAD-Graduiertenkollegs „Performing Sustainability. Cultures and Development in West-Africa“, das 2016-2020 in Kooperation zwischen der Universität Hildesheim, der University of Maiduguri (Nigeria) und der University of Cape Coast (Ghana) durchgeführt wird. Hier werden afrikanische Studierende darin gefördert, sich forschend mit dem Beitrag der Künste in Westafrika zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der UN auseinanderzusetzen.