Christine Kundolf-Köhler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Wissensspeicher Musik“

Christine Kundolf-Köhler studierte bis 2005 Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim mit den Studienschwerpunkten Bildende Kunst, Theaterpädagogik und Soziologie. Seit ihrem Studium sammelte sie Erfahrungen in der Entwicklung von Ausstellungs- und Vermittlungsformaten für diverse Interessengruppen unterschiedlicher Museen. Seit 2015 gestaltet sie am Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim das umfangreiche Partizipationsprogramm der JuMis (Junge Mitglieder des Museumsvereins). Im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Projektes „Wissensspeicher Musik in der musealen Praxis“ ist sie seit 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim für internationale und transkulturelle Vermittlungsformate und Ausstellungskonzeption zuständig.