Alternative zum Fortschritt lockt viele Besucher an

Thursday, 28. April 2016 um 14:51 Uhr

Als Präsident der verfassungsgebenden Versammlung hatte Alberto Acosta das "buen vivir" in die Verfassung aufgenommen. Heute sprich der Ökonom aus Ecuador im Weltmusikzentrum der Universität Hildesheim über dieses "Konzept des guten Lebens", das weitgehend ohne Definitionen und Regeln auskommt. Viele Besucher_innen waren gekommen, um über ein Leben in Harmonie mit der Umwelt und den Mitmenschen zu reflektieren.