Helena Schymiczek

„Als Familie mit 5 Kindern von einer kleinen Kriegsrente leben zu müssen, war immer eine harte Gratwanderung.“

Helena Schymiczek, geboren 1917 in Breslau, gestorben 2018, verheiratet, 3 Kinder (*1945, *1952, *1959).

Helena Schymiczek schloss die Schule 1932 mit 14 Jahren ab. In ihrer 8jährigen Schulzeit hat sie 6 verschiedene Schulen besucht. Die Familie hatte wenig Geld und musste oft umziehen, da der Vater durch gesundheitliche Probleme infolge einer Kriegsverletzung kaum noch arbeiten konnte. Zwar hätten die Lehrer sie gern auf einem Gymnasium gesehen, dafür fehlten jedoch finanzielle Mittel. Helena schrieb später darüber:

„Wenn ich heute über diese Zeit nachdenke, so wundere ich mich, mit welch naiver Unbekümmertheit meine Eltern und ich an meine Berufsausbildung herangegangen sind. Dass das nicht gut gehen konnte, lag eigentlich von Anfang an auf der Hand. Natürlich spielten die äußeren Umstände, die Unsicherheiten der damaligen Zeit und das immer knapper werdende Einkommen meines Vaters eine Rolle. Mit meiner Lehrstelle als Hausgehilfin mit Kost und Logis und einem Taschengeld war ich aus der Versorgung innerhalb der Familie raus. Das Kindergeld war damals sehr knapp und als Familie mit 5 Kindern von einer kleinen Kriegsrente leben zu müssen, war immer eine harte Gratwanderung.“