Prof. Dr. Wolfgang Schneider

Gründungsdirektor des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim

schneider@uni-hildesheim.de

-Deutschlands erster ordentlicher Universitätsprofessor für Kulturpolitik
-vormaliger Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls "Cultural Policy for the Arts in Development" (2012 bis 2020)
-Forschungsschwerpunkte: Kulturpolitik, Kommunale Kulturpolitik, Auswärtige Kulturpolitik, Europäische Kulturpolitik, Kulturpolitik für Kinder, Theaterpolitik, Filmpolitik, Soziokultur-Politik, Kulturförderung, Kulturpolitik für Kulturelle Bildung
- Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission und des Deutschen Zentrums des Internationalen Theaterinstituts, Vorsitzender des Fonds Darstellende Künste und der ASSITEJ Deutschland, Ehrenpräsident der Internationalen Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche
Foto © Isa Lange, Universität Hildesheim

Dr. Kristina Jacobsen

M.E.S., Studium der Musik- und Europawissenschaften in Heidelberg/Mannheim, Hamburg und Berlin

jacobsen@ecoclab.eu

- Mitbegründerin des ECoC LAB, langjährige Expertin für Kulturhauptstädte
- Mitglied im EU-Expertenpool für Kulturhauptstädte sowie im Promotionskolloquium der Deutsch-Französischen Hochschule
- Mitglied im Promotionskolleg „Kulturvermittlung/Médiation Culturelle de l‘Art“ des UNESCO-Lehrstuhls "Cultural Policy for the Arts in Development" an der Universität Hildesheim von 2016 bis 2019, gefördert durch die Deutsch-Französische Hochschule
- Forschungsschwerpunkte: EU-Kulturpolitik, deutsche und französische Kulturpolitik

Foto © Stephan Maria Rother

Stephanie Koch

M.A., Studium der Kulturvermittlung mit den Schwerpunkten Bildende Kunst, Kulturpolitik und Kulturmanagement an der Universität Hildesheim; Studium der Kunstpädagogik und Germanistik an der Universität Leipzig und an der Accademia di belle arti di Roma


-Mitglied im Team des ECOC Lab von 2017 bis 2019
-von 2014 bis 2019 tätig am UNESCO--Lehrstuhl »Cultural Policy for the Arts in Development« des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim -Forschungsschwerpunkte: Bildende Kunst und Kulturelle Bildung, Nationale und Internationale Kulturpolitik
-Projektassistentin beim Forum „Auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025“ in Hildesheim (Juni 2017)
Foto © Anja Kunisch