Denk- und Dialogwerkstatt der deutschen Bewerberstädte als Kulturhauptstadt Europas 2025

Montag, 24.09.2018, 10:00 – 17:30 Uhr

Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin

 

Programm:

Teil 1) intern


09:30 Ankunft und Begrüßungskaffee

10:00 Begrüßung durch die Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund

10:15 Einführung durch Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Direktor des Instituts für Kulturpolitik der Universität Hildesheim)

10:30 Gemeinsamer Austausch in drei aufeinanderfolgenden Runden, Themen:

  1. Umgang mit dunklen Seiten einer Stadt
  2. Kooperationsansätze mit Akteuren der Freien Szene
  3. Einbezug des ländlichen Raums in die ECoC-Konzeption

12:30 Gemeinsames Mittagessen im Restaurant

13:45 Infogespräch zu praktischen Fragen bei der Bewerbung mit Linda Lücke (ECoC-Projektkoordinatorin , Kulturstiftung der Länder) und Bettina Steindl (Projektleiterin von Kultur Perspektiven 2024)

15:00 Kaffeepause

 

Teil 2) öffentlich


15:30 Chancen und Potenziale der ECoC-Bewerberstädte für die deutsche Kulturlandschaft

Öffentliche Podiumsdiskussion mit:

Nadja Grizzo (Beraterin für Kulturhauptstädte),

Klaus Hebborn (Beigeordneter des Deutschen Städtetags, Leiter des Kulturdezernats)

und Olaf Zimmermann (Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats)

Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Schneider und Kristina Jacobsen

17:30 Ende der Veranstaltung