Merkblatt: Anmeldung zu Lehrveranstaltungen

Auf dieser Seite finden Sie allgemeine Informationen, wie Sie sich zu den Lehrveranstaltungen der Universität Hildesheim anmelden können, sowie Links zu weiterführenden Informationen für bestimmte Studiengänge.

Wichtige Vorbemerkungen zur Online-Anmeldung

Eine Online-Anmeldung sollte für möglichst alle Veranstaltungen vorgenommen werden, die Sie besuchen wollen, und möglichst frühzeitig. Dabei ist zu unterscheiden zwischen

  • freien Anmeldungen sowie
  • verbindlichen Anmeldungen zu anmeldepflichtigen Veranstaltungen mit einer beschränkten Anzahl von Plätzen, bei denen nach Ablauf der Anmeldefrist eine Vergabe der Plätze vorgenommen wird.

Ein Großteil der Veranstaltungen gehört in die erste Kategorie (z. B. Vorlesungen). Eine Anmeldung bietet einige Vorteile, sie hilft dabei, Teilnehmerlisten zu generieren oder eine pro-aktive Raumverwaltung zu betreiben (wenn eine Veranstaltung schon eine Woche vor Semesterbeginn viel mehr Anmeldungen hat als Plätze im Raum vorhanden sind, können wir frühzeitig nach Ausweichräumen suchen). Da es keine Anmeldefrist für freie Anmeldungen gibt, können Sie sich auch nach Semesterbeginn noch bei diesen Veranstaltungen an- oder wieder abmelden. 

Bei den anmeldepflichtigen Veranstaltungen mit einer beschränkten Anzahl von Plätzen bedeutet eine Anmeldung zunächst nur, dass Sie sich um einen der Plätze bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, wann innerhalb der Anmeldefrist Sie sich anmelden. Nach Ablauf der Frist erfolgt dann die Vergabe der Plätze, deren Ergebnis Sie dann auch online nach dem Einloggen ins System sehen. Sollten Sie einen Platz erhalten haben, diesen aber nicht mehr benötigen, sollten Sie sich möglichst frühzeitig abmelden, um anderen Studierenden eine Chance zum Nachrücken zu geben.

Liste der Anleitungen

Eine vollständige Liste aller Anleitungen finden Sie im LSF-Wiki

Die folgenden Seiten führen zu detaillierten Anleitungen wie man sich (in Abhängigkeit von dem Anmelde- bzw. Vergabeverfahren) zu den Lehrveranstaltungen anmelden kann. Kurz zusammengefasst sollten Sie (in der angegebenen Reihenfolge):

  1. Einloggen
  2. Anmeldung über die Modulstruktur (Menü "Meine Funktionen | Veranstaltungsmanagement | Meine Module") 

Wichtig: Führen Sie diesen Schritt für alle ihre Studiengänge / -fächer aus, sofern Sie mehrere haben! Diese können Sie oben auf der Seite "Meine Module" der Reihe nach auswählen und erhalten dann die zum gerade selektierten Fach gehörigen Module.

  1. Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis / direkte Suche für alle weiteren Veranstaltungen, für die Sie sich nicht über die Modulstruktur haben anmelden können. 
  2. Kontrolle

Sie können sich optional auch jederzeit innerhalb der Anmeldefrist (oder während einer evtl. vorhandenen Abmeldefrist nach der Vergabe) wieder abmelden.

Anmelde- und Vergabeverfahren

Es gibt insgesamt drei verschiedene Verfahren zur Anmeldung und Vergabe der Plätze mit verschiedenen Möglichkeiten zur Priorisierung:

  • Einzelvergabe: Sie können sich einfach nur anmelden, es gibt keine Prioritäten oder Abhängigkeiten.
  • Gruppenvergabe: Für Veranstaltungen mit mehreren Parallelgruppen können sie für jede Parallelgruppe eine (Gruppen-)Priorität vergeben, Priorität 1 ist dabei ihre "erste Wahl". Sie bekommen maximal einen Platz in einer der Parallelgruppen.
  • Modulvergabe: Dieses Verfahren ist für Veranstaltungen, deren Plätze bevorzugt an Studierende bestimmter Fachrichtungen vergeben werden sollen, oder bei denen es weitere Randbedingungen für die Belegung gibt wie z. B. "es darf nur ein Seminar aus einer Menge von X Seminaren belegt werden", die bei einer fairen Verteilung der Plätze helfen. Hier können Sie dann jeder Veranstaltung in einem Modul eine (Modul-)Priorität vergeben.

Diese Verfahren können auch kombiniert auftreten, z. B. kann es innerhalb eines Moduls eine Veranstaltung mit mehreren Parallelgruppen geben. Deswegen unterscheidet man auch "Gruppenprioritäten" (für die Parallelgruppen) und "Modulprioritäten" (für die Veranstaltungen innerhalb eines Moduls).

Eine Einzelvergabe ist das einfachste Verfahren, hier wird entweder gelost, wenn es mehr Bewerber als Plätze gibt oder auch eine manuelle Vergabe der Plätze vorgenommen (z. B. wenn die Auswahlbedingungen sehr kompliziert sind und uns eine automatische Vergabe zu fehleranfällig erschien). 

Bei einer Gruppenvergabe werden zunächst nur die Erstprioritäten berücksichtigt und ggf. gelost, sofern nicht genug Plätze in einer Gruppe zur Verfügung stehen. Von den Studierenden, deren Erstpriorität nicht berücksichtigt werden konnte, wird dann in einem zweiten Durchlauf versucht, die Zweitpriorität zu erfüllen usw. bis entweder alle Studierenden einen Platz haben oder keine weiteren Prioritäten mehr angegeben wurden. Optional können bei einer Gruppenvergabe Studierende aus höheren Fachsemestern bevorzugt Plätze erhalten.

Bei einer Modulvergabe werden die von den Studierenden angegebenen Modulprioritäten (und ggf. auch Gruppenprioritäten) berücksichtigt. Des Weiteren erhalten die Studierenden, bei denen die Veranstaltung in einem Modul verankert ist (d. h. Pflicht oder Wahlpflicht), eine höhere Priorität als Studierende, die an der Veranstaltung freiwillig teilnehmen wollen, ohne dafür lt. Studienplan eine Verpflichtung zu haben. Außerdem werden bei diesem Vergabeverfahren auch Terminüberschneidungen vermieden, d. h. wenn die Erstpriorität einer Studierenden für eine Veranstaltung auf demselben Termin liegt wie ein bereits zugewiesener Platz, wird die Erstpriorität nicht berücksichtigt, sondern die weiteren angegebenen Prioritäten. Auch bei diesem Vergabeverfahren ist es optional möglich, dass höhere Fachsemester bevorzugt Plätze erhalten.

Ein Nachteil der Modulvergabe ist die hohe Komplexität (manche Bedingungen aus Studienordnungen lassen sich nicht mit vertretbarem Aufwand umsetzen), so dass wir diese Modulvergabe nur in den Bereichen umgesetzt haben, wo es uns nach der Erfahrungen der vergangenen Jahre für einen reibungslosen Ablauf der Platzvergabe hilfreich erschien. 

Anmeldefristen und Vergabe

Im Wintersemester 2018/19 wird die Anmeldung voraussichtlich ab dem 11. September freigeschaltet. Die allgemeine Anmeldefrist endet am 18. Oktober (Donnerstag der Einführungswoche), die Vergabe der Plätze in den Veranstaltungen mit automatischer Platzvergabe wird am Freitag, dem 19. Oktober, stattfinden. Die Ergebnisse sind typischerweise am frühen Nachmittag direkt im Online-Vorlesungsverzeichnis LSF in ihrem persönlichen Stundenplan (nur Zulassungen) bzw. unter 'Meine Veranstaltungen' (Zulassungen und Ablehnungen) zu finden. Die Vergabe der Plätze in den Veranstaltungen mit manueller Vergabe sollte ebenfalls zeitnah um den Termin der automatischen Vergabe herum geschehen. Des Weiteren gibt es eine Reihe von Veranstaltungen, bei denen die Plätze in der ersten Veranstaltung vergeben werden. Dies ist im Online-Vorlesungsverzeichnis beim Vergabeverfahren entsprechend gekennzeichnet.

Bei einigen Veranstaltungen liegt das Ende der Anmeldephase früher - bitte beachten Sie die aktuellen Angaben im Online-Vorlesungsverzeichnis LSF.

Des Weiteren gibt es typischerweise eine Abmeldefrist für Veranstaltungen mit Anmeldefrist, so dass Sie ggf. Plätze zurückgeben und anderen Studierenden frei machen können, wenn sich Ihre Planungen geändert haben. Bitte geben Sie nicht benötigte Plätze frühzeitig frei, um anderen Studierenden einen nachträglichen Einstieg in eine Veranstaltung zu ermöglichen.

Die Behandlung von Härtefällen, Vergabe von Restplätzen, sowie eine nachträgliche Anmeldung nach Ablauf der Anmeldefrist wird nicht zentral gesteuert, sondern liegt in der Verantwortung der Institute bzw. der Lehrkräfte. Sollten Sie also nach Ablauf der Anmeldefrist noch einen Platz in einer teilnahmebeschränkten Veranstaltung benötigen, sprechen Sie bitte mit der jeweiligen Lehrkraft und/oder dem Institutssekretariat.

  • FAQ: Übersicht über die möglichen Zustände zu Anmeldung und Vergabe (Zulassung bzw. Ablehnung)

Nach der Veranstaltungsanmeldung: POS-Anmeldung

Wenn Sie an einer Veranstaltung teilnehmen und eine Leistung erbringen, muss diese Leistung am Ende des Semesters in der Prüfungsverwaltung POS verbucht werden. Damit das Ablegen einer Studien- oder Prüfungsleistung grundsätzlich unabhängig von der Veranstaltungsteilnahme sein kann, ist dafür eine zweite Anmeldephase notwendig, die POS-Anmeldung, die für einen Großteil der Veranstaltungen beginnt, wenn in der Vorlesungszeit die ersten Wochen verstrichen sind. 

Weitere Informationen:

Weiterführende Links

Bitte beachten Sie die folgenden Links zu weiterführenden Informationen.