Sustainable Development Goal 13

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Der Klimawandel ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Das liegt an den massiven Auswirkungen, die der weltweite Temperaturanstieg mitbringt. Durchschnittlich liegt die weltweite Temperatur aktuell 1 Grad Celsius höher als um 1800 – also bevor die Industrialisierung begann und die letzten vier Jahre waren die wärmsten, die seit der Temperaturaufzeichnung gemessen wurden. Dadurch schmilzt das Eis an den Polkappen und den Gletschern weltweit, wodurch der Meeresspiegel ansteigt und Überschwemmungen entstehen. Verursacht wird der Temperaturanstieg durch Treibhausgase wie CO2. Der CO2-Gehalt hat im Vergleich zur vorindustriellen Zeit um 146 Prozent zugenommen.

Der Klimawandel verursacht auch Erdrutsche, Hurrikans, Dürre- und Hitzeperioden, Starkregen und Sturmfluten. Ernten und Häuser werden zerstört, Menschen verlieren ihre Nahrungsgrundlage und ihr Zuhause. 21,5 Millionen Menschen müssen jedes Jahr wegen Auswirkungen des Klimawandels ihre Heimat verlassen und fliehen. Betroffen davon sind zumeist Menschen des globalen Südens, wo der Klimawandel weitaus massivere Auswirkungen zeigt als zum Beispiel in Deutschland.

Wie lauten die Unterziele?

Wie soll das Ziel erreicht werden?

Der Fokus bei der Erreichung des SDG 13 liegt auf der Stärkung und Unterstützung von am wenigsten entwickelten Ländern und kleinen Inselentwicklungsländern, die von den Auswirkungen des Klimawandels massiv und zuerst betroffen sind. Dabei sollen Industriestaaten Verpflichtungen erfüllen, die von den Vertragsparteien des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen beschlossen wurden. Das bedeutet, dass jährlich 100 Milliarden Dollar gemeinschaftlich aufzubringen sind, um einen Klimafonds schnellstmöglich mit erforderlichen Finanzmitteln auszustatten. Dieser Fonds soll sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen angepasst an die Bedürfnisse der Entwicklungsländer finanzieren.
Außerdem sollen Planungs- und Managementkapazitäten im Bereich des Klimawandels in Entwicklungsländern und kleinen Inselentwicklungsländern gefördert werden. Diese sollen unter anderem eine gezielte Ausrichtung auf nicht-cis-männliche Personen, junge Menschen sowie lokale und marginalisierte Gemeinwesen haben.

Mehr Infos zum SDG 13 | Vorlesungsreihe der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit