Studiengang „musik.welt - Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“: Voneinander lernen

Seit 2011 bildet das Center for World Music der Universität Hildesheim Berufstätige fort, die die Vielfalt der Musikkulturen in ihrem Arbeitsumfeld aufgreifen – in Kitas, Schulen, Stadtteilen und Jugendzentren. Der Studiengang „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ ist bundesweit einzigartig und reagiert auf aktuelle Herausforderungen in der Gesellschaft. Musik kann vermitteln und als internationale Sprache Menschen verbinden.

Bisher haben 80 Personen aus 13 Herkunftsländern im Alter von 20 bis 60 Jahren „musik.welt“ studiert. Unter ihnen sind Musikerinnen, Lehrkräfte, Sozialpädagogen, Erzieherinnen und Komponisten. Sie lernen von- und miteinander in der Gruppe. Gemeinsam entwickeln sie neue Konzepte und Projekte in der Musikvermittlung.

Viele Studierende haben Abschlüsse im Ausland erworben. Sie haben vielfältige musikalische und berufliche Biografien. Jeder Student erlernt während der zwei Jahre ein weiteres Instrument – eine „musikalische Fremdsprache“ – und erhält Einzelinstrumentalunterricht.

Studieninhalte:

  • Musikethnologie
  • Musikpädagogik
  • Musik und soziale Arbeit
  • Projektmanagement, Selbstreflexion
  • Instrumentaler Einzelunterricht

Am Center for World Music studieren

Der berufsbegleitende Studiengang „musik.welt – Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“ ist Teil des Förderprogramms der Stiftung Niedersachsen und führt in vier Semestern zu einem Master-Abschluss. Es besteht die Möglichkeit, auf Zertifikat zu studieren. Ein Bachelor-Abschluss oder Ähnliches ist dann nicht erforderlich. 

Der Studiengang wendet sich an alle, die Kompetenzen erlangen möchten, um die integrative Kraft der Musik in der täglichen Arbeit zu nutzen. Die Studentinnen und Studenten entwickeln Musikprojekte vor Ort in ihrem Arbeitsfeld, etwa im Bereich Bildung, Kultur oder Soziales.

Die nächste Runde startet im Wintersemester 2017/18

Vom 1.12.2016 bis 1. Juli 2017 läuft die Bewerbungsphase. Bei Interesse am Studiengang, wenden Sie sich gern mit Ihren Fragen und Anliegen per Email an die Geschäftsstelle. 

Informationen zur Einschreibungen finden Sie unter: www.musikwelt-niedersachsen.de

Am Studiengang Interessierte sind herzlich eingeladen am 18.2.2017 ab 17.00 Uhr bei der Werkschau dabei zu sein. An diesem Abend zeigen die aktuell Studierenden im Rahmen eines Konzerts, in unterschiedlichen Ensembles, was sie an ihren neuen Instrumenten gelernt haben. 

Die Modulbeauftragten

Prof. Dr. Raimund Vogels
Professor für Musikethnologie Leiter des Studienzentrums Weltmusik/Musikethnologie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und Direktor des Center for World Music an der Stiftung Universität Hildesheim

Prof. Dr. Ekkehard Mascher
Professor für Musikpädagogik und ihre Didaktik an der Hochschule für Musik in Detmold.
Beauftragter für Musikpädagogik am Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim.
Mitglied des Herausgeberkreises „Praxis Musik“ (Friedrich-Verlag).
Vorstand des Bundesverbands Musikunterricht (BMU).


Prof. Dr. Thomas Grosse
Rektor der Hochschule für Musik Detmold.
Sprecher der Landesrektorenkonferenz der Kunst- und Musikhochschulen NRW.
Mitglied im Vorstand Digitale Hochschule NRW.
Mitglied im Kuratorium der JeKits-Sitftung.

Kurt Klose
Pianist, Komponist und Arrangeur.
Für sein musikalisches Wirken wurde er mit dem Niedersächsischen Nachwuchsstipendium und zwei Mal mit Förderpreisen beim "Jazzpodium Niedersachsen" ausgezeichnet. Zudem ist Kurt Klose Autor diverser Publikationen über afro-kubanische und afro-brasilianische Musik.

Markus Lüdke
Geschäftsführer der Musikland Niedersachsen gGmbH.
Neben diversen Jury- und Beiratstätigkeiten und der Veröffentlichung von Fachbeiträgen leitet er seit 2006 das Orchester der Technischen Universität Braunschweig.

 

 

Die Lehrbeauftragten

Der Text wird in Kürze ergänzt. Diese Website ist in Bearbeitung.

Die Studiengruppe 2013-2015 (2. Kohorte)

Der Studiengang wendet sich an alle, die die Vielfalt der Musik für Ihre Arbeit nutzen wollen. Die ehemaligen und aktuell Studierenden, arbeiten in unterschiedlichsten Berufsfeldern und im gesamten Bundesgebiet. In Kürze können Sie das Netzwerk nutzen und direkt Kontakt aufnehmen. Wir aktualisieren diese Seite gerade für Sie!

Die aktuell Studierenden - Studiengruppe 2015-2017 (3. Kohorte)

Der Studiengang wendet sich an alle, die die Vielfalt der Musik für Ihre Arbeit nutzen wollen. Die ehemaligen und aktuell Studierenden, arbeiten in unterschiedlichsten Berufsfeldern und im gesamten Bundesgebiet.
In Kürze können Sie das Netzwerk nutzen und direkt Kontakt aufnehmen. 
Wir aktualisieren diese Seite gerade für Sie!

Studiengruppe 2015-2017
3. Kohorte