Archiv – Sammeln und bewahren

Das CWM´beherbergt umfangreiche Sammlungen an Tonträgern, Instrumenten und Dokumenten. Die Erfassung, Katalogisierung und Digitalisierung gehört zu den konstanten Aufgaben. Zentrales Ziel ist die Errichtung einer Fachbibliothek.

Den Prozess des Sammelns, Bewahrens und Beforschens begleitet immer eine Reflexion über Provenienz und kultursensible Vermittlung. Hierbei sucht das CWM, wo möglich, einen Dialog auf Augenhöhe mit Vertreter*innen und Expert*innen aus Herkunftsgesellschaften entsprechender Instrumente.

Außerdem ist das CWM mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes in die Sicherung und Katalogisierung von Musikarchiven im Ausland involviert. Sammlungen, die unter klimatischen und politischen Bedrohungen leiden, etwa in Ägypten und Nigeria, können so erhalten werden. Ziel ist hier, in Zusammenarbeit mit Herkunftsgesellschaften ein kulturelles Erbe allen Menschen und der Wissenschaft zugänglich zu machen, federführende Standards in der musikethnologischen Erschließung zu entwickeln und kritisch zu reflektieren.

Zu den Sammlungen am Center for World Music an der Universität Hildesheim zählen unter anderem das „Music of Man Archive“ mit 45.000 Tonträgern, eine 4.500 Objekte umfassende Musikinstrumentensammlung des Privatsammlers Rolf Irle sowie die CD-Sammlung des Algeriers Hamid Ouamara mit Aufnahmen aus dem Maghreb.

Nutzen Sie das Musikarchiv!

Das CWM verleiht vereinzelt Instrumente und Musikbeispiele aus dem Klangarchiv und stellt Wissenschaftler*innen, Musiker*innenn und Musikvermittler*innen Materiel in digitaler Kopie zur Verfügung. Nutzen Sie das Archiv und kontaktieren Sie uns unter cwm[at]uni-hildesheim.de.