Dekobild im Seitenkopf Center for World Music
 

15.07.2016

Eine Reise in die romantische Zeit - Konzert & Gespräch

Am Freitag, 15. Juli 2016, um 19:00 Uhr findet im Center for World Music ein klassisches Konzert statt. Opernsänger Christian Akoa singt Stücke von italienischen und deutschen Komponisten. Am Klavier begleitet ihn Min Chen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

[mehr]

 

21.06.2016

Eighth International Doctoral Workshop in Ethnomusicology

From Tue, 21st of June until Fri, 24th of June the Center for World Music will once more be the venue for the international doctoral workshop in ethnomusicology. In collaboration with Hanover University of Music, Drama and Media, a four day program of paper presentations, discussion and working groups will support doctoral students at their writing stage and engage them in international dialogue and exchange. The workshop will be directed by Prof. Dr. Philip V. Bohlman (Chicago/Hanover), Prof. Dr. Raimund Vogels (Hildesheim/Hanover) and Dr. Michael Fuhr (Hildesheim)

program

 

 

 

Redezeit mit dem Professor - Prof. Dr. Raimund Vogels im WDR

Anfang des Jahres war unser Direktor zu Gast bei der Sendung "Neugier genügt" im WDR. Inhaltlich wurde über die Flüchtlingssituation geredet, konkreter über das zu nutzende Potenzial der Neuankömmlinge.

"Im Prozess des gegenseitigen Kennenlernens könnte die Musik eine zentrale Rolle spielen. Denn mit der Musik, die man hört und spielt, drückt man seine Identität aus, zeigt sein Selbstbewusstsein. Musik berührt auf emotionale Weise, transportiert Kultur und Geschichte(n). Sie dient dem Einzelnen der Selbstvergewisserung, tröstet, stabilisiert. Sie ist aber auch ein Medium, das Kontakt schaffen kann, neugierig macht, Kennenlernen und Verständigung, Respekt, gemeinsame Freude ermöglicht."

Hier geht's zur Sendung

 

 

 

Michael Fuhr ist neuer Geschäftsführer im CWM

Seit 2016 ist Michael Fuhr neuer Geschäftsführer des Center for World Music. Sein Forschungsschwerpunkt ist ostasiatische Populärmusik im globalen Kontext. Er war als Promotionsstipendiat am Heidelberger Exzellenzcluster "Asia and Europa: Shifting Asymmetries in a Global Context" tätig, wo er sich dem musikalischen und kulturellen Austauschprozessen zwischen Asien und Europa widmete. 2009 und 2010 war er als Gastwissenschaftler am Institute for East Asian Studies in Seoul und hat intensive Feldforschungen in der südkoreanischen Popmusikszene und Musikindustrie durchgeführt. Seine Dissertation über die vielfältigen Globalisierungsprozesse populärer Musik am Beispiel Südkoreas (K-Pop) wurde als Buch mit dem Titel "Globalization and Popular Music in South Korea: Sounding Out K-Pop" veröffentlicht. Zuletzt war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Musikethnologie - Studienzentrum Weltmusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover tätig. Seit diesem Jahr ist er Geschäftsführer am Center for World Music und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musik und Musikwissenschaft.

Mitarbeiterprofil

 

 

 

25.05.2016

Modern Chinese Music - presentation & live music

Prof. Frederick Lau from the University of Hawaii at Manoa will hold a presentation on modern Chinese music on May 25th at the Center for World Music. Afterwards a group of locally based Chinese musicians will perform a concert. The presentation will be held in english.

25.05.2016 @ CWM | presentation 6 pm, concert approx. 7.15 pm

[READ MORE]

 

 

 

20.07.2015

"Musik - Auf der Oberfläche so sanft" - Isa Lange berichtet über den Doktorandenworkshop am CWM

Alljährlich findet am Center for World Music der internationale Doktorandenworkshop für junge Musikethnolog_innen statt. Isa Lange besuchte die Nachwuchsforschenden beim diesjährigen Workshop und berichtet über das dabei entstehende Doktorandennetzwerk.

Hier geht´s zum Artikel

 

19.07.2015

"Lebendige Musikgeschichte auf verstaubten Tonbändern" - Das Deutschlandradio berichtete über das CWM

Alexander Kohlmann sprach mit Raimund Vogels, dem Direktor des Center for World Music und den beiden nigerianischen DoktorandInnen Hajara Njidda und Christopher Mtaku über die Bedeutung afrikanischer Musikforschung.

Der Beitrag des Deutschlandradio Kultur kann unter http://www.deutschlandradiokultur.de/afrikanische-musikforschung-lebendige-musikgeschichte-auf.2156.de.html?dram:article_id=324419 nachgehört und -gelesen werden.

 
 

Führungen

Jeden ersten Sonntag im Monat findet ein Tag der offenen Tür in der Sammlung Rolf Irle statt. Von 11 - 16 Uhr präsentiert der Sammler selbst unter wechselnden Themenschwerpunkten seine über 3.000 Objekte umfassende Instrumentensammlung.

Nächste Termine:

5. Juni 2016

3. Juli 2016

[mehr]

 

Newsletter

Wenn Sie über die Aktivitäten des CWM informiert werden möchten, abonnieren Sie den Email-Newsletter des CWM. Schicken Sie eine Email an:

cwm_presse[at]uni-hildesheim.de

 
 
 
Letzte Änderung: 12.07.2016