Promotionskolleg Unterrichtsforschung

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des interdisziplinären Promotionskollegs Unterrichtsforschung!

Das seit dem 15. Oktober 2008 bestehende Promotionskolleg hat zur Aufgabe, junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler strukturiert zu fördern.


Neben der Arbeit an den Dissertationen erwerben die Stipendiatinnen und Stipendiaten Einblick in einen weiteren forschungspraktischen Tätigkeitsbereich: Sie betreuen die Studierenden der Universität im vierwöchigen Allgemeinen Schulpraktikum (ASP) und nutzen diesen Kontext dabei auch zur Unterrichtsanalyse und angewandten Unterrichtsforschung.

Das Promotionskolleg ist unter dem Dach des Centrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) angesiedelt und steht in enger Kooperation mit den Fachdidaktiken sowie den schulpädagogisch ausgerichteten Bildungswissenschaften (Erziehungswissenschaften, Psychologie, Soziologie) der Universität Hildesheim.

Leitung des Promotionskollegs

Koordinatorin des Promotionskollegs

Alisha Rogotzki

Studienprogramm

Seit dem Wintersemester 2008/09 besuchen die Kollegiatinnen und Kollegiaten des Promotionskollegs studienbegleitend das Studienprogramm der Bildungs- und Unterrichtsforschung - The state of the art.

 

Das Studienprogramm für das Sommersemester 2017:

24. April 2017 | LN 304 (Konferenzraum Bühler Campus)

11:00 - 12:30 Uhr | Mixed Methods in der fachdidaktischen Forschung – Chancen und Grenzen eines vielversprechenden Formats*                                  
Referent: Associate Prof. Dr. Nils Buchholtz (Universitetet i Oslo) 

13:30 - 15:00 Uhr | Empirische Unterrichtsforschung - Ein systematischer Problem-Überblick*      
Referent: Prof. Dr. em. Norbert Groeben (Universität zu Köln)                 

 

21.Juni 2017 | N 436 (Besprechungsraum Forum)

10:00 - 13:30 | Methodenworkshop zur Grounded Theory*
Referent: Dr. Dennis Wolff (Universität Hildesheim)

 

5. Juli 2017 | LN 304 (Konferenzraum Bühler Campus)

11:00 - 12:30 Uhr | Keynote zur Gesprächsanalyse und Diskussion*
Referentin: Prof. Dr. Friederike Kern (Universität Bielefeld)

13:30 - 17:00 Uhr | Workshop zur Multimodalen Analyse von Unterrichtsinteraktion*
Referent: Prof. Dr. Sören Ohlhus (Universität Hildesheim)

 

12. Juli 2017 | LN 005 (Bühler Campus)

10:00 - 17:00 Uhr | Promovend(innen)workshop: Weichenstellung während der Promotion*
Referentin: Alexandra Busch

 

 *Die Veranstaltungen werden mit Mitteln der universitätsinternen Projektförderung des CeLeB, Abteilung 2: Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs, unterstützt. 

Eine Übersicht der vergangenen Studienprogramme im Promotionskolleg Unterrichtsforschung finden Sie in der rechten Spalte unter Studienprogramm.

ASP-Betreuung

Die Kollegiatinnen und Kollegiaten betreuen das vierwöchige Allgemeine Schulpraktikum (ASP) an der Universität Hildesheim, das zentraler Bestandteil des Modells der Hildesheimer Lehrerbildung ist. Hier können sie ihre schulpraktischen Erfahrungen nutzen und Unterricht aus der Perspektive der Unterrichtsanalyse und -forschung vertiefend erschließen. Besondere Qualifikation zur Ausübung dieser Tätigkeit erhalten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in einer Fortbildung. Durch die praktische Arbeit in dem zu untersuchenden Feld ist ihnen eine ständige Theorie-Praxis-Reflexion möglich.

Exkursionen

Halbjährlich unternimmt das Promotionskolleg Exkursionen. Auf diesen finden neben fachlicher Weiterbildung auch selbstorganisierte Workshops zu wichtigen außerfachlichen Themen statt, wie zum Beispiel Stimmbildung oder rückenfreundliches Arbeiten. Hervorzuheben ist der sehr wichtige Austausch zwischen den Stipendiatinnen und Stipendiaten, der das Gemeinschaftsgefühl stärkt.