Dr. Ulrike Schütte

Kontakt

Geschäftsführende Abteilungsleitung /  Abteilung 2: Forschung und wiss. Nachwuchs

Fon: 05121 883-92376
Mail: schuet(at)uni-hildesheim.de
Büro: N 421

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 08/2017: Promotion an der Leibniz Universität Hannover am Institut für Sonderpädagogik
  • Seit 04/2017: Geschäftsführende Abteilungsleitung der Abteilung Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs des (CeLeB)
  • 12/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover
  • 11/2010: Abschluss Master of Arts im Fach Sonderpädagogik und Rehabilitationswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover
  • 09/2007: Abschluss Bachelor of Arts im Fach Rehabilitationswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

Publikationen

Monographien

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

  • Lüdtke, U., Frank, B., Semkiwa, J., & Schütte, U. (2018). Sustainable science in speech and language pathology – Using the example of a joint research project in Tanzania. In U. Lüdtke, E. Kija, M. K. Karia (Eds.), Handbook of Communication Disabilities and Language Development in Sub-Saharan Africa. New York: Springer. (in Vorbereitung)
  • Schütte, U., Vuliva, A., & Lüdtke, U. (2018). Do we really need communicative intercultural competences for working as a SLP? In U. Lüdtke, E. Kija, M. K. Karia (Eds.), Handbook of Communication Disabilities and Language Development in Sub-Saharan Africa. New York: Springer. (in Vorbereitung)
  • Fabel-Lamla, M., Schütte, U., Frei, P., Hauenschild, K., Schmidt-Thieme, B. & Wolff, D. (2018). Forschendes Lernen im Praxissemester: Vorstellungen und Potentiale aus Sicht von Studierenden.  In N. Neuber, W. Paravicini & M. Stein (Hrsg.), Forschendes Lernen. The Wider View. Eine Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. bis 27.09.2017. In: Schriften zur Allgemeinen Hochschuldidaktik. Band 3. Münster: WTM-Verlag.
  • Schütte, U., & Polzin, C. (2017). Entwicklungszusammenarbeit auf dem Weg zur Relationalen Interkulturellen Zusammenarbeit – Are we really able to collaborate with each other? Interculture Journal, 16(27-28), 43-66.
  • Schütte, U. (2016). Culturally sensitive adaptation of the concept of ‘Relational Communication Therapy’ as a support to language development - an exploratory study in collaboration with a Tanzanian orphanage. South African Journal of Communication Disorders, 63(1). doi: 10.4102/sajcd.v63i1.166
  • Schütte, U. (2016). Kommunikativer interkultureller Kompetenzerwerb in der „Fremde“ – Ein Muss für die sprachtherapeutische Professionalisierung in Zeiten der Globalisierung? Eine qualitative Analyse interkultureller Erfahrungen. In I. Hedderich, & R. Zahnd (Hrsg.), Teilhabe und Vielfalt: Herausforderungen einer Weltgesellschaft. Beiträge zur Internationalen Heil- und Sonderpädagogik (S. 268-286). Bad Heilbrunn: Klinkhardt
  • Schütte, U., Lüdtke, U., Mdemu, E., Vuliva, A., Semkiwa, J., Polzin, C., & Frank, B. (2016). Participatory Action Research in der Frühpädagogik – Erste Schritte einer kultursensiblen Intervention in einem tansanischen Waisenheim. In I. Hedderich, & R. Zahnd (Hrsg.), Teilhabe und Vielfalt: Herausforderungen einer Weltgesellschaft. Beiträge zur Internationalen Heil- und Sonderpädagogik (S. 495-503). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Lüdtke, U., & Schütte, U. (2015). International Vergleichende Sprachheilpädagogik: Global Issues of Inclusion. In A. Leonhardt, K. Müller, & T. Truckenbrodt (Hrsg.), Die UN-Behindertenrechtskonvention und ihre Umsetzung: Beiträge zur Interkulturellen und International vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik (S. 162-170). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Lüdtke, U., & Schütte, U. (2014). International vergleichende Sprachheilpädagogik und Logopädie: Zur Bedeutung komparativer Forschung. In M. Grohnfeldt (Hrsg.), Grundwissen der Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie (S. 145-155). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Schütte, U. (2014). Sprachpädagogik und Sprachtherapie in Entwicklungs- und Schwellenländern. In M. Grohnfeldt (Hrsg.), Grundwissen der Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie (S. 170-176). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Schütte, U., & Lüdtke, U. (2013). Sprachtherapeutische Praxis im Kontext kindlicher Mehrsprachigkeit – Eine international vergleichende Bestandsaufnahme in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Forschung Sprache, 1(2), 45-60. doi: 10.2443/skv-s-2013-57020130204
  • Schütte, U., Polzin, C., & Lüdtke, U. (2013). „Tembo heißt Elefant“ – Sprachunterricht mal ganz anders. Praxis Sprache, 4, 273-274.
  • Schütte, U., & Lüdtke, U. (2013). Implementierung des Master-Studienganges ‚Speech and Language Pathology’ in Tansania als kultursensibles Projekt – ‚Inclusive Education’ als Forschungsgegenstand der internationalen und vergleichenden Heil- und Sonderpädagogik. In P. Sehrbrock, A. Erdélyi, & S. Gand (Hrsg.), Internationale und Vergleichende Heil- und Sonderpädagogik und Inklusion: Individualität und Gemeinschaft als Prinzipien Internationaler Heil- und Sonderpädagogik (S. 101-108). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Lüdtke, U., & Schütte, U. (2011). Von der Theorie in die Praxis: Klinische Fortbildung tansanischer Fachkräfte im Bereich Sprachtherapie. In die Welt - für die Welt, 2, 19-21.
  • Schütte, U., Becker, L., & Lüdtke, U. (2011). Zur Qualität sprachtherapeutischer Arbeit im Kontext kindlicher Mehrsprachigkeit: Eine international vergleichende Analyse zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. In K. Rosenberger (Hrsg.), Sprache aufbauen – Grenzen abbauen (S. 19-30). Wien: Lernen mit Pfiff.
  • Lüdtke, U., Becker, L.-M., & Schütte, U. (2010). Vorschulische Sprachdiagnostik und Sprachförderung in den USA – Impulse einer internationalen Vergleichsuntersuchung für die bildungspolitische Planung in Deutschland. In G. Frontzek (Hrsg.), Zur Sprache bringen – Disziplinen im Dialog (S. 183-188). Hamm: Wilke.

Vorträge/Workshops

  • Forschendes Lernen im Praxissemester: Erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung zum „Projektband“. Tagung Forschendes Lernen: The wider view. 25.-27.09.2017, Universität Münster. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla, Prof. Dr. Katrin Hauenschild, Prof. Dr. Barbara Schmidt-Thieme, Prof. Dr. Peter Frei, Dr. Dennis Wolff & Dr. Dörthe Buchhester]
  • Kommunikativer interkultureller Kompetenzerwerb in der „Fremde“ – Ein Muss für die sprachtherapeutische Professionalisierung in Zeiten der Globalisierung? Eine qualitative Analyse interkultureller Erfahrungen. 7. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik. 16.-18. Juli 2015, Universität Zürich.
  • Participatory Action Research in der Frühpädagogik – Erste Schritte einer kultursensiblen Intervention in einem tansanischen Waisenheim. 7. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik. 16.-18. Juli 2015, Universität Zürich. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrike Lüdtke, Enna Mdemu, Afizai Vuliva, Josephat Semkiwa, Chantal Polzin & Dr. Bodo Frank]
  • Die UN-Behindertenrechtskonvention – Global Issues of Inclusion. 6. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik. 03.-05. Oktober 2013, Ludwig-Maximilians-Universität München. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrike Lüdtke]
  • Vergleichende Sprachheilpädagogik und Logopädie. Grundsätzliche Überlegungen und ausgewählte Beispiele. 6. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik. 03.-05. Oktober 2013, Ludwig-Maximilians-Universität München. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Manfred Grohnfeldt & Dipl. Reha.-Päd. Ulla Licandro]
  • Conception of an empirical survey to orofacial and swallowing disorders in children with disabilities at special needs schools in Tanzania. 5th East African Conference on Communication Disability. Association of Speech Language Therapists Kenya. 02.-05. September 2013, Mombasa/Kenya. [in Zusammenarbeit mit Isolde Höfinger-Pattis & Prof. Dr. Ulrike Lüdtke]
  • Kultursensible sprachtherapeutische Arbeit im Kontext von Mehrsprachigkeit – Der Aufbau des Master-Studienganges „Speech and Language Pathology“ in Tansania. 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V.(dgs): "Sprache im Lebenslauf". 20.-22. September 2012, Universität Bremen. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrike Lüdtke]
  • Zur Qualität sprachtherapeutischer Arbeit im Kontext kindlicher Mehrsprachigkeit. Eine vergleichende Analyse zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. 19. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (ÖGS): "Sprache aufbauen - Grenzen abbauen". 12.-15. Oktober 2011, Waidhofen an der Ybbs/Niederösterreich. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrike Lüdtke und Lena-Maria Becker]
  • Vorschulische Sprachdiagnostik und Sprachförderung in den USA – Impulse einer internationalen Vergleichsuntersuchung für die bildungspolitische Planung in Deutschland. XXIX. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs): "Zur Sprache bringen – Disziplinen im Dialog". 23.-25. September 2010, Westfalenhalle Dortmund. [in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ulrike Lüdtke und Lena-Maria Becker]

Poster

  • Schütte, U., Polzin, C., Mdemu, E., Vuliva, A., Semkiwa, J., Beta, K., Lüdtke, U., & Frank, B. (2016). Professionalization of Nurse Students of a Tanzanian Orphanage in the Field of Relational Early Language and Communication Development - A Participative Culturally Sensitive Intervention Study. 17. Wissenschaftliches Symposium des dbs. 26. - 27. Februar 2016, Hannover.
  • Polzin, C., Schütte, U., Mdemu, E., Vuliva, A., Semkiwa, J., Beta, K., Lüdtke, U., & Frank, B. (2016). Vulnerabilty and language development: Relational communication therapy in a Tanzanian orphanage based on socio-emotional stabilizing by successful proto-conversation - performative events in a case study in context of inclusive scientific reserach (III-R). 17. Wissenschaftliches Symposium des dbs. 26. - 27. Februar 2016, Hannover.
  • Schütte, U., Polzin, C., Frank, B., & Lüdtke, U. (2013). Capacity Building in Speech and Language Pathology in Tanzania. American Speech-Language-Hearing Association (ASHA) Convention ‘The Magic of Teamwork: Science and Service Delivery’. 14.-16. November 2013, McCormick Place, Chicago/Illinois/USA.
  • Schütte, U., Semkiwa, J., Höfinger-Pattis, I., & Lüdtke, U. (2013). Development, Implementation and Evaluation of a Culturally Sensitive Intervention – An Empirical Study in Early Communication and Language Intervention in Tanzania. 5th East African Conference on Communication Disability. Association of Speech Language Therapists Kenya. 02.-05. September 2013, Mombasa/Kenya.
  • Schütte, U. (2011). Aufbau eines Masterstudiengangs "Speech and Language Pathology" in Tansania. dgs Herbsttagung. 07.-08. Oktober 2011, Hannover.
  • Schütte, U. (2011). Aufbau eines Masterstudiengangs "Speech and Language Pathology" in Tansania. 5. Symposium Internationale Heil- und Sonderpädagogik. 28.-29. September 2011, Oldenburg.