Bibliotheksprofil

 

Die Universitätsbibliothek Hildesheim (UB) ist das Informations- und Kommunikationszentrum der Stiftung Universität Hildesheim. Als zentrale, einschichtig organisierte Hochschulbibliothek bietet die UB  über 320 Arbeits- und Leseplätze, die sich in den Freihandbereichen, im Lesesaal, in Gruppenarbeitsräumen sowie in der Mediothek befinden. Der Bestandsausbau erfolgt in enger Abstimmungen mit den Instituten der Hochschule und spiegelt deren Forschungs- und Lehrschwerpunkte wider. Die Schwerpunkte der Bestände liegen derzeit bei den Fächern Erziehungswissenschaften, Germanistik, Geschichtswissenschaften, Kunstwissenschaften, Linguistik, Medienwissenschaften und Theologie.

Allgemeine und fachbezogene Schulungen bietet die UB sowohl für Studierende als auch für Schüler/innen an und engagiert sich damit aktiv bei der Vermittlung von Informationskompetenz.

Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, ein schneller Zugang zum umfangreichen Präsenzbestand und die ausgewählten Online-Angebote im Netz stehen auch den Bürger/innen der Stadt und Region Hildesheim sowie den Angehörigen der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Standort Hildesheim, zur Verfügung.

Bestandteil der UB ist ebenfalls ein Literaturarchiv, das die Nachlässe des Schriftstellers, Übersetzers und Literaturvermittlers Hans Egon Holthusen sowie des Schriftstellers Ulrich Koch umfasst.

Der Universitätsverlag unterstützt die Angehörigen der Stiftung Universität Hildesheim bei der Veröffentlichung ihrer printbasierten und elektronischen wissenschaftlichen Publikation. Im Bereich der elektronischen Medien bieten wir kostenfrei unterschiedliche Formate an (HTML, E-PUB, PDF) und nutzen unter anderem die Software Open Journal System. Printmedien können im Rahmen unserer Kooperation mit der Georg Olms Verlagsbuchhandlung veröffentlicht werden: Der Universitätsverlag übernimmt dabei die redaktionelle Betreuung der Publikationen, während der Druck, das Marketing und der Vertrieb in den Händen des Olms Verlags liegen.

Darüber hinaus bietet die Universitätsbibliothek den Angehörigen der Universität die Möglichkeit, elektronisch erzeugte Dokumente auf dem Publikationsserver HilDok selbständig und kostenlos zu veröffentlichen. Die Texte stehen nach ihrer Veröffentlichung weltweit im Internet zur Verfügung, werden dauerhaft archiviert und sind über Bibliothekskataloge sowie Suchmaschinen des WWW zugänglich. Die im Rahmen der Kooperation mit der Georg Olms Verlagsbuchhandlung veröffentlichten gedruckten Publikationen sind zugleich auch elektronisch als Open Access-Publikationen verfügbar.

Mit ihrem regelmäßigen Angebot an Lesungen, Ausstellungen und Vorträgen ist die Universitätsbibliothek Hildesheim auch ein Ort kultureller Veranstaltungen, des wissenschaftlichen Austausches und der Begegnung zwischen Hochschulangehörigen und Bürger/innen der Stadt und der Region.