UB Newsletter 8/2010 (29.11.2010)

Inhalt dieser Ausgabe

1. Neue Hompage

2. Einführugen in die Katalogbenutzung und Recherche

3. Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek - Literarischer Salon

4. Ausstellung "Alles nur geklaut"

5. Frohe Weihnachten

-------------------------------------------------------------------------------


+++ Neue Hompage +++

Die Universität Hildesheim hat seit kurzem eine neue Homepage - und wir auch! Sie finden die Seite der Universitätsbibliothek unter „Studierende/Wichtige Einrichtungen“ oder unter „Quicklinks“. Haben Sie sie noch nicht gesehen? Dann klicken Sie hier http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=bibliothek
Vermissen Sie etwas auf unserer Seite? Finden Sie noch nicht, was Sie suchen? Sie können uns gerne eine Nachricht schreiben. Nutzen Sie dazu bitte das Formular unter „Anregungen und Feedback“ (http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=3114).


+++ Einführugen in die Katalogbenutzung und Recherche +++

Das Auskunftsteam bietet bis Ende des Jahres weitere Einführungen in den Online Katalog für Studienanfänger an. Hier wird nach Literatur im Online Katalog gesucht, die Optionen im Benutzerkonto präsentiert und vieles mehr!
Die Schulungen finden in der Leselounge der Universitätsbibliothek in Gruppen von 25 Personen statt und dauern ca. 1 Stunde. Die nächsten Termine:

29.11.2010 um 12:00 Uhr
02.12.2010 um 15:00 Uhr
07.12.2010 um 15:00 Uhr
14.12.2010 um 11:00 Uhr

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und geben Sie an, an welchem Termin Sie teilnehmen möchten. Oder tragen Sie sich am Auskunftsplatz in die Teilnehmerliste ein.
Wir freuen uns auf Sie!


+++ Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek - Literarischer Salon +++

Am 09.12.2010 um 18:00 Uhr in der Leselounge der Universitätsbibliothek: Literarischer Salon. Ilma Rakusa "Mehr Meer. Erinnerugspassagen" Literarisches Gespäch.
Vom Unterwegssein in mehrfachem Sinn erzählt dieses Buch einer Grenzgängerin: Ilma Rakusa, in der Slowakei geboren und in Zürich lebend, lässt ein subjektiv-fragmentarisches Bild ihrer 50er und 60er Jahre entstehen. Sie fragt „Wer war Vater?“, „Wie war das mit vierzehn?“, erzählt vom Vermissen, Sammeln und Vergessen, von Schnee, Schatten und Schlitten, vom „Man will uns nicht“ aber auch vom Kniesockenglück im Frühling. Klangvolle Prosa, die zum Lesen, Vorlesen, Schauen und Sprechen einlädt - finden wir und freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!


+++ 13.12.2010. - 21.01.2011. Ausstellung in der Universitätsbibliothek "Alles nur geklaut" +++

Wer erwischt sich nicht bei der Aussage, dass etwas ja „nur eine Kopie“ sei? Nicht erst die jüngsten Fälschungsskandale, welche Museen und Kunsthändler in Schwierigkeiten gebracht haben, sind ein Indiz für die Aktualität des Themas. Auch die Lust der Jugendlichen z. B. Lady Gaga vom CD-Cover abzuzeichnen gehört hierhin. Also ran ans kopieren! Mit Schrecken erkennen wir, was für eine Arbeit hinter einer originalgetreuen Kopie stecken kann. Studierende aus Christina Knolls Master-Seminar „Alles nur geklaut ...“ präsentieren ihren persönlichen Weg zum Seminarthema.
Die Besucher der Ausstellung können den Fortschritt der Arbeiten mitverfolgen, da die Präsentation den Verlauf des Seminars mit wechselnden Ergebnissen dokumentiert. Vielleicht können wir auch den geneigten Besucher zu eigenen Beiträgen anregen.


+++ Frohe Weihnachten +++

Sie erhalten heute den letzten Newsletter der Universitätsbibliothek Hildesheim für dieses Jahres. Die UB schließt am 22.12.2010 um 17:00 Uhr und macht eine Weihnachtspause bis zum 02.01.2011. Wir öffnen wieder am 03.01.1011 mit regulären Öffnungszeiten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=3214.

Wir wünschen Ihnen Frohe Weihnachten, einen angenehmen Jahreswechsel und ein gutes Jahr 2011 !!!