UB Newsletter 7/2011 (31.10.2011)

Inhalt dieser Ausgabe


1. Die Universitätsbibliothek heißt die neuen Studierenden herzlich willkommen!

2. Einführungen in den Online-Katalog für Erstsemester und unerfahrene Bibliotheksnutzer

3. Ist es manchmal zu laut? Es gibt immer eine Lösung!

4. Ausstellungen in der Universitätsbibliothek

02.11.2011 - 24.11.2011. Ausstellung „Endlager Morsleben – Geschichte eines umstrittenen Atomprojekts“

5. Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek

a) Di. 01.11.2011. 19:00 Uhr. Buchpräsentation. Die bedeutendste chinesische Quelle der Aufklärung. Dr. Henrik Jäger
b) Mi. 02.11.2011. 18:00 Uhr. Informationsveranstaltung "Sicherheitsrisiko Endlager Morsleben" und Ausstellungseröffnung
c) Di. 08.11.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Matthias Zschokke: „Lieber Niels“ Lesung und Gespräch
d) Do. 24.11.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Silke Scheuermann: Shanghai Performance Lesung und Gespräch
e) Di. 29.11.2011. 19:00 Uhr. Buchpräsentation. Reise durch die Geschicht der Poetik. Mit Stimmen von Platon, Dante, Goethe, Brecht bis Bloch. Prof. Dr. Silvio Vietta, Studierende der Universität, Schüler des Josephinum sowei Frau Dr. Sabine Schreiner



-------------------------------------------------------------------------------



+++ Die Universitätsbibliothek heißt die neuen Studierenden herzlich willkommen! +++

Wir begrüßen die 1900 Studienanfängerinnen und Studienanfänger an der Stiftung Universität Hildesheim und heißen sie herzlich willkommen in der Universitätsbibliothek!
Neues aus der Universitätsbibliothek (UB) finden Sie sowohl in diesem Newsletter als auch auf unserer Homepage http://www.uni-hildesheim.de/bibliothek sowie auf unserer Facebookseite https://www.facebook.com/ub.hildesheim.


+++ Einführungen in den Online-Katalog für Erstsemester und unerfahrene Bibliotheksnutzer +++

Ab dem 1. November 2011 bieten wir Einführungen in die Benutzung unseres Online-Katalogs an. Vorgestellt werden hierbei die grundlegenden Suchmöglichkeiten, Online-Buchbestellungen und weitere Funktionen wie Nutzerkontoverwaltung u.v.m.
Dauer ca. 1 Stunde, max. 25 TeilnehmerInnen.

Zur Online-Anmeldung: http://www.doodle.com/sg5d8p6qsn34xvup
Tragen Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen ein und wählen Sie einen Termin (pro Person ist nur ein Termin wählbar). Weitere Termine werden bei großer Nachfrage angeboten.

Treffpunkt für die Veranstaltungen: Eingangsbereich der Bibliothek (s.t.)


+++ Ist es manchmal zu laut? Es gibt immer eine Lösung! +++

Unsere UB ist ein Ort zum ruhigen Arbeiten. Wird es doch einmal etwas lauter aufgrund von Führungen in der Bibliothek mit größeren Gruppen oder durch die Hektik und die Eile von anderen Bibliotheksbenutzern ... dann nutzen Sie unseren Lesesaal im Erdgeschoss. Oder investieren Sie einen Euro in Ohrstöpsel. Gegenüber der Leihtheke befindet sich ein Ohrstöpsel-Automat ...
Zur Orientierung finden Sie eine Online-Führung durch die Bibliothek unter http://bib-infolit.de/EinfHI/Erdgeschoss?SetSkin=HI


+++ Ausstellungen in der Universitätsbibliothek +++

02.11.2011 - 24.11.2011. „Endlager Morsleben – Geschichte eines umstrittenen Atomprojekts“

Der AStA der Universität Hildesheim und die VeranstalterInnen Greenkids e.V. wollen für die Thematik der Atommülllagerung sensibilisieren.
Morsleben ist ein maroder Salzstock in Sachsen-Anhalt. Seit dem Beginn der 1970er Jahre wird er für die Beseitigung von radioaktiven Abfällen genutzt.
Die Ausstellung wurde im September 2004 das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert und seitdem bereits an zahlreichen Orten gezeigt. Zu sehen ist die Dokumentation der Errichtung und des Betriebs der Anlage in Morsleben. Schwerpunkte dieser Dokumentation sind die Geschichte der Schachtanlage, Sicherheitsprobleme, die Situation in der Region mitten im ehemaligen Grenzgebiet und der Einsatz des MfS im Endlager.


+++ Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek +++

a) 01.11.2011. 19:00 Uhr. Buchpräsentation. Die bedeutendste chinesische Quelle der Aufklärung. Buchpräsentation von Herrn Dr. Jäger

Am Dienstag den 01. November präsentier Herr Dr. Henrik Jäger (Institut für Philosphie) die erste vollständige Übersetzung der Klassiker der konfuzianischen Philosophie: Die „Klassischen Bücher des chinesischen Reiches“ Imperii Sinensis libri classici sex von François Noël, Prag - 1711 / Hildesheim - 2011


b) 02.11.2011. um 18:00 Uhr Informationsveranstaltung "Sicherheitsrisiko Endlager Morsleben" und Ausstellungseröffnung

Herr Falk Beyer hält zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 02.11.2011 um 18 Uhr in der Leselounge der Universitätsbibliothek einen Vortrag zum Sicherheitsrisiko Morsleben, dem sich ein Film anschließt.
Herr Beyer ist freier Journalist und hat mehrere über die Geschichte des Endlagers Morsleben (ERAM) geforscht. Neben verschiedenen Veröffentlichungen ist Falk Beyer auch politisch gegen das sogenannte "End"lager Morsleben aktiv.

Informationen zur Ausstellung: http://greenkids.de/morsleben

c) 08.11.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Matthias Zschokke: „Lieber Niels“ Lesung und Gespräch

„24.10.02 Irgendwie bin ich drin, verstehe aber nicht wie.“ Dieser Romananfang meint das Internet und seine Tücken, könnte aber zugleich als Motto über dem neuen (e-mail-)Roman des Schweizers Matthias Zschokke stehen. „Lieber Niels“ ist ein Streifzug durch das tägliche Leben mit seinen Mieterhöhungen, guten und schlechten Gesprächen, traurigen Spaziergängen und durch den Literaturbetrieb der Metropolen. Irgendwie ist er da drin in dem Betrieb, aber er weiß gar nicht genau wie. Der humorvolle Blick auf sich selbst als denjenigen, der vor dem Publikum sitzt und liest – in seinen eigenen Augen meistens schlecht –, fehlt nicht. Dass das sicher nicht stimmt, wird in der Leselounge bewiesen werden. Wir freuen uns sehr auf die Lesung mit Matthias Zschokke und laden herzlich dazu ein.


d) 24.11.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Silke Scheuermann: Shanghai Performance Lesung und Gespräch

Was um alles in der Welt will Margot Wincraft, berühmte Performance-Künstlerin, in Shanghai? Luisa, Assistentin und Vertraute der Künstlerin, leuchtet diese Tour zunächst ganz und gar nicht ein, doch beginnt sie Spuren zu lesen: immer deutlicher wird, dass es um weit mehr als eine Performance in der schwül-heißen asiatischen Metropole geht. Eine konfliktreiche Vergangenheit zwischen den Kontinenten scheint auf, die schrille Stadt hält verwickelte Szenarien bereit. Für Luisa, die sich mit einer ganz und gar nicht durchgestandenen Trennungsgeschichte herumschlägt, eröffnet sich schließlich die Chance für eine emanzipiertere Zukunft. Neue Frauenbilder in Zeiten der Globalisierung erkennt die Kritik in Scheuermanns Roman. Nicht zuletzt darüber möchten wir mit der Autorin ins Gespräch kommen.


e) 29.11.2011. 19:00 Uhr. Buchpräsentation. REISE DURCH DIE GESCHICHTE DER POETIK. Mit Stimmen von Platon, Dante, Goethe, Brecht bis Bloch. Prof. Dr. Silvio Vietta, Studierende der Universität, Schüler des Josephinum sowie Frau Dr. Sabine Schreiner

Buchpräsentation: Texte zur Poetik. Eine kommentierte Anthologie. Hg. v. Silvio Vietta. Wissenschaftliche Buchgesellschaft. Darmstadt 2011/12.

Diese virtuelle Reise entführt uns – begleitet von sanften Celli - in die Geschichte der Poetik mit ihren Fragen: Was ist Literatur? Was unterscheidet sie von anderen Textformen? Wem dient sie? Wer schreibt Literatur und nach welchen Gesetzen? Und für wen?
In den verschiedenen Zeitlandschaften von der Antike über das Mittelalter, Barock, Aufklärung, Romantik, Moderne bis zur Gegenwartsliteratur entspringen die unterschiedlichsten Antworten.