UB Newsletter 5/2012 (13.7.2012)

Inhalt dieser Ausgabe

1. Buch im Fokus. Ein Fotowettbewerb der Universitätsbibliothek Hildesheim

2. Neue Fachportale. 

3. Studentische Hilfskraft gesucht für die Mediothek (Universitätsbibliothek) 

4. Öffnungszeiten - Semesterferien. 

5. Schöne Sommerpause und schönen Urlaub! 

6. Ausstellungen in der Universitätsbibliothek 

03.07.2012 - 02.08.2012. Ausstellung. "Künstlerbücher und Buchobjekte"

  

-------------------------------------------------------------------------------

 

+++ Buch im Fokus. Ein Fotowettbewerb der Universitätsbibliothek Hildesheim +++

Die Universitätsbibliothek Hildesheim (UB) sucht fotografische Arbeiten, die sich inhaltlich mit dem Thema Schrift, Buch, Medien und UB auseinandersetzen. Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden der Universität Hildesheim. Prämiert werden die drei besten Einreichungen mit Preisgeldern von insgesamt 900,- €.

Die prämierten Fotos werden im Rahmen einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek Hildesheim präsentiert. Die Auswahl erfolgt durch eine fachkundige Jury. Weitere Informationen unter http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=8439

  

+++ Neue Fachportale +++

Zur Unterstützung der Studierenden, Lehrenden und Forschenden richtet die UB neue Fachportale ein, auf dem zu einem Fachgebiet alle wichtigen Informationen der UB (u. a. Neuerwerbungslisten, Bestand an gedruckten und elektronischen Fachzeitschriften, Fachsystematik, Standort der Bestände in der UB) als auch außerhalb der UB (z.B. Link zur Homepage des betreffenden Instituts sowie zu virtuellen Fachbibliotheken und anderen wichtigen Informationsquellen) zusammengefasst sind. Den Anfang bildet das Fachportal Geschichte, weitere werden bis zum Jahresende folgen. Sie finden die Fachportale auf der Homepage im Menü links an letzter Stelle.

Oder folgen Sie dem Link direkt zum Fachportal Geschichte: www.uni-hildesheim.de/index.php

  

+++ Studentische Hilfskraft gesucht für die Mediothek (Universitätsbibliothek) +++

Die Universitätsbibliothek sucht zum 01.10.2012 eine studentische Hilfskraft in der Mediothek.

Die Beschäftigung erfolgt in der Zeit von 01.10.2012 bis zum 31.12.2012 mit einem Beschäftigungsumfang von 21 Stunden monatlich.

Eine Weiterbeschäftigung im Jahr 2013 wird angestrebt, bewerben Sie sich daher bitte nur, wenn Sie noch bis mindestens Ende 2013 an der Universität Hildesheim studieren.

Interessiert?

Die Bewerbung ist bis zum 09.08.2012 an die Universitätsbibliothek Hildesheim zu richten.

Universität Hildesheim
Universitätsbibliothek
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

(oder direkt an: sekrbibl [at] uni-hildesheim.de)

Fragen können Sie gerne an Frau Bächtle, Abteilungsleiterin der Mediothek (05121/883-270) richten.

Bewerbungsunterlagen:

Anschreiben
Kurzer Lebenslauf
 

+++ Öffnungszeiten - Semesterferien +++

Bis Samstag, den 28.07.2012 gelten unsere erweiterten Öffnungszeiten (Mo. - Fr. 9 bis 21 Uhr und Sa. 10 bis 16 Uhr). Ab Montag, den 30.07. gelten die verkürzten Öffnungszeiten (Mo. - Do. 9 bis 18 Uhr, Fr. 9 bis 17 Uhr und Sa. geschlossen)

  

+++ Schöne Sommerpause und schönen Urlaub! +++

Die Universitätsbibliothek wünscht allen eine sehr schöne Sommerpause und einen tollen Urlaub! Für diejenigen, die noch weiter arbeiten müssen ... viel Erfolg! Die Bibliothek steht Ihnen weiterhin zu Verfügung!

  

+++ Ausstellungen in der Universitätsbibliothek +++

03.07.2012 - 02.08.2012: Ausstellung "Künstlerbücher und Buchobjekte"

Die Bandbreite von Künstlerbüchern ist breit gefächert und zudem sehr facettenreich. Ob aufwendig und kostspielig hergestelltes Unikat oder in kleiner Auflage produziertes Buch, das während einer Ausstellung kostenlos erhältlich ist; der gemeinsame Nenner von Künstlerbüchern sind bestenfalls die Buchdeckel. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ein kreatives und innovatives Zusammenspiel von Typografie, Grafik, Druckelementen, Stanzungen in Kombination mit unkonventionellen Materialien wie Holz oder Textil ist gleichermaßen erlaubt wie erwünscht.

Werden darüber hinaus die Merkmale des Buches außer Acht gelassen - beispielsweise Seite, Umschlag und Rücken – ist von Buchobjekten oder auch von Multiples die Rede, insofern die klassischen Buchmerkmale bis zum Äußersten abstrahiert werden oder gleich ganz fehlen.

Im Seminar und in der dazugehörigen Übung Künstlerbücher, Buchobjekte, Multiples unter der Leitung von Jan Schönfelder wurden zahlreiche Beispiele gesichtet und diskutiert, um anschließend eigene Buchprojekte der Seminarteilnehmer_innen zu realisieren.