UB Newsletter 2/2011 (27.1.2011)

Inhalt dieser Ausgabe

1. Die UB erweitert das eBook-Angebot in den Sprachwissenschaften

2. Einführung in Citavi 3: Mi. 02.02.2011 16:00 Uhr

3. Öffnungszeiten nach Ende der Vorlesungen

4. Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek
Mi. 02.02.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Lewis Carroll "Alice im Wunderland" Dichter dran! Literarisches Gespräch zu einem Klassiker.

5. Ausstellungen in der Universitätsbibiothek
a. 24.01.2011. - 04.02.2011. "Konrad Adenauer und die Europäische Integration".
b. 25.01.2011. - 11.02.2011. "Lesehunger. Büchermenü zur Schenkung Hanns-Josef Ortheil"


-------------------------------------------------------------------------------



+++ Die UB ergänzt das eBook-Angebot in den Sprachwissenschaftenk +++

Ab sofort haben Sie über das Campusnetz Zugriff auf neue Bände des Handbuchs der Sprach- und Kommunikationswissenschaften (HSK). Freigeschaltet sind Bd. 35,1 und Bd. 35,2 Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In der Beschreibung der beiden Bände heißt es: "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache umfasst ein weites Forschungs- und Praxisfeld, das alle Erscheinungsformen des Erwerbs und der Vermittlung der deutschen Sprache innerhalb und außerhalb deutschsprachiger Länder umfasst - von der Sprachenpolitik über linguistische, kontrastive und sprachenlerntheoretische Untersuchungen, landeskundliche und kulturwissenschaftliche Fragestellungen bis zur Praxis des Unterrichts, dem Lehrmaterial, den Methoden und Prüfungen. Mit Deutsch als Zweitsprache ist insbesondere die Vermittlung der deutschen Sprache im Kontext von Migration gemeint, was spezifische Konsequenzen für die Gestaltung von Curricula und Prüfungen ebenso wie die Lehrerbildung mit sich bringt.
Das Handbuch wendet sich an alle, die für ihre wissenschaftliche und/oder praktische Arbeit auf verlässliche theoretische und empirische Grundlagen angewiesen sind. In 234 Fachartikeln werden Erkenntnisse zum Deutschen als Fremd- und Zweitsprache sowohl aus den deutschsprachigen als auch aus allen Ländern, in denen die deutsche Sprache in nennenswertem Umfang Gegenstand von Forschung und Unterricht ist, behandelt, so dass das Handbuch eine wesentliche Grundlage für den Sprach- und Kulturaustausch darstellt."
Die eBooks finden Sie unter
Bd. 1 http://www.degruyter.de/cont/fb/sk/detail.cfm?id=IS-9783110240245-1
Bd. 2 http://www.degruyter.de/cont/fb/sk/detail.cfm?id=IS-9783110240252-1

Ausserdem neu: Handbooks of Pragmatics. Der Verlag schreibt zu dieser Ausgabe: "This new landmark series of nine self-contained handbooks provides a comprehensive and up-to-date overview of the entire field of pragmatics. It is based on a wide conception of pragmatics as the study of intentional human interaction in social and cultural contexts. The series reflects, appraises and structures a field that is exceptionally vast, unusually heterogeneous and still rapidly expanding. In-depth articles by leading experts from around the world discuss the foundations, major theories and most recent developments of pragmatics including philosophical, cognitive, sociocultural, contrastive and diachronic perspectives."
Das eBook finden Sie unter http://www.degruyter.de/cont/glob/neutralRei.cfm?rc=40489


+++ Einführung in Citavi 3 +++

Am Mittwoch, den 2.2.2011, 16:00 Uhr s.t. bis 18:00 Uhr wird Herr Peter Meurer von der Swiss Academic Software GmbH in einer moderierten Online-Schulung die neueste Version von Citavi vorstellen. Raum: H 1 (Marienburger Platz)

Citavi ist eine Software zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation, mit der Sie Ihre Literatur-, Zitate- und Ideensammlungen strukturieren und verwalten können. So lassen sich z.B. Suchergebnisse aus Datenbanken und Literaturdaten komfortabel importieren und Literaturverzeichnisse automatisch erstellen.

Studierende und Mitarbeiter der Universität Hildesheim können seit dem 1.9.2010 mit einer E-Mail-Adresse der Universität Hildesheim einen persönlichen Citavi-Lizenzschlüssel anfordern unter folgender URL: http://www.citavi.com/uni-hildesheim
Die Universität Hildesheim besitzt eine Campus-Lizenz für Citavi, alle Angehörigen der Universität (Studierende, Lehrende und MitarbeiterInnen in Sekretariaten und Verwaltung) können Citavi nutzen. Näheres hierzu finden Sie unter http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=3979

Zu dieser Veranstaltung laden Bibliothek und cl³ alle Angehörigen der Universität, die sich für Citavi interessieren, herzlich ein. Zur Planung bitten wir um eine Anmeldung.

Anmeldung für Studierende http://www.cl3-online.de/anmeldung/sk.php
Anmeldung für MitarbeiterInnen http://www.cl3-online.de/anmeldung/hp.php


+++ Öffnungszeiten nach Ende der Vorlesungen +++

Die verlängerten Öffnungszeiten (Mo. - Fr. 9 - 21 Uhr und Sa. 10 - 16 Uhr) gelten bis einschließlich Samstag den 26.02.2011.
Ab Montag, den 28.02.2011 bis einschließlich Freitag, den 01.04.2011 gelten verkürzte Öffnungszeit (Mo. - Do. 9 - 18 Uhr, Fr. 9 - 17 Uhr).
Ab dem 04.04.2011 werden die verlängerten Öffnungszeiten fortgesetzt.


+++ Veranstaltungen in der Universitätsbibliothek +++

Mittwoch, 02.02.2011. 18:00 Uhr. Literarischer Salon. Lewis Carroll "Alice im Wunderland" Dichter dran! Literarisches Gespräch zu einem Klassiker.

„Alice im Wunderland“ ist ein Klassiker der Kinderliteratur: immer wieder neu übersetzt, gekürzt, verfilmt und als Comic auf den Markt gebracht, ist uns der Titel so vertraut, dass wir meinen, das Buch nicht mehr lesen zu müssen, um etwas darüber sagen zu können. Ist das so? Nehmen wir „Alice im Wunderland“ dann doch selber zur Hand, überrascht, was es darin alles zu entdecken gibt: eine seltsame Teegesellschaft, die es sich mit Frau Zeit verscherzt hat, eine Grinsekatze, deren Grinsen länger bleibt als ihr Körper… Auch die Frage, ob man verrückt ist, wenn man nicht mehr weiß, was man eigentlich weiß, kann uns spannenden Stoff liefern für das literarische Gespräch mit und über Alice.


+++ Ausstellungen in der Universitätsbibliothek +++

a. Noch bis zum 04.02.2011. Ausstellung "Konrad Adenauer und die Europäische Integration".

Konrad Adenauer gilt als einer der „Väter Europas“. Für ihn war ein vereintes Europa der wichtigste Garant für Frieden und Freiheit. Die starke persönliche Einflussnahme des ersten Bundeskanzlers auf den europäischen Einigungsprozess wurde insbesondere in Krisenzeiten wie nach dem Scheitern der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft im Jahre 1954 deutlich. Adenauer setzte sich gegen Kritiker in Deutschland durch und überzeugte im Ausland seine europäischen Partner. Damit gab er entscheidende Anstöße für die europäische Integration.
Weitere Informationen zur Ausstellung unter: http://www.konrad-adenauer.de/index.php?menu_sel=32&menu_sel2=&menu_sel3=&menu_sel4=&msg=4678

b. Noch bis zum 11.02.2011. "Lesehunger. Büchermenü zur Schenkung Hanns-Josef Ortheil"

Prof. Dr. Hanns-Josef Ortheil hat der Universitätsbibliothek über 1100 Bücher geschenkt. Es handelt sich um Neuerscheinungen aus mehreren Verlagsprogrammen und zu verschiedenen Themengebieten. Alle Bücher sind im Online Katalog zu finden und ausleihbar.
Wir haben 4 gemütliche Leseecken an 4 Orten in der Universitätsbibliothek mit Büchern aus dieser Schenkung für Sie bereitgestellt. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und lernen Sie neue, interessante Bücher kennen. Die ausgestellten Exemplare können ab dem 11.02. auch ausgeliehen werden.