Diversität in der außerschulischen Literaturvermittlung. Eine empirische Studie zu Projekten der Leseförderung in Deutschland

Die Autorin

Teresa Streiß studierte Kreatives Schreiben, Kulturwissenschaften und Kulturvermittlung in Hildesheim und Leipzig und promoviert zurzeit am Institut für Erziehungswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen zu vergeschlechtlichenden Praktiken in der außerschulischen Leseförderung. Sie ist dort weiterhin Mitglied am International Graduate Center for the Study of Culture. Besondere Forschungsinteressen sind Geschlechterforschung und Kulturelle Bildung, insbesondere Literaturvermittlung/Leseförderung, für Kinder.