Neuerscheinungen im Universitätsverlag

Lfd. Nr. Publikation
10. Stefanie Bischoff, Sabine Bollig, Peter Cloos, Iris Nentwig-Gesemann und Marc Schulz (Hrsg.) (Bd. 1 (2018) ff.): Fallarchiv Kindheitspädagogische Forschung - Online-Zeitschrift zu Qualitativen Methoden in Forschung und Lehre (FalKi) Universitätsverlag Hildesheim
9. Alina-Isabelle Bohnhorst (2018): Pilotstudie zur forensischen ambulanten Nachsorge im AWO Psychiatriezentrum Königslutter 82 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim. Bachelorarbeit, Univ. Hildesheim
8. Lars-Arne Dannenberg und Mario Müller (Hrsg.) (2018): Studien zur Stadtchronistik (1400-1850) - Bremen und Hamburg, Oberlausitz und Niederlausitz, Brandenburg und Böhmen, Sachsen und Schlesien 556 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim.
7. Petra Böhle (2018): Künstlerische Übungen in der sozialpädagogischen Qualifizierung. Eine qualitative Studie zu Erfahrungen von sozialpädagogischen Fachkräften während ihrer Ausbildung an einer Fachschule für Waldorfpädagogik 309 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim. Diss. 2018, Universität Hildesheim
6. Guido Graf und Martin Schreiner (Hrsg.) (2018): Eine Uni – ein Buch: Das zweite Buch! 113 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim.
5. Alan Fabian und Johannes Salim Ismaiel-Wendt (Hrsg.) (2018): Musikformulare und Presets. Musikkulturalisierung und Technik/Technologie 214 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim.
4. Uta Nadira Giesel und Clemens Killian (Hrsg.) (2018): 10 Minuten Reformation 68 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim.
3. Toni Tholen, Patricia Cifre Wibrow und Arno Gimber (Hrsg.) (2018): Fakten, Fiktionen und Fact-Fictions 360 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim.
2. Wolfgang Schneider, Henning Fülle und Christine Henniger (Hrsg.) (2018): Performing the Archive. Studie zur Entwicklung eines Archivs des Freien Theaters Hildesheimer Universitätsschriften Bd. 34. 388 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim, Georg Olms Verlag Hildesheim.
1. Stephan Schlickau (2018): Moderation im Rundfunk. Diskursanalytische Untersuchungen zu kommunikativen Strategien deutscher und britischer Moderatoren Arbeiten zur Sprachanalyse Bd. 25. 246 Seiten. Universitätsverlag Hildesheim. Elektronische Zweitveröffentlichung im Universitätsverlag Hildesheim. (1. Aufl. [Print] Frankfurt a. M. [u. a.]: Peter Lang, 1996).