wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Pressemeldungen
 
RSS Feed abonnieren
Die kleine Figur eines Europäers mit Tropenhelm stammt aus Mittelamerika. Da der Helm durch früheren Mottenbefall beschädigt ist, wurde die Tonfigur für die Ausstellung konservatorisch bearbeitet. Sie steht im Mittelpunkt eines Films

22. April 2014 Fragil neben robust

Das Depot ist das Herz des Museums. Die Objekte zu erfassen, zu schützen, zu erhalten ist aufwendig. Hannah Chodura ist erst im zweiten Studienjahr – und hat eine Ausstellung in einem Museum von internationalem Renommee...[mehr]

 

22. April 2014 450 Jahre Shakespeare

Wer liebt wen in Shakespeares Sonetten? Um diese Frage dreht sich ein öffentlicher Vortrag. Mit seinen Werken, etwa Hamlet, bestimmt der berühmte englischsprachige Schriftsteller auch 450 Jahre nach seiner Geburt noch die Bühnen...[mehr]

 
Alexandra Behrens, Fenjas Lehrerin, hat zwei Jahre berufsbegleitend an der Uni Hildesheim studiert und dabei zum Beispiel ein Tutorensystem am Gymnasium entwickelt, die Schülerinnen helfen im Wechsel einander. Die Ziele für jeden einzelnen Schüler sind unterschiedlicher geworden, sagt Behrens. Fotos: Isa Lange/Uni Hildesheim

11. April 2014 Inklusion in Schulen: Uni begleitet Lehrkräfte über zwei Jahre

Auf Unsicherheit folgt Aufbruchsstimmung in manchen Lehrerzimmern: Die Universität Hildesheim setzt auf langfristige Begleitung von Schulen. Mittlerweile wurden knapp 80 Lehrkräfte in einem zweijährigen berufsbegleitenden...[mehr]

 
Literaturstipendien des Landes Niedersachsen für Autoren der Uni Hildesheim: Sabrina Janesch, Sabine Palm und Lukas Hoffmann. Foto Mitte: Claire Walka

10. April 2014 Kreative Schreiber auf Streifzügen durch Niedersachsen und die Welt

Landesstipendien für Autorinnen und Autoren der Universität Hildesheim: Die Studierenden Sabine Palm und Lukas Hoffmann sowie Sabrina Janesch können an ihren schriftstellerischen Werken weiterarbeiten. Die Stipendien geben...[mehr]

 
Forscher der Uni Hildesheim untersuchen die Lebenslagen von Eltern, deren Kinder mit einer Behinderung aufwachsen. Denn sie „müssen damit leben, dass der Zustand über einen langen Zeitraum überdauert oder sich vielleicht verschlechtert, manche Lebensziele nicht mehr erreichbar sind – wie machen sie das?“, sagt Sabine Hellmers. Foto: Isa Lange/Uni Hildesheim

08. April 2014 Eltern von Kindern mit Beeinträchtigungen: Studie untersucht Bewältigungsstrategien und Lebenslagen

Wie geht es Eltern beeinträchtigter Kinder? Welche Sorgen und Ängste, Hoffnungen und Stärken haben sie? Ein Forschungsprojekt der Universität Hildesheim stellt diese Fragen – und sucht betroffene Eltern aus allen Bundesländern....[mehr]

 
Pferdebeweidung im südlichen Teil der italienischen Insel Asinara, junge Esel. Foto: Jasmin Mantilla-Contreras

04. April 2014 Nationalpark Asinara: Juniorforschergruppe entwickelt Strategie zum Erhalt der Artenvielfalt

Auf Asinara, einer ehemaligen Gefängnisinsel vor Sardinien, leben heute kaum Menschen, dafür weist die Insel jedoch eine besonders hohe Biodiversität auf. So wurden beispielsweise etwa 700 Pflanzenarten auf der Insel...[mehr]

 
Johannes Michalak, Professor für Klinische Psychologie an der Uni Hildesheim, und Christine Hofheinz forschen zu Behandlungsmethoden bei Depressionen und untersuchen, auf welche Weise verschiedene Therapien wirken.

02. April 2014 Antriebslos: Studie untersucht Wirkung von Therapien bei akut depressiven 18- bis 65-Jährigen

Die Arbeitsgruppe Klinische Psychologie sucht für eine Studie zur Wirkweise von therapeutischen Übungen Personen, die akut depressiv sind. Das Projekt ist das erste der neuen Uni-Hochschulambulanz. „Ob Psychotherapie wirksam ist,...[mehr]

 
Mit Projekten wie „Frauen in den MINT-Fächer“ will die Uni Hildesheim mehr junge Frauen für IT-Berufe interessieren. Studierende um Ralf Knackstedt, Professor für Wirtschaftsinformatik, geben in Schulen Einblicke in Informationssysteme und Unternehmensmodellierung. IT-Foto: istock tomml

24. März 2014 Probier’s mit IT

Die Universität Hildesheim möchte junge Leute für IT-Berufe interessieren. Studentinnen geben in praxisnahen Veranstaltungen in Schulen und an Schnuppertagen in der Uni Einblicke, was man eigentlich im Bereich Wirtschaft und...[mehr]

 
Sie wollen Anker im Uni-Alltag sein: Die studentischen Beraterinnen und Berater berichten in Schulen und Jugendzentren vom Uni-Alltag. Sie entwickeln Aktion wie „Rent a Peer“: Dabei können sich Studienanfänger einen Berater „ausleihen", der beim Studienstart weiterhilft.

20. März 2014 Wege ins Studium: Studierende sind Anker im Uni-Alltag

Seit einem Jahr gibt es die Anker-Peers – nun ziehen sie eine erste Bilanz. Die Studierenden der Universität Hildesheim beraten vor und während des Studiums. Sie gehen in Schulen, Freizeitheime und Stadtteile, um über den...[mehr]

 
Studierende haben Infotexte für Museumsbesucher in Leichte Sprache übersetzt – wie dieser über die frühen Menschen und Höhlenmalerei. In der Dauerausstellung können Objekte auch ertastet werden. Foto: Sh. Shalchi/ Roemer- und Pelizaeus-Museum

17. März 2014 Barrierefreies Museum

Das Roemer- und Pelizaues-Museum hat künftig eine barrierefreie Dauerausstellung. An der Entstehung wirken Neurowissenschaftler und Medienlinguisten der Uni Hildesheim mit. Sie übersetzen Texte über Altägypten und die...[mehr]

 
Nilsson – folgt der Hund seiner eigenen Erfahrung oder schließt er sich der Gruppe an? Forscher der Uni Hildesheim untersuchen, ob Hunde sich von anderen beeinflussen lassen und ob sie sich der Mehrheit anschließen. Foto: Andreas Mojzisch

17. März 2014 Entscheidungsfindung: Sind Hunde Individualisten oder Gruppentiere?

Psychologen der Uni Hildesheim untersuchen, wie das Verhalten anderer Hunde die Entscheidungen eines einzelnen Hundes beeinflusst: Was ist einem Hund wichtiger, ein Leckerli oder die Gemeinschaft mit anderen? Und welche Rolle...[mehr]

 
Benjamin Strahl und Katharina Mangold führen biografische Interviews: Wie verlief der Weg an die Uni? Gemeinsam mit betroffenen Care Leavern bauen die Sozialpädagogen der Uni Hildesheim ein bundesweites Netzwerk auf. Foto: Isa Lange/Uni Hildesheim

14. März 2014 Wie Care Leaver die Hochschulen erreichen

Aufwachsen im Heim, in der Pflegefamilie und Wohngruppe: Care Leaver sind junge Menschen, die außerhalb ihres Elternhauses aufgewachsen sind. Die Uni baut mit Betroffenen ein Netzwerk auf und erforscht die Bildungsbiografien der...[mehr]

 
Prosanova, das Festival für junge Gegenwartsliteratur, wird von Studierenden der Uni Hildesheim organisiert. Die Schreibschule mit dem Studiengang Kreatives Schreiben ist auf dem Kulturcampus im Pächterhaus (re.) untergebracht. Fotos: Prosanova/Isa Lange

13. März 2014 „In den Literaturbetrieb einfädeln“

Studierende des Kreativen Schreibens organisieren das Literaturfestival Prosanova und stellen die Zeitschrift Bella triste auf der Leipziger Buchmesse vor. Ob Prosa, Lyrik und dramatische Texte, Graphic Novels oder Essays – sie...[mehr]

 
Foto: BA Wolfenbüttel

13. März 2014 Kulturelle Bildung

Die Universität Hildesheim und die Bundesakademie Wolfenbüttel arbeiten künftig enger zusammen: So können Studierende und Lehrende an den Bildungsangeboten, etwa im Bereich Theater, Bildende Kunst, Museum, Kulturmanagement und...[mehr]

 
Psychologische Faktoren beeinflussen häufig die Schmerzsymptomatik, so Professor Johannes Michalak.

10. März 2014 Wenn Schmerz und Depression nicht enden

„Chronische Schmerzen sind sehr belastend – für Betroffene, Familie und Gesundheitssysteme“, sagt Johannes Michalak. Um Menschen in der Region auf Ursachen und Symptome von Depressionen aufmerksam zu machen und besser vorbeugen...[mehr]

 
 
 
Letzte Änderung:  3.03.2014