Kehrwiederturm
Am Kehrwieder 2
D-31134 Hildesheim
email
facebook


Aleksandra Domanovic, „untitled“, WIP, 3d rendering, 2014

Aleksandra Domanovic


Prototypes
08. November – 14. Dezember 2014
Rundgang mit Aleksandra Domanovic am Mittwoch, 10. November, 19 Uhr


I can‘t remember the first hand that touched me. I can‘t remember what that first hand touched me with.

The transducer is in a 90° position. It is not gender specific, can be abstract and should be a separate object. (Like eggshell, but flatter and with a softer edge). While the term transducer commonly implies the use of a sensor/detector, any device that converts energy can be considered a transducer.

The instrument is used to emit sound waves and transmit them to a computer, to produce an image. The image measures growth, and evaluates the development of certain organs. Common other examples include microphones, loudspeakers, thermometers, position and pressure sensors and antennas. Photocells, LEDS (light-emitting diodes) and even common light bulbs are transducers. None are 100% efficient; some power is always lost in the conversion process.

I move through the plastic coating as if it‘s a door.

I call my mother, hands free. A transducer is a device that converts energy into energy.

Die Ausstellung von Aleksandra Domanovic (*1981 in Novi Sad, Serbien, lebt in Berlin) im Kunstverein Hildesheim ist eine Zwischenstation ihrer Auseinandersetzung mit technologischen Innovationen, ihren historischen Wurzeln und an sie geknüpften Hoffnungen und Fantasien. Zwei Stockwerke im mittelalterlichen Kehrwiederturm des Kunstvereins Hildesheim werden für die Zeit von Aleksandra Domanovics Ausstellung zum Schauraum eines „work-in-progress“: Domanovic zeigt per 3D-Druck gefertigte Zwischenstadien von Skulpturen, die den dritten Teil einer 2013 begonnenen Trilogie bilden.

Hier können Sie einen kurzen Radiobeitrag hören, der am 13. November 2014 auf Radio Tonkuhle ausgestrahlt wurde.
Das Gespräch mit Kathrin Meyer (Künstlerische Leitung, Kunstverein Hildesheim) führte Andreas Kreichelt.








Förderer
Die Ausstellung wird gefördert durch das Land Niedersachsen, die Friedrich Weinhagen Stiftung und die Stadt Hildesheim. Das Vermittlungsprogramm des Kunstvereins Hildesheim wird gefördert durch das Land Niedersachsen und die VGH-Stiftung.

Programm zur Ausstellung von Aleksandra Domanovic

Führungen
Führung mit Kathrin Meyer: So., 23.11., 15 Uhr
Führung mit Nada Schroer: So., 14.12., 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung (kostenfrei für Schulen und Universitäten, Privatführung 40 Euro). Für Schulen bieten wir kostenfreie 90-minütige Workshops an.

Rundgang mit Aleksandra Domanovic
Mi., 10.12., 19 Uhr
in englischer Sprache

Filmclub
Mo, 17.11., 20 Uhr im WOHNZIMMER, Kaiserstraße 41, 31134 Hildesheim
Thematischer Filmabend mit Gespräch und Snack
Eintritt frei

KUNST-THEATER-WORKSHOP „CYBORGS WIE WIR“
06. und 07.12., 11–16 Uhr.
Für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.
Anmeldung bis 21.11. per Email (info@kunstverein-hildesheim.de), Telefon (Anrufbeantworter 05121-6981118) oder facebook. In Zusammenarbeit mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Hildesheim.

http://www.uni-hildesheim.de/kunstverein/kunstverein-hi/files/gimgs/th-48_KVHI_Aleksandra Domanovic_Prototypes_exhibition view 06_Photo Raimund Zakowski_web.png
http://www.uni-hildesheim.de/kunstverein/kunstverein-hi/files/gimgs/th-48_KVHI_Aleksandra Domanovic_Prototypes_exhibition view 02_Photo Raimund Zakowski_web.png
http://www.uni-hildesheim.de/kunstverein/kunstverein-hi/files/gimgs/th-48_KVHI_Aleksandra Domanovic_Prototypes_exhibition view 05_Photo Raimund Zakowski_web 1.png
http://www.uni-hildesheim.de/kunstverein/kunstverein-hi/files/gimgs/th-48_KVHI_Aleksandra Domanovic_Prototypes_exhibition view 01_Photo Raimund Zakowski_web 2.png
http://www.uni-hildesheim.de/kunstverein/kunstverein-hi/files/gimgs/th-48_KVHI_Aleksandra Domanovic_Prototypes_exhibition view 04_Photo Raimund Zakowski_web.png