2004 Nowgorod: Tagungsprogramm

&

Modernisierung der Bildung

Bildungsstandards und Perspektiven der Humanisierung von Schule und Hochschule

im internationalen Vergleich

Sonntag, den 12.09.2004 

Ankunft und Hotelunterbringung

Montag, den 13. 09. 2004 

9.00 – 10.30 Uhr Eröffnung der Tagung

Staatliche Universität Nowgorod

Peterburgskaja 41, Raum 3

Begrüßungen

Prof. Dr. R.W. Keck

Präsident der IAHE

Prof. Dr. N.D. Nikandrow

Präsident der Russ. Akademie der Bildung

Prof. Dr. A. Gawrikow

Präsident der Universität Nowgorod

Prof. Dr. W.-U. Friedrich

Präsident der Universität Hildesheim

Prof. Dr. W. N. Awerkin

Bildungsdirektor der Region Nowgorod

10.30 – 13.00 Uhr Vorträge mit Diskussion – im Plenum

 

Grundsatzvorträge

Prof. Dr. H.-U. Grunder (Uni Tübingen)

Modernisierung der Bildung- Modernisierung durch Bildung?

Prof. Dr. N. D. Nikandrow (Russ. Akademie)

Stand der Schulreform in Russland

Prof. Dr. M. Pewsner, Dr. A. Schirin (Uni Nowgorod)

Internationalisierung der Hochschulbildung – Neue Herausforderungen und Anregungen

Prof. Dr. A. P. Trjapitzina (Päd. Herzen-Universität, St. Petersburg)

Russische Pädagogik – Problem der Offenheit

 

13.00 – 13.45 Uhr              Mittagessen

14.00 – 15.30 Uhr              Führung durch den Kreml

16.00 – 19.00 Uhr Vorträge und workshops in zwei fakultativen Blöcken

Block I.

lt;td width="311" valign="top">

Wie offen ist die russische Pädagogik?

Bildungsstandards im internationalen Vergleich

Prof. Dr. Huber (Uni  Bielefeld)

Nationale Bildungsstandards, schulische Vielfalt, individuelles Lernen.

Über das widersprüchliche Verhältnis von Zielvorstellungen.

Prof. Dr. H. Asselmeyer (Uni Hildesheim)

Der Bildungstransfer in postsozialistischen Staaten. Das Kooperationsbeispiel Hildesheim/Liepaja

Prof. Dr. N. Belkanov (Uni Jelez)

Pädagogik oder Erziehungswissenschaft?

Dr. O. Zayakin (Uni Bijsk)

 

 

Block II.

Themengebiet Lehrerbildung / Hochschulen

Prof. Dr. R.M. Schereisina (Uni Nowgorod)

Lehrerbildung in russischen Universitäten

Prof. Dr. K. Mazurek (Uni Lethbridge)

Education and Society in the Post-Communist Era: A Comparative Study of the Perceptions of Russian Teachers and Polish Teachers-In-Training.

Dr. V. Janikowa (Päd. Universität Brno)

Modernisierung der Gesellschaft durch Modernisierung der Lehrerbildung

Prof. Dr. M. Cerkez (Uni Bucharest)

Anforderungen an die fachliche und charakterliche Kompetenz des Lehrpersonals

Prof. Dr. G.F. Karpowa/Prof. Dr. T.J. Zhilina

(Uni Rostov a. Don)

Wissenschaft und Ausbildung in der Konzeption der Neusphäre von W. J. Wermadski

Prof. Dr. S.A. Rastschjotina (Herzen – Uni, St. Petersburg)

Der soziokulturelle Kontext für die moderne Bildung an Hochschulen

19.30 Uhr                         Abendessen

Dienstag, den 14.09.2004

 

9.00 – 12.00 Uhr Schulhospitationen

- Lyzeum, Studentscheskaja 5/1

- Gymnasium Quelle, Peterburgskaja 118, Geb. 3

- Allgemeinbildende Schule, Nr. 32

(Schwerpunkt: Ästhetik/Künste), Svobodi, Haus 14 A

- Universitätsgymnasium Soroka, Moskovskaja 22/3  

 

12.00 – 13.00 Uhr              Mittagessen in den Schulen

13.30 – 14.30 Uhr              Führung durch den Jaroslawer Hof

15.00 – 19.00 Uhr Vorträge und workshops

Institut f. Bildungsökonomie und Personalentwicklung,

Tscheremnova 7

 

Block III

Schulreform als Humanisierungsimpuls

Prof. Dr. W.G. Worontzova (Akademie f. Lehrerfortbildung, St. Petersburg)

Humanistische Werte der russischen Bildung

Prof. Dr. R.W. Keck (Uni Hildesheim)

Die Tradition des erziehenden Unterrichts und seine Bedeutung für eine Bildungs-modernisierung

AOR H. Lohrenz (Uni Hildesheim)

Stärkung der Einzelschule als zukünftige Zielvorstellung von Bildungsmodernisierung

Dr. M. Rudolph (Uni Hildesheim)

„Die Schule“ neben der Schule.

D. Whybra, B.A.Hons. (Uni Hildesheim)

Die deutsch-französische bilinguale Grundschule in Hannover – eine Innovation für das deutsche Schulwesen

H. Schröder (Uni Hildesheim)

Modernisierung des Bildungswesens durch Medien?

19.30 Uhr                            Abendessen

 

Mittwoch, den 15.09.2004 

9.00 – 12.00 Uhr   Vorträge und workshops

Block IV

 

SchülerInnenverhalten und Lernmotivation im interkulturellen Vergleich

Dr. O.M. Seitschenko (stellv. Bildungs-direktor d. Region Nowgorod)

Profilorientierter Unterricht – Konzeptionen, Modelle, Erfahrungen

Prof. Dr. O. Graumann/

Dr. A. Schirin (Uni Hildesheim/Uni Nowgorod)

Leistungsängstlichkeit und Qualität der Lernmotivation deutscher und russischer SchülerInnen. Eine Vergleichsstudie zwischen den Schulstudien in Deutschland und Russland (Nowgorod)

Dr. H. Barlage (Uni Hildesheim)

Möglichkeiten der Prävention gegenüber Gewalt in der Schule

Dr. S. Laichail (Finnland)

Vergleichsstudie: Einstellung finnischer und russischer Schüler zum Unterricht

 

 

12.15 Uhr                       Empfang bei der Bürgermeisterin der Stadt Nowgorod,

Frau T.P. Alexejewa

13.30 Uhr                       Mittagessen

14.30 Uhr                       Führung: Kloster Chutin

17.00 Uhr                       Uni Nowgorod, Antonowo, Soroka – Begegnungszentrum

Präsentation d. deutsch-russischen Lexikon

„100 Begriffe des modernen Schul- und Hochschulmanagements“

17.45 Uhr                       Abschlussdiskussion der Tagung

19.00 Uhr                       Abendessen

 

Donnerstag, den 16.09.2004 

Uni Nowgorod, Peterburgskaja 41

Konferenzraum

9.30 – 12.00 Uhr        Mitgliederversammlung

- Wahl des Präsidiums

-  Mitgliederbeiträge

- Jahrbuch und Journal

 

12.00 – 13.00 Uhr            Mittagspause

13.00 – 15.00 Uhr            Schifffahrt auf der Wolchow

19.00 Uhr                         Abendessen

Freitag, den 17.09.2004

 

10.00 Uhr                           Führung durch das Jurjew-Kloster

und das Freilichtmuseum ‚Vitoslawlitce’

 

Samstag, den 18.09.2004 

7.00 Uhr                            Abfahrt nach St. Petersburg

ab 10.00                             Stadtrundfahrt und Besichtigungen

Sonntag, den 19.09.2004 

Abflug