Dekobild im Seitenkopf Center for World Music
 

C E N T E R   F O R   W O R L D   M U S I C  aktuell

 

15.03.2014

PD Dr. Julio Mendívil ist Juror beim Premio de musicología Casa de las Américas

Seit 1979 verleiht das Casa de las Américas zweijährig den Premio de musicología Casa de las Américas für aktuelle herausragende Leistungen in der musikwissenschaftlichen Forschung. Die Auszeichnung gilt als wichtigster musikwissenschaftliche Preis Lateinamerikas. Die Juroren der diesjährigen Ausschreibung sind die renommierten Musikwissenschaftler_innen Susan Campos (Costa Rica), Luis Merino (Chile), Melanie Plesch (Argentinien), Miriam Villa (Kuba) und Julio Mendívil (Peru/Deutschland), Direktor des Center for World Music... [MEHR]

 

11.03.2014

Memorandum of Understanding unterzeichnet

Am 11. Februar 2014 unterzeichneten PD Dr. Julio Mendívil, Direktor des Center for World Music, und Benjamín Loayza, Direktor der Escuela Nacional de Folklore José María Arguedas (Nationale Hochschule für Folklore José María Arguedas) in Lima/Peru ein Memorandum of Understanding. Die Absichtserklärung ist der erste Meilenstein in der Kooperation zwischen der peruanischen Hochschule und dem CWM... [MEHR]

 

11.03.2014

„Welt Musik Wissenschaft“ – Internationale Ringvorlesung am Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien

MO 10. März 2014 – 23. Juni 2014 | 18 Uhr | Ringvorlesung | Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien, Campus/ AAKH, Hof 9

Die Vortragsreihe „Welt Musik Wissenschaft“ an der Universität Wien stellt im Sommersemester 2014 unterschiedliche Positionen und Aspekte der aktuellen musikethnologischen Forschung mit Referenten aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Portugal, Finnland und Italien vor. Gastreferenten sind unter anderem PD Dr. Julio Mendívil und Prof. Dr. Raimund Vogels, Direktoren am Center for World Music... [MEHR]

 

11.03.2014

Musik und Widerstand - Brunch mit politischer Musik aus Afrika & Lateinamerika

SA 07. Juni 2014 | 11 – 14 Uhr | 5 Euro | Afro Asiatisches Institut Salzburg, Clubraum (EG)

Kommentiert von PD Dr. Julio Mendívil

Musik als Motor der Revolution, als Regimekritik, als Ventil für Veränderung. Musiker sind nicht nur Künstler und Unterhalter, sondern auch Zeugen und Kritiker von Ungerechtigkeit. Ihr politisches Engagement bringt ihnen häufig Zensur und Verfolgung ein. PD Dr. Julio Mendívil tritt als Experte zum Thema Musik und Widerstand bei der Veranstaltung des Afro Asiatischen Instituts in Salzburg auf. Beim Brunch in gemütlicher Atmosphäre kommentiert er Beispiele politischer Musik aus Afrika und Lateinamerika... [MEHR]

 

18.02.2014

„Keine Angst vor fremden Klängen“ Fortbildungsseminar Transkulturelle Musikvermittlung

29. - 30. März 2014 | Landesmusikakademie Niedersachsen

Multikulturelles Konzert, interkultureller Musikunterricht, Weltmusikfestival... Die Formen und Begriffe rund um das Thema sind vielfältig und zum Teil unübersichtlich. Das Seminar bietet in enger Verbindung zwischen Theorie und Praxis Einblicke in Präsentationsformen, Vermittlungsmethoden und aktuelle Entwicklungen von Musik in transkulturellen Kontexten... [MEHR]

 

18.02.2014

Menschlich geformter Klang, klanggeformter Mensch - Musik aus Afrika

07. - 09. Mai 2014 | Tagung | Michaeliskloster Hildesheim
Instrumentalmusik, Tanz und Gesang auf dem afrikansichen Kontinent im christlich-religiösen Kontext auch außerhalb der Kirche stehen im Mittelpunkt einer Tagung im Michaeliskloster Hildesheim. Methodisch setzt die Konferenz beim Erleben ein, befragt Künstler_innen nach ihrer musikalischen und religiösen Identität und bedenkt kulturelle Verschmelzungsprozesse... [MEHR]

 

05.02.2014

Dr. Julio Mendívil mit einer „honorable mention“ ausgezeichnet

Dr. Julio Mendívil wurde für seinen Artikel El imperio contraataca:  La representación revivalista de la música incaica y los primeros brotes de nacionalismo en la musicología sobre la región andina (The Empire strikes back: Die revival-Repräsentation der Inkamusik und die ersten Fälle von Nationalismus in der Musikwissenschaft über die Andenregion) beim Otto Mayer-Serra Competition for Music Research 2013 mit einer honorable mention ausgezeichnet... [MEHR]

 
 

Führungen

Jeden ersten Sonntag im Monat findet ein Tag der offenen Tür in der Sammlung Rolf Irle statt. Von 11 - 16 Uhr präsentiert der Sammler selbst unter wechselnden Themenschwerpunkten seine über 3.000 Objekte umfassende Instrumentensammlung.

Nächster Termin:

04. Mai 2014

[mehr]

 

Newsletter

Abonnieren Sie den Email-Newsletter des CWM. Schicken Sie eine Email an

cwm_weiss[at]uni-hildesheim.de

 

ethnomusicology network

06.04.14 Gipfeltreffen "Globale Musik in NRW"

Die globalflux-Initiative läd am 06.04.14 zum Gipfeltreffen "Globale Musik in NRW" nach Wuppertal ein. Die internationale Konferenz thematisiert Partizipation,  Qualifizierung, Institutionen und Möglichkeiten nachhaltiger Strukturen im Kontext von Globaler Musik in NRW. Nähere Informationen finden Sie im Flyer (pdf).

__________

15.03.14 Ausschreibung für PhD.- und PostDoc-Stellen am MPIMMG in Göttingen

Das Max Planck Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity in Göttingen besetzt  in den Forschungsbereichen "Urban Diversity" und "New Diversities in Africa" mehrere wissenschaftliche Mitarbeiterstellen für Doktoranden_innen & PostDocs. Bewerbungsfrist ist der 22. April 2014. Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung (pdf).

 
 
 
Letzte Änderung: 15.03.2014