Dekobild im Seitenkopf Center for World Music
 

C E N T E R   F O R   W O R L D   M U S I C  aktuell

 

08.12.2014

Ein musikalischer Adventskalender

www.musikadventskalender.de

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS e.V.) hat sich zur Aufgabe gemacht, die kulturelle Verständigung zwischen Belarus, Deutschland, Polen und Tschechien zu fördern.

Auch dieses Jahr lädt sie wieder auf eine musikalische Entdeckungsreise durch diese Länder ein.

Der ehrenamtlich erstellte GFPS-Musikadventskalender präsentiert auf www.musikadventskalender.de zum inzwischen sechsten Mal vom 1. bis zum 24. Dezember täglich ein interessantes Musikvideo aus je einem der vier Länder der GFPS. Den Schwerpunkt bilden Informationen über die Künstlerinnen und Künstler sowie Übersetzungen der Liedtexte.

 

11.12.2014

Christopher Y. Mtaku beendet seine Doktorarbeit in Hildesheim

Seit vier Jahren pendelt Christopher Y. Mtaku zwischen der Universität Hildesheim und der University of Maiduguri in Nigeria. Jedes Jahr verbrachte er zwei bis drei Monate am Center for Wold Music um intensiv an seiner Dissertation zum Thema „Continuity and Change: The significance of the Tsinza (Xylophone) among the Bura of the Northeast Nigeria“ zu arbeiten. Er untersuchte die Geschichte des Tsinza bei den Bura in Nordost-Nigeria -  ein Xylophon, das traditioneller Weise bei Beerdigungen gespielt wurde... [MORE]

 

08.12.2014

11. Kongress des lateinamerikanischen Zweiges der International Association for the Study of Popular Music (IASPM)

Vom 13. – 18. Oktober 2014 fand in Brasilien der 11. Kongress des lateinamerikanischen Zweiges der International Association for the Study of Popular Music (IASPM) statt. Das Thema des diesjährigen Symposiums war „Musik und Territorialität: Die Klänge der Orte und ihre soziokulturellen Kontexte“. PD Dr. Julio Mendívil reiste nach Salvador, um als Vorsitzender den Kongress über Historiographie der Popular Musik in Lateinamerika zu leiten. Außerdem hielt er selbst einen Vortrag zum Thema „José María Arguedas und die Lebenserfahrung als rhetorische Strategie für die Konstruktion des musikethnographischen Realismus“... [MORE]

 

29.07.2014

Conference 'Memory, Power, and Knowledge in African Music and Beyond'

NEUER TERMIN:

Date: June 10-13, 2015

Venue: University of Cape Coast, Ghana

Language: English

The international conference 'Memory, Power, and Knowledge in African Music and Beyond' serves as a conclusion to the research project 'The Formation and Transformation of Musical Archives in West African Societies'. It seeks to explore, both from historical and contemporary perspectives, the nexus between memory, power, and knowledge in the music of Africa and its various diasporas. These explorations encompass the history and politics of sound archiving and scholarly practices as much as intersections of memory, power, and knowledge in musical performance itself... [MORE]

 

26.06.2014

Morena Piro ist Jurorin des 4. creole Finales

FR 04. - SO 06. Juli 2014 | Creole Finale | TFF Rudolfstadt

Die durch Globalisierung und Migration entstandene musikalische Vielfalt in Deutschland fördern und auf die Bühne bringen, dafür steht creole. Alle zwei Jahre treten Musiker_innen im creole-Wettbewerb auf regionalen Bühnen und schließlich auf Bundesebene auf. Im diesjährigen Juroren-Team mit dabei ist Morena Piro, CWM-Mitarbeiterin und Koordinatorin des musik.welt Studiengangs „Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“... [MEHR]

 

26.06.2014

Bewahrung von Volksmusiktraditionen im Iran - Absichtserklärung zwischen dem CWM und der Foundation Music and Art Qazvin

Im Rahmen eines Iran-Besuchs von PD Dr. Julio Mendívil, Direktor des Center for World Music, vom 11. bis 14. Mai 2014 unterschrieben Mohammadreza Darvishi, Leiter der Foundation Music and Art Qazvin (FMA) und PD Dr. Julio Mendívil eine Absichtserklärung, die das Kooperationsvorhaben der beiden Institutionen bestätigt. Schwerpunkt der FMA liegt in der Archivierung des musikalischen Kulturerbes im Iran... [MEHR]

 
 

Führungen

Jeden ersten Sonntag im Monat findet ein Tag der offenen Tür in der Sammlung Rolf Irle statt. Von 11 - 16 Uhr präsentiert der Sammler selbst unter wechselnden Themenschwerpunkten seine über 3.000 Objekte umfassende Instrumentensammlung.

Nächster Termin:

04. Jan. 2014

01. Feb. 2015

[mehr]

 

Newsletter

Abonnieren Sie den Email-Newsletter des CWM. Schicken Sie eine Email an

cwm_ludwigm[at]uni-hildesheim.de

 

ethnomusicology network

06.04.14 Gipfeltreffen "Globale Musik in NRW"

Die globalflux-Initiative läd am 06.04.14 zum Gipfeltreffen "Globale Musik in NRW" nach Wuppertal ein. Die internationale Konferenz thematisiert Partizipation,  Qualifizierung, Institutionen und Möglichkeiten nachhaltiger Strukturen im Kontext von Globaler Musik in NRW. Nähere Informationen finden Sie im Flyer (pdf).

 
 
 
Letzte Änderung: 11.12.2014