wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Arbeiten u. Stellen
 

Projekt- und Abschlussarbeiten

  • Verschiedene Themen im Bereich Fallbasiertes Schließen (FBS/CBR)

    • OpenSource CBR Frameworks
    • Wikipedia & CBR
    • CBR & Ontologien
    • Maintenance von Textual CBR Systemen
    • Verbesserungen des Retrievals in CBR Systemen
       
  • Wissensbasierte Systeme, Aufbau und (kollaborative) Wartung von Wissen, Knowledge Worker Szenarien
     
  • Analyse bestehender O/R Mapping Frameworks
  • Wissensakquisition und Wissensmodellierung für CBR-Systeme
    Betreuung: Kerstin Bach, M.Sc., bachiis.uni-hildesheim.de
      
  • Wissenswartung (Maintenance) von CBR-Systemen
      
  • Informationsextraktion und natürliche Sprachverarbeitung (NLP)
    Betreuung: Kerstin Bach, M.Sc., bachiis.uni-hildesheim.de

 

 

Projekt- oder Abschlussarbeit im Bachelor- oder Master-Studiengang IMIT bzw. WINF

Case-Based Reasoning im ABB Marine Service Center

In dem Projekt ADiWa betrachtet das DFKI die Assistenz in wissensintensiven und agilen Prozessen. Nutzer sollen einerseits in der aktuellen Aufgabe unterstützt werden (durch Kenntnis des Prozessschritts und zugehöriger Informationen) und andererseits sollen gemachte Erfahrungen als Prozess-Wissen gespeichert und später wieder zur Verfügung gestellt werden. Die betrachtete Domäne ist das Servicegeschäft von ABB. Dort untersuchen wir die Prozesse der ABB Marine Service Center, die Serviceanfragen per eMail entgegennehmen (bspw. Ausfall eines Schiffsmotors oder ungewöhnliches Vibrieren eines Generators), die Anforderungen an den ABB Service analysieren und klären und schließlich Service Ingenieure (weltweit) beauftragen, den Fehler zu beseitigen. Um dies effizient zu tun ist viel Wissen nötig und Erfahrung spielt eine große Rolle, welches im Laufe der Prozessdurchführung akquiriert und bewahrt werden kann.


Daher möchten wir u.a. mit einem Case-based Reasoning (CBR) Ansatz die Identifikation und Bereitstellung von ähnlichen Servicefällen angehen. Der Student würde im Rahmen seiner Arbeit, die Modellierung und Umsetzung eines CBR-Ansatzes in dieser Domäne mit dem myCBR-Tool des DFKI durchführen.


Das Thema kann als Projekt- oder Abschlussarbeit im Bachelor- oder Master-Studiengang IMIT bzw. WINF umgesetzt werden. Spätester gewünschter Starttermin ist März 2011.

Kontakt:

Dr. Heiko Maus

Leiter Kompetenzzentrum „Virtuelles Büro der Zukunft“
Forschungsbereich Wissensmanagement
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Trippstadter Str. 122, Raum 2.08
Tel.: 0631 / 205-75 1110
E-Mail

 

Flyer als Pdf-Download

 

Studentische Projekt- Abschlussarbeiten im Bereich Case-Based Reasoning


Im Rahmen von Forschungsprojekten in Kooperation mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH bieten wir die Möglichkeit, studentische Arbeit im Bereich Case-Based Reasoning durchzuführen. Interessenten haben dabei die Möglichkeit aktiv in Forschungsprojekten mitzuarbeiten, können aber auch individuelle Themen bearbeiten. Die Projekt- bzw. Abschlussarbeiten können entweder in Hildesheim oder Kaiserslautern stattfinden.

Wenn Sie Interesse an unseren anwendungsorientierten Forschungsarbeiten haben und im Rahmen einer Projekt oder Abschlussarbeit einen Einblick in unsere Forschung bekommen möchten, würden wir uns freuen wenn Sie sich mit einem Zeitplan bei uns melden.

Kontakt:

Intelligente Informationssysteme, Universität Hildesheim
Kompetenzzentrum Case-Based Reasoning am DFKI
Trippstadter Strasse 122, 67663 Kaiserslautern

Prof. Dr. Klaus-Dieter Althoff

Tel: 0631-20575-1460

Kerstin Bach

Tel: 0631-20575-4210

Régis Newo

Tel: 0631-20575-4210


Flyer als Pdf-Download

Nach oben

 

Hiwi-Jobs

Hiwi-Jobs ab sofort und für das Sommersemester 2011:

 

Studentische Hilfskraft am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)


Wir bieten ab sofort am Kompetenzzentrum Case-Based Reasoning am DFKI in Kaiserslautern eine Stelle als studentische Hilfskraft zur Mitarbeit in einem Case-Based-Reasoning-Projekt am DFKI. Die Stelle ist zuerst auf drei Monate mit 40 Std./Monat begrenzt. Grundsätzlich sind wir aber an einer längeren Mitarbeit interessiert. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit die Tätigkeit mit einer Projekt- oder Abschlussarbeit zu kombinieren.

Im Rahmen der Hiwi-Tätigkeit soll das Open-Source-Werkzeug myCBR (www.mycbrproject.net) weiterentwickelt und für verschiedene Anwendungen des Case-based Reasonings angepasst werden. Dazu sind neben der Bereitschaft virtuell in einem Team zu arbeiten, Programmierkenntnisse in Java, idealerweise J2EE, erforderlich.

Wenn Sie Interesse an dieser Stelle haben, würden wir uns freuen von Ihnen zu hören.

Kontakt: Prof. Dr. Klaus-Dieter Althoff

Flyer als Pdf-Download

 

Studentische Hilfskraft zur Betreuung der Lehrveranstaltungen im SoSe 2011 gesucht


Wir suchen für das Sommersemester 2011 Unterstützung für die folgenden Lehrveranstaltungen der Arbeitsgruppe Intelligente Informationssysteme:

  • Fallbasiertes Schließen
  • Verteilte lernende Systeme

In dem Zeitraum zwischen April 2011 bis Juli 2011 betreuen Sie die Übungen zu den Vorlesungen (Korrektur der Übungsblätter, Erarbeiten der Musterlösungen) und stehen den Studierenden für Fragen zur Verfügung. Die Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 34/h pro Monat. Idealerweise haben Sie vorher die jeweilige Veranstaltung erfolgreich besucht, sind zuverlässig und haben Spaß an der Vermittlung von Lehrinhalten.


Wenn Sie an einem Hiwijob interessiert sind oder noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Prof. Althoff.

Kontakt: Prof. Dr. Klaus-Dieter Althoff

Flyer als Pdf-Download

 

Nach oben

 

Auslandsaufenthalte

Studenten, die in unseren Forschungsprojekten bereits Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten gesammelt und dabei die notwendigen Fachkenntnisse unter Beweis gestellt haben, sind wir auch bei Vermittlung von Auslandsaufenthalten behilflich. Es handelt sich durchweg um langjährige Kontakte mit ausländischen Institutionen, die thematisch auf unseren Gebieten arbeiten. Sowohl bei kürzeren wie auch bei längeren Aufenthalten ist daher eine sehr gute Betreuung gesichert.

Nach oben

 
 

IIS

Prof. Dr. Klaus-Dieter Althoff
Institut für Informatik
Bereich Intelligente Informationssysteme
Marienburger Platz 22 (ab 1.1.2015: Universitätsplatz 1)
31141 Hildesheim

Besucheradresse:
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

Sekretariat: Raum A8b Spl,
Telefon +49 5121 883 -750

webmaster@iis.uni-hildesheim.de

CookIIS

Was ist im Kühlschrank und was könnte man damit heute kochen? CookIIS empfiehlt und adaptiert ein Rezept oder ganzes Menü!

CookIIS testen

Institut für Informatik

Ansicht des Instituts

Besucheradresse:
Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

in Google Maps

 
 
Letzte Änderung:  2.12.2010