wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Dr. rer. nat. Lars Germershausen
 

Dr. Lars Germershausen

Dr.  Germershausen

Kontakt:

Telefon +49 5121 883 40906
Telefax +49 5121 883 40701, 40907
E-Mail Kontaktformular
Raum G 308
Sprechzeit Do 12.30-14.00 Uhr
Homepage http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=964

vCard Kontaktdaten
 

Arbeits-/Interessenbereiche

  • Landschaftsökologie, Bodengeographie, Geomorphologie
  • Mittel- und Nordeuropa
  • Mensch-Umwelt-Beziehungen
 

Promotionsprojekt

Auswirkungen der Landschaftsnutzung auf den Schwermetall- und Nährstoffhaushalt in der Innersteaue zwischen Langelsheim und Ruthe (2009-2013)

 

Lehrveranstaltungen

  • Geoökologie Mitteleuropas (Seminar/Vorlesung)
  • Kartographie und Fernerkundung (Seminar/Vorlesung)
  • Physisch-geographische Arbeitsweisen (Seminar)
  • Umweltsicherung aus geographischer Perspektive (Seminar)
  • Regionalgeographie (Seminare), z.B. Indien/China, Ozeanien, Niedersachsen, Mittelgebirge
  • Tages- und Auslandsexkursionen, z.B. Ostsee und Südskandinavien (10 Tage), Nord- und Ostseeraum (10 Tage), Teneriffa (10 Tage), Harz und Harzvorland (3 Tage), Göttinger Wald (1 Tag)
  • Geländeübungen (Physische Geographie)
 

Publikationen

GERMERSHAUSEN, L. (2013): Auswirkungen der Landnutzung auf den Schwermetall- und Nährstoffhaushalt in der Innersteaue zwischen Langelsheim und Ruthe. Hildesheimer Geographische Studien, Bd. 1, S. 1-123.

 

Vorträge

Auswirkungen der Landnutzung auf den Schwermetall- und Nährstoffhaushalt in der Innersteaue zwischen Langelsheim und Ruthe.  Besprechung von Boden-, Verbraucherschutz- sowie Landwirtschaftsbehörden, Landkreis Hildesheim. 20.11.2012

The element budget in the urban floodplain of the Innerste by influence of anthropogenically released heavy metals. International IALE Workshop "Urban Ecology of Growing and Shrinking Cities", Ruhr-Universität Bochum. 31.08.-01.09.2012

 

Poster

GERMERSHAUSEN, L. (2013): The Impact of land use on the heavy metal Budget in the mining-affected flooplain of the Innerste North of the Harz Mountains. Divisional Conference of all Commissions and Working Groups of IUSS Devision I "Soils in Space and Time". Ulm, Germany. 30.09.-05.10.2013 [Poster als PDF]

GERMERSHAUSEN, L. (2011): Ecological impacts of changes in land use on the element budget in the urban floodplain of the Innerste (Lower Saxony). IALE Europe 2nd Symposium "Implementation of landscape ecological knowledge in european urban practice". Laufen, Germany. 20.-22.09.2011 [Poster als PDF]

 

Werdegang

vor 2008Studium der Geographie an der Georg-August-Universität in Göttingen
2008Abschluss als Diplom-Geograph mit den Schwerpunkten: Physische Geographie, Naturschutz und Bioklimatologie
Diplomarbeit:
Veränderung der Bodenwasserspeicherung und Niederschlagsversickerung durch Heiderekultivierungsmaßnahmen in der Nemitzer Heide
seit 2008Mitarbeiter im Institut für Geographie der Universität Hildesheim
 

Sonstiges

Praktika im Bereich Geographie

  • Landkreis Göttingen / Amt für Landschaftspflege, Naturschutz und Landwirtschaft
    Beurteilung von Ausgleichsmaßnahmen, Gehölzschauen, Pflanzkontrollen
  • Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven
    sedimentologische und geochemische Untersuchung von polaren Sedimentkernen
  • Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover
    Flachbohrungen, Handsondierung, Profilaufnahmen
  • Georg-August-Universität Göttingen
    studentische Hilfskraft zur Durchführung boden-physikalischer und –hydrologischer Testserien im Labor
 
 

Institut

Institut für Geographie
Gebäude G, 3. Stock
Marienburger Platz 22
31141 Hildesheim

Tel.: 05121/883-40700
Fax: 05121/883-40701

Sekretariat
Susanne Ohlendorf
Raum G 305

Sprechzeiten
Dienstag 13.30-14.30 Uhr
Donnerstag 09.00-10.00 Uhr

 
 
Letzte Änderung: 23.04.2014