wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Artikel aus dem Pressemeldungsarchiv
 
Freitag, 14. November 2008   / 5 Jahre

"Schauspieler - Texte - Sensationen"

Stefan Pucher übernimmt Stiftungsprofessur für "Szenische Künste" in Hildesheim

Der Theaterregisseur Stefan Pucher übernimmt für das Wintersemester 2008/2009 die Stiftungsprofessur für "Szenische Künste" an der Stiftung Universität Hildesheim. Die Einrichtung dieser Professur wird von der Heinz und Heide Dürr Stiftung gefördert. Die übergabe der Professur findet in einer öffentlichen Feierstunde am 27. November um 18.30 Uhr auf der Domäne Marienburg statt.

 

Der 1965 in Gießen geborene Stefan Pucher zählt zu den gefragtesten jungen Theaterregisseuren des deutschsprachigen Theaters. Nach seinen erfolgreichen Inszenierungen der Stücke Tschechows (Der Kirschgarten im Theater Basel, Die Möwe am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und Drei Schwestern am Schauspielhaus Zürich) engagierte ihn der Zürcher Intendant Christoph Marthaler als Regisseur ans Schauspielhaus Zürich. Für seine Zürcher Inszenierungen der Drei Schwestern und Richard III von Shakespeare wurde er zum Berliner Theatertreffen eingeladen. 2005 kürten ihn die Kritiker der Theaterzeitung Theater heute für seine Inszenierung von Shakespeares Othello am Deutschen Schauspielhaus Hamburg zum Regisseur des Jahres. Seit der Spielzeit 2006/2007 ist Stefan Pucher auch an den Münchner Kammerspielen künstlerisch tätig. Er inszenierte dort u.a. Trauer muss Elektra tragen von Eugene O'Neill. Seine dortige Inszenierung von Shakespeares Der Sturm war in diesem Jahr auf dem Berliner Theatertreffen zu sehen.

In Hildesheim arbeitet Pucher mit Studierenden an einem Projekt zu Shakespeares Römerdramen Julius Cäsar und Antonius und Cleopatra.

 
 
 
Letzte Änderung:  4.02.2014