wir bieten...
Dekobild im Seitenkopf Artikel aus dem Pressemeldungsarchiv
 
Donnerstag, 12. Januar 2012   / 2 Jahre
Foto: photocase

Kann man Schreiben lernen?

In der Fernsehsendung „Literatur im Foyer“ am 12. Januar (Wiederholung am 15. Januar) spricht Thea Dorn mit Literaturprofessor Dr. Hanns-Josef Ortheil, Clara Ehrenwerth und Kevin Kuhn – allesamt vom Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Stiftung Universität Hildesheim. Ausgestrahlt wird die Sendung am Donnerstag, 12. Januar 2012, um 23.45 Uhr im SWR Fernsehen, die Wiederholung folgt am Sonntag, 15. Januar 2012, ab 10.15 Uhr auf 3Sat.

direkt zur Sendung „Literatur im Foyer" in der SWR-Mediathek

„Er ist einer der bedeutendsten Autoren der Gegenwart. Zuletzt mit seinem autobiographischen Roman ‚Erfindung des Lebens‘ gefeiert, schließt sein neues Buch eine Trilogie ab, die sich dem Thema der Literatur widmet: die Liebe. Nach ‚Die große Liebe‘, in der Prof. Dr. Hanns-Josef Ortheil bewiesen hat, dass auch eine glückliche Beziehung und ein Happy End der Sprache der Liebe zugänglich sind und das ‚Verlangen nach Liebe‘ folgt jetzt der Roman ‚Liebesnähe‘“, heißt es in der Ankündigung des SWR Fernsehens.

Hanns-Josef Ortheil ist nicht nur mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller, er lehrt auch das Schreiben. Seit über zwanzig Jahren veranstaltet er Lehrveranstaltungen an der Stiftung Universität Hildesheim. Darum bringt der Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in die Sendung „Literatur im Foyer“ zwei seiner hoffnungsvollsten Schüler mit um eine uralte Frage zu beantworten: Kann man Schreiben lernen? Antworten geben Clara Ehrenwerth und Kevin Kuhn. „Ohne Talent läuft nach wie vor nichts. aber die Vorstellung von einer gottgegeben Begabung, die einen ohne eigenes Zutun zum genialen Schriftsteller werden lässt, ist, glaube ich, passé", sagt Clara Ehrenwerth, die Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus studiert. Kevin Kuhn ist inzwischen Doktorand und arbeitet an einer Dissertation zur „Ästhetik des Plots" am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft.

Die Sendung kann ab sofort im Internet unter diesem Link in der SWR-Mediathek abgerufen und unabhängig von den Sendeterminen im Fernsehen angeschaut werden.

Interview aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 12.01.2012

Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim studieren

Das Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Stiftung Universität Hildesheim gehört neben dem Deutschen Literaturinstitut Leipzig, dem Schweizerischen Literaturinstitut in Biel und dem Institut für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst in Wien zu den vier einzigen Universitäts-Instituten im deutschsprachigen Raum, an denen Studentinnen und Studenten umfassend und im Rahmen eigens dafür konzipierter Bachelor- und Master-Studiengänge in Theorie und Praxis des Kreativen und Literarischen Schreibens unterrichtet und ausgebildet werden.

Von: Pressestelle, Isa Lange
 
 
 
Letzte Änderung:  4.02.2014